- Symbolbild: O|N

RHÖN (BAYERN) POLIZEIREPORT

Schrottfahrzeug am Guckaspass abgestellt - Enkeltrick fast erfolgreich

Dieser Polizeireport beinhaltet Informationen und Meldungen der Polizeidienststellen zu Ereignissen im Bereich der unterfränkischen Rhön-Kreise Bad Kissingen (KG) und Rhön-Grabfeld (NES). Die Meldungen werden den ganzen Tag über - soweit neue Infos vorliegen - ergänzt. +++

19.02.21 - Kollision mit freilaufendem Hund

UNSLEBEN. Am Donnerstagnachmittag teilte eine 30-jährige Fahrzeugführerin mit, dass es in der Hauptstraße in Unsleben zu einer leichten Berührung ihres Pkw mit einem herrenlosen Hund kam. Das Tier, augenscheinlich handelte es sich um einen grauen Husky, sprang auf Höhe der Gärtnerei gegen ihre linke Fahrzeugseite. Der Hund lief anschließend scheinbar unverletzt sofort weg. Ein Schaden an ihrem VW entstand ebenfalls nicht. Die junge Frau meldete den Vorfall vorsorglich.

Spiegel beschädigt, weitergefahren

OSTHEIM. Zwischen Ostheim und Nordheim kam es am Donnerstag gegen 06:40 Uhr zu einem sog. Spiegelklatscher zwischen zwei Lkw. Zur Tatzeit fuhr ein 31-Jähriger mit einem Müllwagen von Ostheim in Fahrtrichtung Nordheim, als ihm auf der B285 ein Autokran entgegenkam. Trotz, dass der junge Mann nach rechts ins Bankett auswich, kam es zur Berührung der beiden Außenspiegel, wodurch diese beschädigt worden. Anschließend entfernte sich der Mobilkran unerlaubt von der Unfallstelle. Die Polizeiinspektion Mellrichstadt sucht, unter Tel. (09776) 806-0, Zeugen, welche zur Tatzeit ebenfalls auf der Strecke unterwegs waren und Angaben zum Autokran machen können.

Geldbörse verloren

MELLRICHSTADT. Eine 27-Jährige hat am Donnerstagmorgen ihre Geldbörse vermutlich auf dem Aldi-Parkplatz in Mellrichstadt verloren. In der Börse befanden sich neben sämtlichen Ausweisdokumenten auch Bargeld in Höhe von ca. 150 Euro. Personalausweis, sowie Führerschein wurden zur Sachfahndung ausgeschrieben. Eine Verlustanzeige wurde der Dame ausgehändigt.

Verkehrsunfall mit Sachschaden

HOLLSTADT. In Hollstadt kam es am Donnerstagmorgen zu einem Verkehrsunfall mit Sachschaden. Eine 24-Jährige befuhr mit ihrem Pkw den Hinteren Dorfweg hügelabwärts. Als die beiden vor ihr fahrenden Pkw auf eisglatter Fahrbahn abbremsten, bremste die junge Frau ebenfalls. Allerdings rutschte ihr Ford weiter. In der Aufregung lenkte sie nach rechts und prallte schließlich gegen eine Natursteinmauer. Aufgrund der Wucht des Aufpralls drehte sich der Wagen um 90 Grad und blieb fahrunfähig quer auf der Fahrbahn stehen. Durch den Zusammenstoß wurde die komplette rechte Front eingedrückt, die Front- und Seitenairbags lösten ebenfalls aus. Die 24-Jährige blieb glücklicherweise unverletzt. An der Natursteinmauer entstand ebenfalls kein Schaden. Der Ford musst abgeschleppt werden. Insgesamt ein Sachschaden von ca. 12.000 Euro.

Marder von Pkw erfasst

HAMMELBURG. Eine 20-Jährige erfasste am Donnerstagabend mit ihrem Pkw auf der Staatsstraße 2293 einen Steinmarder, der die Fahrbahn überquerte. Am Fahrzeug der jungen Frau entstand kein Schaden. Das tote Tier wurde später entsorgt.

Abfälle in Feuerstelle entsorgt und Asbestplatten auf Grundstück gelagert

HAMMELBURG. In einer Feuerstelle auf seinem Grundstück verbrannte ein Mann am Donnerstagmittag Abfälle. Durch eine Polizeistreife konnte festgestellt werden, dass dieser unter anderem Plastik im Feuer entsorgte. Außerdem lagerte der Mann noch Asbestplatten, welche unter anderem zum Abdecken von Holz verwendet wurden. Der nicht sachgemäße Umgang mit Asbest stellt einen Verstoß gegen das Chemikaliengesetz dar, weshalb die Polizei hier einschritt. Der Verantwortliche wurde vor Ort belehrt und es wurde ihm eine Frist zur fachgerechten Entsorgung der Asbestplatten gesetzt. Die Polizeiinspektion Hammelburg hat die Ermittlungen wegen Unerlaubten Umgangs mit Abfällen aufgenommen.

Erneuter Coronamaskenverstoß

BAD KISSINGEN. Am Mittwochnachmittag kam es in der Fußgängerzone erneut zu einem Maskenverstoß. Einer Streifenbesatzung war die Passantin aufgefallen, weil sie in der Fußgängerzone als einzige Person keine Maske trug. Nachdem sich die Frau mehrfach weigerte ihre Maske aufzusetzen und der Aufforderung hierzu durch die Beamten nicht nachkam, sahen sich die Polizisten gezwungen eine Anzeige gegen die Dame aufzunehmen. Erst bei der Anzeigenaufnahme legte die Dame letztlich ihre Maske an.

