- Symbolbild: Pixabay

REGION "Dringender Handlungsbedarf!"

Der ACE warnt: Schlaglöcher und Risse gefährden die Verkehrssicherheit

24.02.21 - Winter, Frost und Tauwetter greifen die Straßendecken in unserer Region an und führen aktuell wieder zu Fahrbahnschäden. Der Auto-Club Europa (ACE) in Hessen fordert die schnelle Beseitigung der durch den Winter verursachten Fahrbahnschäden. "Ganz egal, ob mit dem Auto, dem Fahrrad oder zu Fuß unterwegs: Die Bürger:innen dürfen keiner Gefahren durch Schlaglöcher, Risse oder andere anderen Fahrbahnschäden ausgesetzt werden. Hier besteht dringender Handlungsbedarf! Straßen und Wege müssen nicht nur erhalten, sondern wenn nötig erneuert werden. Am besten, bevor Schlaglöcher auftauchen," erklärt Jens Womelsdorf, Regionalbeauftragter und Verkehrssicherheitsexperte des ACE für Hessen.

Bei der Beseitigung und Vorbeugung von Fahrbahn- und Wegschäden gelte: "Reden ist Silber, Handeln ist Gold! Die Gefährdung der Verkehrsteilnehmer:innen durch schlampig instand gehaltene Straßen und Wege ist inakzeptabel. Die Gefahr durch überraschend auftauchende Schlaglöcher, die zu einem Verreißen des Lenkers, Schäden am Fahrzeug oder zu Unfällen mit Verletzungen führen können, müssen und können vermieden werden."

Jens Womelsdorf, Regionalbeauftragter und Verkehrssicherheitsexperte des ACE ...Foto: ACE Hessen

"Fahren Sie mit angepasster Geschwindigkeit und rechnen sie auch auf ihnen bekannten Strecken mit neu auftauchenden Schlaglöchern," warnt der Experte. Denn durch Risse im Asphalt kann Wasser eindringen, das gefriert und sich dann ausdehnt. Dies kann bei Belastungen dann zu neuen und überraschenden Schlaglöchern führen. "Wenn Sie einem Schlagloch nicht ausweichen können, dann sollte die Geschwindigkeit angepasst sein, der Luftdruck des Reifens stimmen – man sollte den Luftdruck generell regelmäßig prüfen und die Winterreifen sollten in gutem Zustand sein. Gerade alte Winterreifen neigen zu Schäden und können mit Mikrorissen in Folge von Schlaglöchern schnell zu platten Reifen führen."

Kommt es zu einem Schaden wegen eines Schlagloches, so sollte man Fotos machen und bei schweren Schäden Zeugenaussagen und Schadensprotokolle erstellen. Damit hat man eine Grundlage, um eventuell auch Schadenersatz durchzusetzen und bei seiner Versicherung zu melden. Bei Vollkasko gehört dies üblicherweise zu den Regulierungsleistungen.

Schlussendlich fordert der ACE für die Strecken in ganz Hessen dazu auf: "Gerade im Frühjahr zeigt sich, dass die Straßen, wie an vielen Stellen in Hessen, nur auf Erhalt gepflegt werden. Um Gefahr von den Bürger:innen fernzuhalten, fordern wir dazu auf, dass die aktuell angekündigten Ausbesserungsarbeiten an den gefährdeten Stellen auch nachhaltig durchgeführt werden. Strecken die verstärkt unter Schlaglöchern leiden, müssen grundhaft saniert werden. Es kann nicht sein, dass die Bürger:innen jedes Jahr erneut diesen Gefahren ausgesetzt werden!", fordert Jens Womelsdorf weiterhin. "Beispielhaft für das Problem ist in Hessen zur Zeit die A66, die beidseitig teilweise Streckensperrungen in Folge von Frostschäden hatte, ebenso aber auch lokale Strecken, die reparaturbedürftig in Folge des Winters sind." (pm) +++


Über Osthessen News

Kontakt
Mediadaten
Werbung
Impressum

Apps

Osthessen News IOS
Osthessen News Android
Osthessen Blitzer IOS
Osthessen Blitzer Android

Service

Blitzer / Verkehrsmeldungen Stellenangebote
Gastro
Mittagstisch
Veranstaltungskalender
Wetter Vorhersage

Social Media

Facebook
Twitter
Instagram

Nachrichten aus

Fulda
Hersfeld Rotenburg
Main Kinzig
Vogelsberg
Rhön