Der Busbahnhof in Fulda - Foto: SPD-Stadtverband

FULDA "Der Wille zur Umsetzung fehlt"

Anspruch und Wirklichkeit: SPD kritisiert Nahverkehrsplan der Stadtregierung

19.02.21 - "Es ist schon sehr mutig von der CDU-Fraktion und dem Magistrat, den neuen Nahverkehrsplans bzw. dessen Umsetzung als wichtigen Bestandteil einer erfolgreichen städtischen Klimapolitik zu preisen", heißt es in einer Pressemitteilung des SPD-Stadtverbands. Für den Plan möge das ja noch zutreffen, was fehle, sei der Wille zur Umsetzung, "wie übrigens auch bei vielen anderen beschlossenen Projekten. Hier herrscht eine gewaltige Kluft zwischen Anspruch und Wirklichkeit, die Magistrat und CDU verleugnen", kritisiert Co-Vorsitzender H.-J. Tritschler.  

"Der Nahverkehrsplan trat ein Jahr später als vorgesehen in Kraft und hat bisher wesentliche Bestandteile noch nicht erfüllt. Es fehlen immer noch die Anbindung aller Stadteile, bessere Verbindungen/Taktungen in die Abendstunden hinein und an Wochenenden, attraktive Preisangebote, um nur einige Punkte zu nennen. Im Gegenteil: Wichtige Verbindungen wurden verändert bzw. reduziert, zum Beispiel die Verbindungen zum Klinikum. Eine klimafreundliche Stadtpolitik sieht anders aus, wenn CDU und der Magistrat die Klimapolitik ernst nehmen würden, wäre die Umsetzung des Nahverkehrsplans schon wesentlich weiter", so das Fazit des SPD-Stadtverbands. (pm) +++


Über Osthessen News

Kontakt
Mediadaten
Werbung
Impressum

Apps

Osthessen News IOS
Osthessen News Android
Osthessen Blitzer IOS
Osthessen Blitzer Android

Service

Blitzer / Verkehrsmeldungen Stellenangebote
Gastro
Mittagstisch
Veranstaltungskalender
Wetter Vorhersage

Social Media

Facebook
Twitter
Instagram

Nachrichten aus

Fulda
Hersfeld Rotenburg
Main Kinzig
Vogelsberg
Rhön