- Symbolbild: O|N

RHÖN (BAYERN) POLIZEIREPORT

Skoda angefahren und geflüchtet - Zeugen gesucht

Dieser Polizeireport beinhaltet Informationen und Meldungen der Polizeidienststellen zu Ereignissen im Bereich der unterfränkischen Rhön-Kreise Bad Kissingen (KG) und Rhön-Grabfeld (NES). Die Meldungen werden den ganzen Tag über - soweit neue Infos vorliegen - ergänzt. +++

18.02.21 - Skoda angefahren und geflüchtet - Zeugen gesucht

OBERTHULBA. Eine Beschädigung an einem Pkw wurde der Polizeiinspektion Hammelburg in Oberthulba gemeldet. Ein bislang unbekannter Fahrzeugführer stieß gegen den vorderen Stoßfänger eines grauen Skodas und flüchtete anschließend. Dieser stand in der Zeit vom 08.02.2021, 18:00 Uhr, bis 17.02.2021, 18:00 Uhr, auf einem Parkplatz zwischen der Ledergasse und der Kapellenstraße. Der entstandene Sachschaden wird auf circa 2.000 Euro geschätzt.

Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizeiinspektion Hammelburg, Tel.-Nr. 09732/9060, entgegen.

Unbekannter hinterließ eine Ölspur

HAMMELBURG. Am Mittwochmittag, ging die Meldung über eine Ölspur in Westheim ein. Gesucht wird in diesem Zusammenhang der Verursacher dieser Ölspur, die sich durch die ganze Ortschaft zog. Die Feuerwehr Westheim war  zum Abbinden  der Verunreinigung und zur Absicherung vor Ort. Hinweise zum Verursacher nimmt die Polizei Hammelburg, Tel.: 09732/9060, entgegen.

Unfallverursacher unklar

OBERTHULBA. In Thulba kam es am Mittwochmorgen, kurz nach 07:00 Uhr, zu einem Unfall. Ein Fahrer eines VW Busses wollte in der Reither Straße nach links in ein Anwesen einfahren. Eine nachfolgende Mercedes-Fahrerin erkannte dies nicht und fuhr in diesem Moment an dem VW Bus links vorbei, sodass es zum Zusammenstoß kam. Aufgrund der unterschiedlichen Angaben der Beteiligten konnte der Unfallhergang nicht eindeutig geklärt werden.

Während am Mercedes ein massiver Schaden in Höhe von circa 5.000 Euro entstand, fiel der Schaden am Fahrzeug des Abbiegenden  mit circa 300 Euro  eher niedrig aus.

Glätteunfälle am Mittwoch

MELLRICHSTADT. Bereits in den frühen Mittwochmorgenstunden ereigneten sich im Dienstbereich der PI Mellrichstadt etliche Verkehrsunfälle aufgrund Eisglätte.

Gegen 03:00 Uhr morgens kam ein 41-Jähriger in Mühlfeld mit seinem Kleintransporter in einer leichten Rechtskurve auf dem spiegelglatten Kopfsteinpflaster ins Rutschen und prallte schließlich gegen eine Mauer. Bei dem Unfall wurde die linke Fahrzeugseite des Kleintransporters, der linke hintere Radkasten inkl. des Reifens beschädigt. Der Fahrer blieb unverletzt. Der entstandene Sachschaden beläuft sich nach ersten Schätzungen auf ca. 1.500 Euro.

Gegen 05:30 Uhr kam eine 30-Jährige im Kurvenbereich der Bauerngasse in Mellrichstadt, ebenfalls auf Kopfsteinpflaster, ins Rutschen und kollidierte mit einem dort geparkten Pkw. An beiden Fahrzeugen entstand ein Schaden in Höhe von insgesamt 1.750 Euro. Der Halter des beschädigten Fahrzeuges wurde über den Unfall informiert.

Um 06:30 Uhr verlor ein 50-Jähriger in Oberstreu die Kontrolle über sein Fahrzeug und prallte gegen ein Gebäude in der Bogenstraße. Hierbei entstanden Sachschäden in Höhe von ca. 15.000 Euro, an Pkw, sowie dem Anwesen.

Fast zeitgleich kam es zu einem schweren Verkehrsunfall mit Personenschaden auf der St2286 bei Hollstadt. Kurz vor der Einfahrt zum Hollstädter Sportplatz, in Fahrtrichtung Bad Neustadt/Saale, verlor ein 41-Jähriger die Kontrolle über seinen Lkw samt Anhänger. Der Mann kam daraufhin mit seinem Gespann nach rechts von der Fahrbahn ab, durchbrach die Leitplanke und fuhr größtenteils die Böschung hinab. Er überrollte einen Gartenzaun und ein Gartenhäuschen, bis er letztendlich auf einem Acker zum Stehen kam. Ein weiterer Verkehrsteilnehmer, der zeitgleich die St2286 entgegengesetzt befuhr, sah, dass ihm der Anhänger bereits quer entgegenkam.

Aufgrund dessen wich er ebenfalls nach rechts aus, touchierte mit seiner rechten Fahrzeugseite die Leitplanke und stieß schlussendlich mit der linken Fahrzeugfront gegen den Anhänger. Glücklicherweise blieb der Fahrer des Kleinbusses unverletzt. Der Fahrer des Lkw wurde von den alarmierten Rettungskräften mit schweren Verletzungen im Bereich des Rückens sofort nach Bad Neustadt in das Campus Rhön Klinikum gebracht. Aufgrund der Lage des verunfallten Gespannes wurde zur Bergung ein Autokran benötigt. Die Staatsstraße wurde zeitweise komplett gesperrt. Die Straßenmeisterei kümmerte sich anschließend um die Absicherung der beschädigten Leitplankenfelder. Nach ersten Schätzungen beläuft sich der insgesamt entstandene Sachschaden auf über 100.000 Euro.

Ein weiterer Kleinunfall ereignete sich gegen 8 Uhr in der Mozartstraße in Mellrichstadt. Beim Einparken in eine Parklücke rutschte eine 43-Jährige langsam gegen einen anderen geparkten Wagen. Hierbei entstand ein Sachschaden von ca. 1.500 Euro. +++


Über Osthessen News

Kontakt
Mediadaten
Werbung
Impressum

Apps

Osthessen News IOS
Osthessen News Android
Osthessen Blitzer IOS
Osthessen Blitzer Android

Service

Blitzer / Verkehrsmeldungen Stellenangebote
Gastro
Mittagstisch
Veranstaltungskalender
Wetter Vorhersage

Social Media

Facebook
Twitter
Instagram

Nachrichten aus

Fulda
Hersfeld Rotenburg
Main Kinzig
Vogelsberg
Rhön