Vordach angefahren

BAD KISSINGEN. Ein Paketzusteller stieß am Mittwochnachmittag mit seinem hohen Transporter beim Befahren der Fußgängerzone an ein Vordach eines Anwesens. Pflichtbewusst rief er die Polizei, nachdem er vor Ort keinen Eigentümer ermitteln konnte. Die hinzugezogenen Beamten halfen dann beim Austausch der Personalien und verständigten den Eigentümer. Es entstand ein Sachschaden von bislang 4.000 Euro.

Fahrzeug musste nach Unfall abgeschleppt werden

BAD KISSINGEN. Am Donnerstag, gegen 17:00 Uhr kam es auf dem Westring in Höhe Heiligenfelder Allee zu einem Auffahrunfall. An der Ampelanlage musste ein 72-jähriger Mercedes-Fahrer verkehrsbedingt abbremsen, welches die von hinten anfahrende 42-jährige VW-Fahrerin zu spät bemerkte und auf das stehende Fahrzeug auffuhr. Der Mercedes des Geschädigten war nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden. Es entstand an beiden Fahrzeugen ein Schaden von insgesamt ca. 10.000 Euro

Beim Ausscheren Fahrzeugtüre eingedellt

BAD KISSINGEN. Beim Einfahren in einen Hof touchierte der Fahrer eines Kleintransporters am Donnerstag, gegen 12:00 Uhr, in der Hartmannstraße einen parkenden VW-Golf. Er hinterließ vorschriftsgemäß eine Nachricht an dem beschädigten Fahrzeug. An beiden PKW entstand ein Sachschaden in Höhe von insgesamt 1.500,- Euro. Im Laufe der Verkehrsunfall-Aufnahme stellte sich zudem heraus, dass der Berufskraftfahrer seine Tätigkeitsnachweise nicht vollständig führte. Auf Ihn kommt nun zudem eine Anzeige wegen Verstoß gegen das Fahrpersonalgesetz zu.

Fachwerkkonstruktion eingestürzt

MAßBACH. In der Nacht von Dienstag auf Mittwoch stürzte auf dem Gelände eines landwirtschaftlichen Anwesens in Poppenlauer eine Fachwerkkonstruktion ein. Die Holzkonstruktion diente als Dach für den Verkaufsladen der Eigentümer und war vor kurzem errichtet worden. Die Schadenshöhe wird auf 1000 Euro geschätzt. Nach derzeitigem Sachstand wird davon ausgegangen, dass die Konstruktion vorsätzlich zum Einsturz gebracht wurde. Es wurden Ermittlungen wegen Sachbeschädigung eingeleitet. Die Polizeiinspektion Bad Kissingen bittet um Hinweise aus der Bevölkerung.

Unfall mit Schneeräumfahrzeug

OERLENBACH. Am Donnerstagvormittag, kam es auf der Kreuzung Bundesstraße 286 / Staatsstraße 2445 zu einem Verkehrsunfall. Ein 19-jähriger stand mit seinem Peugeot bei roter Ampel auf der Linksabbiegespur. Hinter ihm hatte ein Schneeräumfahrzeug angehalten, das von einem 29-jährigen geführt wurde. Bei grüner Ampel fuhr der Peugeot zunächst an, stoppte aber wieder, da der Motor abstarb. Dies bemerkte der 29-jährige zu spät und fuhr auf den Peugeot auf. Verletzt wurden dabei niemand. Am Peugeot entstand Sachschaden i. H. v. etwa 1000 Euro.

Schrottfahrzeug am Guckaspass abgestellt

WILDFLECKEN. Seit ca. Anfang Februar steht auf dem Wanderparkplatz am Guckaspass ein schrottreifer Pkw. Augenscheinlich wollte der Besitzer den Opel Corsa loswerden, versah ihn mit einem Kennzeichen, das für ein anderes Fahrzeug ausgegeben war und ließ den Wagen in der Natur stehen. Die Ermittlungen nach dem letzten Besitzer laufen.

Enkeltrick fast erfolgreich

BAD BRÜCKENAU. Ein betrügerischer Anruf, bei dem sich ein Unbekannter als in Not geratener Enkel ausgab, hatte am Donnerstag in Bad Brückenau fast Erfolg. Eine ältere Dame hatte einen solchen Anruf erhalten, aber den Anrufer schlecht verstanden. Daher gab sie einer Familienangehörigen den Hörer weiter, die sich den Wunsch des angeblichen Enkels nach über 10.000 € anhörte und sich auf den Weg zur Bank machte. Das Geld wäre angeblich dringend benötigt, weil der "Enkel" einen Unfall verursacht hätte und die Sache ohne Polizei regeln wolle.Als die Seniorin ihren echten Enkel zurückrief und ihm sagte, dass er das Geld haben könne, wusste dieser natürlich von nichts. Durch Medienberichte gewarnt verständigte er die Polizei. Zu einer Übergabe des Geldes an die Telefonbetrüger kam es folglich nicht. Die Ermittlungen in dieser Sache werden an die Kriminalpolizei Schweinfurt abgegeben.


Über Osthessen News

Kontakt
Mediadaten
Werbung
Impressum

Apps

Osthessen News IOS
Osthessen News Android
Osthessen Blitzer IOS
Osthessen Blitzer Android

Service

Blitzer / Verkehrsmeldungen Stellenangebote
Gastro
Mittagstisch
Veranstaltungskalender
Wetter Vorhersage

Social Media

Facebook
Twitter
Instagram

Nachrichten aus

Fulda
Hersfeld Rotenburg
Main Kinzig
Vogelsberg
Rhön