Bürgermeister Timo Zentgraf tritt zur Wiederwahl an. - Fotos: Carina Jirsch

KÜNZELL Frischer Wind für weitere sechs Jahre

Timo Zentgraf will Bürgermeister bleiben: "Bürgernah und bereit für Runde zwei"

26.02.21 - Für Rathauschef Timo Zentgraf (parteilos) soll es in die zweite Runde gehen. Der Künzeller tritt in der 17.000 Einwohner-Gemeinde am 14. März zur Wiederwahl als Bürgermeister an. Einen Gegenkandidaten hat er nicht. Zentgraf hofft, die Bürger:innen auch in Zukunft als Amtsinhaber zufriedenzustellen: "Ein guter Bürgermeister ist in meinen Augen eine Person, die bürgernah ist, stets Präsenz zeigt und den Menschen jederzeit zuhört, auch wenn es manchmal anstrengend wird und fast weh tut. Wohl wissend, dass nicht jeder einzelne angetragene Wunsch umsetzbar ist, muss ein guter Bürgermeister getroffene Entscheidungen klar und verständlich kommunizieren können."

Im Rathaus fühlt er sich wohl und will dort auch bleiben. Am 14. März hofft Timo Zentgraf ...

Den Gedanken, Bürgermeister zu werden, fasste er erstmals 2010, im Jahr 2015 setzte wurde das Vorhaben in die Tat umgesetzt und er gewann im Wahlkampf gegen CDU-Kandidat Christof Erb. Seit sechs Jahren ist er nun im Amt und will dies auch für die kommenden sechs Jahre bleiben. Er hofft, sich in seiner ersten Amtszeit nicht wesentlich verändert zu haben, habe aber viel dazugewonnen: "Bezüglich meines Wissensumfanges konnte ich schon sehr profitieren und habe wahnsinnig viel gelernt. Mein Erfahrungsschatz wird von Tag zu Tag größer."

Vermittler und Berater

In den letzten Jahren habe er viele schöne Momente in Künzell miterleben dürfen. Einer ist Timo Zentgraf als Bürgermeister besonders in Erinnerung geblieben: "Es gab sehr viele schöne Gelegenheiten. Die emotionalste Freude verspürte ich jedoch rückblickend direkt nach einer Sitzung, als ich bei sehr verhärteten Fronten und einer eigentlich aussichtslosen Situation als sozusagen letzte Instanz zur Stellungnahme aufgefordert wurde. In dieser Sitzung ist es mir tatsächlich noch gelungen, mit einem Lösungsvorschlag einen Kompromiss für alle Seiten zu unterbreiten, bei dem die wichtigsten Punkte der einzelnen konträren Parteien Berücksichtigung gefunden haben und der dann fast einstimmig beschlossen wurde." Damals sei er wirklich froh und stolz gewesen, die wichtigsten Argumente der einzelnen Parteien verstanden und die einzelnen Puzzleteile zu einer machbaren Gesamtlösung geformt zu haben, ohne dass eine Seite ihr Gesicht verliert, so Zentgraf. Die kompromissbereiten Beteiligten hätten aber auch einen wichtigen Teil dazu beigetragen. "Da kann sich nach meiner Erfahrung Künzell sehr glücklich schätzen und ich hoffe, dass es so bleibt."

Frischer Wind für die nächsten sechs Jahre

Dem Bürgermeister liegt die Nähe zu den Bürger:innen besonders am Herzen. ...

In seiner neuen Amtszeit möchte der Bürgermeister "die sympathische Gemeinde Künzell" im Sinne der Bürger:innen mit frischem Wind weiterentwickeln. "Außerdem ist es mir wichtig, unsere schöne Heimat noch attraktiver zu machen", so Zentgraf. Seine ausführliche Zielsetzungen findet man auf seiner Website www.timo-zentgraf.de. Für die Künzeller Bürger:innen wünscht sich der Kommunalpolitiker: "Dass nicht nur sie, sondern auch ihr neu gewählter Bürgermeister gesund bleibt, um sich für die Bürger:innen der Gemeinde mit voller Kraft und Leidenschaft einsetzen zu können." (Michelle Kedmenec) +++


Über Osthessen News

Kontakt
Mediadaten
Werbung
Impressum

Apps

Osthessen News IOS
Osthessen News Android
Osthessen Blitzer IOS
Osthessen Blitzer Android

Service

Blitzer / Verkehrsmeldungen Stellenangebote
Gastro
Mittagstisch
Veranstaltungskalender
Wetter Vorhersage

Social Media

Facebook
Twitter
Instagram

Nachrichten aus

Fulda
Hersfeld Rotenburg
Main Kinzig
Vogelsberg
Rhön