Die Stadt Gersfeld erhält eine Förderung für Wasserschutzmaßnahmen. - Foto: Stadt Gersfeld

GERSFELD (RHÖN) Hochwertige und naturnahe Lebensräume

370.000 Euro Förderung für Gewässerschutz: "Biodiversität erhalten"

17.02.21 - Die Stadt Gersfeld erhält vom Land Hessen eine Förderung von 100 Prozent in Höhe von 370.000,00 € für die Umsetzung der Europäischen Wasserrahmenrichtlinie (WRRL). Mit dem Geld sollen Maßnahmen, die dem Schutz und der Verbesserung des Zustandes aquatischer Ökosysteme dienen umgesetzt werden. 

"Wasser ist keine übliche Handelsware, sondern ein ererbtes Gut, das geschützt, verteidigt und entsprechend behandelt werden muss", heißt es in den Erwägungsgründen zur WRRL. Vor diesem Hintergrund sollen in Gersfeld, insbesondere im Bereich der Oberen und Mittleren Fuldaaue und der Hochrhön, in den nächsten beiden Jahren Projekte umgesetzt werden, die etwa der Erhaltung der Gewässerqualität und einer natürlichen Fließdynamik der Gewässer dienen, die Durchgängigkeit der Fließgewässer für Gewässerorganismen erhalten oder verbessern und die auentypische Kontaktlebensräume und Gewässerhabitate in gutem ökologischen und chemischen Zustand erhalten oder verbessern. Sie dienen damit auch dem Hochwasserschutz.

Naturschutz geht uns alle an 

"Die Bewahrung der Schöpfung und der Schutz der natürlichen Lebensgrundlagen ist ein zentrales Thema und geht uns alle an. Es war und ist mir wichtig, dass sich die Stadt Gersfeld schon in den letzten Jahren klar hierzu positioniert und sich als "Naturstadt" definiert hat. Neben dem Erhalt oder dem Anlegen von Blühstreifen, dem vollständigen Verzicht auf chemische Unkrautvernichtungsmittel oder der extensiven Bewirtschaftung sensibler Lebensräume etwa im Bereich der Hochwiesen, spielen auch unsere Gewässer und Quellen, ihre Flora und Fauna, eine wichtige Rolle. Nicht zuletzt auch als Trink- und Grundwasserreserven. Ich freue mich über die hundertprozentige Förderung durch das Land Hessen. Wir haben bereits ein Planungsbüro beauftragt und mit diesem 29 konkrete Maßnahmen zur Verbesserung der Gewässerqualität entwickelt, die wir in Zusammenarbeit mit den Fachbehörden umsetzen wollen", betont Bürgermeister Dr. Steffen Korell. (pm) +++


Über Osthessen News

Kontakt
Mediadaten
Werbung
Impressum

Apps

Osthessen News IOS
Osthessen News Android
Osthessen Blitzer IOS
Osthessen Blitzer Android

Service

Blitzer / Verkehrsmeldungen Stellenangebote
Gastro
Mittagstisch
Veranstaltungskalender
Wetter Vorhersage

Social Media

Facebook
Twitter
Instagram

Nachrichten aus

Fulda
Hersfeld Rotenburg
Main Kinzig
Vogelsberg
Rhön