Vizepräsident Andreas Brieske, Kreishandwerkermeister Edwin Giese, Lehrling des Monats Lena Leinberger sowie Wolfgang und Regina von Alt vom Ausbildungsbetrieb (von rechts) beim Gruppenfoto nach der offiziellen Übergabe der Urkunde. - Fotos: Dieter Graulich

ULRICHSTEIN Tolle Auszeichnung

Orthopädieschuhmacherin Lena Leinberger ist Azubi des Monats in Hessen

25.02.21 - Lena Leinberger ist von der Handwerkskammer Wiesbaden als Lehrling des Monats Januar ausgezeichnet worden. Die 20-jährige aus dem Ulrichsteiner Stadtteil Rebgeshain wird in Lauterbach, bei Wolfgang von Alt, Meister im Orthopädieschuhmacherhandwerk, im dritten Lehrjahr zur Orthopädieschuhmacherin ausgebildet.

Ihre schulische Ausbildung hatte sie 2018 mit dem Abitur am Alexander-von-Humboldt-Gymnasium in Lauterbach abgeschlossen. Bereits während der Schulzeit absolvierte sie mehrere Praktika, unter anderem auch im Handwerk. Eines davon auch im jetzigen Ausbildungsbetrieb. Durch das Praktikum und eine Berufsberatung hat Lena Leinberger sich dann für die Ausbildung als Orthopädieschuhmacherin entschieden. Mit entscheidend dabei war auch, dass dieser Beruf Handwerk und Medizin miteinander verbindet.

Außerdem sei der Beruf immer abwechslungsreich und vielfältig, auch durch den täglichen Umgang mit vielen unterschiedlichen Menschen. "Innerhalb des Betriebs fühle ich mich gut aufgehoben und werde von meinem Chef, meiner Chefin und meinen Kollegen immer tatkräftig unterstützt", betont sie bei einem Gespräch vor Ort.

Von Alt lobt seinen Lehrling als absolut gewissenhaft und zuverlässig in der Ausführung ihrer Arbeiten. Diese umfassen die Endmontage von orthopädischen Schuhen nach Maß, Fertigung orthopädischer Einlagen, die Schuhzurichtung und Kompressionsversorgung. Auch in der Beratung der Kunden sei Lena souverän, freundlich und engagiert. In ihrer Freizeit engagiert sie sich als aktive Sportschützin beim SV Rebgeshain und ist dort als Schüler- und Jugendbetreuerin im Nachwuchsbereich tätig. Zudem ist sie Jahren in der großen Garde der Rebgeshainer Vereinsgemeinschaft aktiv. Leider sei diese Aktivität in 2021 der Corona-Pandemie zum Opfer gefallen, bedauerte sie. 

Auszeichnung auch für den Ausbildungsbetrieb 


Vize-Präsident Andreas Brieske überreicht Frau Leinberger eine Urkunde und eine Armbanduhr. Er lobte die Leistung der Auszubildenden, erinnerte aber zugleich daran, dass auch der Ausbildungsbetrieb einen großen Anteil an einer guten Ausbildung habe. Unter dem Motto "Ausgezeichnete Lehrlinge auszeichnen" hat die Handwerkskammer Wiesbaden seit 1999 bereits 265 Auszubildende geehrt, die durch außergewöhnlich gute Leistungen aufgefallen sind. Betriebsinhaber aus dem Kammerbezirk können Auszubildende ab dem zweiten Lehrjahr zum "Lehrling des Monats" vorschlagen. Der oder die Auszubildende sollte über Eigenschaften wie Verantwortungsgefühl, Zuverlässigkeit, Belastbarkeit, Konzentrationsgefühl, Freundlichkeit und natürlich hohe fachliche Kompetenz verfügen.

Kreishandwerkermeister Edwin Giese (Alsfeld) wies in seiner Ansprache darauf hin, dass gerade der Vogelsberg vom Handwerk lebe. Der Nachwuchs dazu sei sehr gefragt. Dem "Lehrling des Monats" wünschte er noch weiter viel Erfolg und dass sie nach der Ausbildung dem Vogelsberger Handwerk erhalten bleibe.

Die besondere Aktion der Handwerkskammer soll Perspektiven und Chancen einer handwerklichen Lehre aufzeigen, daneben aber auch die über 26.000 Handwerksbetriebe im Kammerbezirk Wiesbaden motivieren, weiterhin auf hohem Niveau auszubilden. Das Handwerk bietet über 130 Ausbildungsberufe. Derzeit werden rund 8.700 Lehrlinge ausgebildet. (gr) +++


Über Osthessen News

Kontakt
Mediadaten
Werbung
Impressum

Apps

Osthessen News IOS
Osthessen News Android
Osthessen Blitzer IOS
Osthessen Blitzer Android

Service

Blitzer / Verkehrsmeldungen Stellenangebote
Gastro
Mittagstisch
Veranstaltungskalender
Wetter Vorhersage

Social Media

Facebook
Twitter
Instagram

Nachrichten aus

Fulda
Hersfeld Rotenburg
Main Kinzig
Vogelsberg
Rhön