- Symbolbild O|N

KREIS HEF-ROF POLIZEIREPORT

Aktuell: Polizei warnt vor Enkeltrickbetrügern mit neuer Betrugsmasche

Dieser Polizeireport beinhaltet Informationen und Meldungen der Polizeidienststellen zu Ereignissen im Bereich des Hersfeld-Rotenburg-Kreises. Die Meldungen werden den ganzen Tag über - soweit neue Infos vorliegen - ergänzt.

19.02.21 - Polizei warnt vor Enkeltrickbetrügern

LANDKREIS HERSFELD-ROTENBURG. Unbekannte haben gestern und heute versucht, mit einer abgewandelten Form des sogenannten "Enkeltricks" an das Ersparte der Bürgerinnen und Bürger zu gelangen. Die vermeintlichen Opfer bekommen eine Kurzmitteilung über unterschiedliche Nachrichtendienste auf ihr Mobiltelefon zugestellt. Auf Nachfrage geben die Betrüger an, eine Verwandte oder ein Verwandter zu sein, welcher eine neue Telefonnummer habe und dass der oder die Geschädigte sich doch sicher denken könne, wer am anderen Ende sei. Wird im weiteren Verlauf durch die späteren Opfer der Name eines tatsächlichen Verwandten genannt, wird dieser bestätigt und die Betrüger haben einen persönlichen Zugang gefunden. Sie geben weiter vor, sich in einer finanziellen Notlage zu befinden. Wird auf eine Geldforderung eingegangen, kündigt sich ein Bote an, der das Geld abholt. Nach den bisherigen Erkenntnissen hatten die unbekannten Betrüger jedoch keinen Erfolg mit ihrer Masche.

Unerlaubtes Entfernen vom Unfallort

PHILIPPSTHAL. Am Donnerstag (18.02.), gegen 07:10 Uhr, befuhr ein 45-jähriger Mann aus Frielendorf mit seinem Müllentsorgungsfahrzeug die Scheuergasse aus der Werrastraße kommend in aufsteigender Richtung. In Höhe der Hausnummer 5 hatte sich wetterbedingt zuvor eine Eisplatte auf der gesamten Fahrbahnbreite gebildet. Das Müllentsorgungsfahrzeug rutschte durch die Eisplatte rückwärts den Berg hinunter und mit der Fahrerkabine gegen die Hauswand einer 46-jährigen Frau aus Phililppsthal. Die Geschädigte bemerkte im Haus den Unfall, ging nach draußen und sprach den Unfallfahrer auf den entstandenen Schaden in Höhe von circa 1.000 Euro an. Dieser jedoch entfernte sich von der Unfallstelle, ohne sich um den Schaden zu kümmern.

Kennzeichenschild gestohlen

ROTENBURG. Zwischen Montag (15.02.) und Donnerstag (18.02.) stahlen Unbekannte das vordere amtliche Kennzeichen ROF-BR 77 von einem schwarzen Peugeot 206. Der Geschädigte hatte sein Fahrzeug im Hainweg abgestellt. Der entstandene Schaden beläuft sich auf rund 15 Euro. Hinweise bitte an die Polizeistation Rotenburg a. d. Fulda unter der Telefonnummer 06623/937-0, jede andere Polizeidienststelle oder über die Onlinewache unter www.polizei.hessen.de.

40-Tonner in Gefällstrecke mit 119 km/h geblitzt

KIRCHHEIM. Mit 119 km/h befuhr am Donnerstag (18.02.) zur Mittagszeit der Fahrer eines Sattelzuges aus dem Zulassungskreis Essen die Gefällstrecke der A 7 am Reckerröder Berg in Richtung Kirchheim. 120 km/h sind dort zwar erlaubt, allerdings nicht für Lastkraftwagen, für die höchstens 80 km/h gilt. Nach Abzug von 4 km/h Toleranz verbleiben 115 km/h vorwerfbare Überschreitung. Dem Fahrer wird demnächst ein Bußgeldbescheid über 160 Euro, zwei Punkte in Flensburg sowie ein einmonatiges Fahrverbot erwarten. "Die Geschwindigkeitsbegrenzungen werden auch während Corona nahezu täglich überwacht", so der Leiter der Polizeiautobahnstation Bad Hersfeld, Jürgen Gleitsmann, "unsere Messbeamten befinden sich nicht im Homeoffice." +++


Über Osthessen News

Kontakt
Mediadaten
Werbung
Impressum

Apps

Osthessen News IOS
Osthessen News Android
Osthessen Blitzer IOS
Osthessen Blitzer Android

Service

Blitzer / Verkehrsmeldungen Stellenangebote
Gastro
Mittagstisch
Veranstaltungskalender
Wetter Vorhersage

Social Media

Facebook
Twitter
Instagram

Nachrichten aus

Fulda
Hersfeld Rotenburg
Main Kinzig
Vogelsberg
Rhön