Fazit bei Big Blocks: „Das war das erste Mal, dass wir von der Polizei etwas gebracht bekommen haben, was wir anschließend nicht bezahlen mussten“. - Screenshot: Facebook/Bigblocks

HOFBIEBER Nette Geste nach Fehlschaltung

Nach der unverschuldeten Telefonpanne: Polizei zu Besuch im Autohaus

23.02.21 - Durch eine kuriose Fehlschaltung landeten Anrufer am letzten Freitag statt bei der Pressestelle der Polizei in Fulda im Autohaus Big Blocks in Hofbieber (wir berichteten). Aus zunächst unerklärlichen Gründen bimmelte an diesem hektischen Morgen ununterbrochen das Telefon, aber die Anrufer wollten kein Auto kaufen, sondern verlangten Auskünfte zu einem Unfall. Boris Kren und sein Kollege René waren angesichts solcher Fragen zunächst völlig ratlos und mussten dauernd wiederholen: "Nein, hier ist nicht die Polizei, sondern Big Blocks!"

Pressesprecher Patrick Bug bedankte sich für den unfreiwilligen Telefondienst ...Screenshot: Instagram/Polizei Osthessen

Was blieb ihnen anderes übrig, als die Nerven zu behalten und die Anrufer immer wieder über die eigenartige Fehlschaltung zu informieren? Die Journalisten, die eigentlich die Pressestelle erreichen wollten, hatten zum Glück eine Alternative und konnten sich im Polizeipräsidium doch noch "durchwursteln" und die Auskunft bekommen, die sie brauchten. In der Pressestelle herrschte zunächst auch großes Rätselraten, wie es zu der ungewollten Umleitung nach Hofbieber kommen konnte und die Polizeisprecher suchten fieberhaft nach der Fehlerquelle.

Wie sollten sie wissen, was da an der Unfallstelle passiert war? Auf hartnäckiges Nachfragen erfuhren sie schließlich, dass alle Anrufer Journalisten aus Fulda und Umgebung waren, die eigentlich die Pressestelle der Polizei im Polizeipräsidium erreichen wollten. 

So ging der Vormittag dahin und in Hofbieber bekam man langsam Routine bei der ständig notwendigen Erklärung der Fehlschaltung. Es sei schon ziemlich hektisch zugegangen - und irgendwie mussten die Anliegen der Kunden ja auch noch bearbeitet werden, erzählt Azubi Jana Schneider. Schließlich wurden die Fehlersucher in Fulda fündig, konnten den Provider als Ursache der Panne ausfindig machen und die falsche Verbindung kappen. 

Damit das gute Ende besiegelt wurde, machte sich Pressesprecher Patrick Bug dieser Tage mit einer kleinen Anerkennung für die unfreiwilligen Telefondienste im Autohaus auf nach Hofbieber. "Wir haben eine Tasse und Kugelschreiber von der Polizei bekommen - eine nette Geste", sagte Jana Schneider. Beim Plausch mit den Autohaus-Mitarbeitern wurden schon die Planungen für den Sommer verraten: "Wir stellen hier eine sechs Meter hohe Freiheitsstatue aufs Dach und bauen einen Pool für unsere Kunden auf, damit sie sich abkühlen können, während sie warten!" An Ideen fehlt es den Mitarbeitern offenbar nicht. (Carla Ihle-Becker) +++


Über Osthessen News

Kontakt
Mediadaten
Werbung
Impressum

Apps

Osthessen News IOS
Osthessen News Android
Osthessen Blitzer IOS
Osthessen Blitzer Android

Service

Blitzer / Verkehrsmeldungen Stellenangebote
Gastro
Mittagstisch
Veranstaltungskalender
Wetter Vorhersage

Social Media

Facebook
Twitter
Instagram

Nachrichten aus

Fulda
Hersfeld Rotenburg
Main Kinzig
Vogelsberg
Rhön