Der Schlüssel zur Balance: Selbstständigkeit im Immobiliengeschäft - Grafik: privat

ANZEIGE Selbstständigkeit braucht Organisation

Der Schlüssel zur Balance: Interview mit Immobilienmaklerin Irina Dück

26.02.21 - Immobilienmaklerin Irina Dück ist seit fünf Jahren selbstständig. Doch Selbstständigkeit bedeutet eben nicht, dass das Geschäft von selbst läuft, sondern: dass man es ständig selbst antreibt. Auch neben ihrem Berufsalltag erledigen sich die Dinge nicht von allein. Im folgenden Interview beschreibt die Dreifach-Mama der freien Journalistin Maria Veselcic eine ganz neue, klischeebefreite Seite der Selbstständigkeit im Immobiliengeschäft.

Irina, seit fünf Jahren bist du schon eigenständig tätig. Wie siehst du diesen großen Schritt aus jetziger Sicht?
Quer in die Immobilienbranche einzusteigen war ein großer Step für mich und es ist der beste, den ich machen konnte – mein Job ist zweifelsohne meine Leidenschaft. Früher wie heute.

Du bist nicht nur Immobilienmaklerin, sondern auch Mutter. Organisation wird dabei sicherlich großgeschrieben. Was treibt dich dazu an, deinen Tag jeden Morgen so strukturiert anzugehen?
Auf jeden Fall! Meine Kinder halten mich immer auf Trab, langweilig wird es bei uns nie. Die Beziehung zu ihnen ist mir sehr wichtig. Ich glaube, man muss seinen Beruf wirklich gut wählen und langfristig mögen, um die Balance zu halten. Und das tue ich.

Drei Stichwörter, um deinen Alltag erfolgreich zu bewältigen?
Gutes Zeitmanagement, Disziplin und eine ordentliche Portion Energie.

Wir drehen kurz die Zeit zurück: Kannst du dich noch an das Gefühl bei deiner allerersten erfolgreich verkauften Immobilie erinnern?
Oh ja, sehr gut sogar. Ich weiß noch, wie meine Knie bei meinem ersten Notartermin gezittert haben. Das ist so ein großer Moment für mich gewesen, bei dem die Nervosität nicht ohne war. Trotzdem habe ich es professionell gemeistert.

Was kannst du erfahrungsgemäß zum Thema Kundenkommunikation und Beratung sagen?
In der Hinsicht muss man Empathievermögen haben. Ich versuche eine persönliche und dennoch diskrete Bindung aufzubauen, denn der Schritt ins Haus erfordert eine starke Vertrauensbasis und eine gesunde, wohlfühlende Atmosphäre. Meine Kunden sollen sich bestenfalls sorgenfrei fühlen.

Das glaub ich dir! Und wie pflegst du eben diese Kundenbeziehung?
Natürlich spielt die mittlerweile fünfjährige Erfahrung eine nicht unwichtige Rolle. Aber es kommen auch andere Sachen hinzu, wie dem jeweiligen Kunden eine gewisse Sicherheit zu bieten, ihm so viel Arbeit wie nur möglich abzunehmen und jedes noch so kleine Problem schnellstmöglich zu lösen. Immer erreichbar zu sein. Auch allgemeine
Weiterbildungen in der Immobilienbranche sind unabdingbar für eine zufriedenstellende Beratung.

Deine Internet-Bewertungen sprechen für sich. Allesamt 5 Sterne!
Ja, darauf bin ich auch ziemlich stolz, muss ich zugeben. Es ist toll zu sehen, dass meine Kunden zufrieden sind und mich und meine Arbeit weiterempfehlen können. Das gibt einem total viel. Mundpropaganda ist vor allem in verhältnismäßig kleinen Regionen wie Bad Hersfeld-Rotenburg noch immer sehr wertvoll.

Auf jeden Fall. Wie viele Projekte leitest du zurzeit?
Momentan verwalte ich vier Objekte – plus zwei Mietobjekte. Zudem hatte ich vor Kurzem meine erste Objektaufnahme in Frankfurt am Main. Herzlichen Glückwunsch!

Nun zu einem aktuellen Thema: Wie hat sich die Lage hinsichtlich der Pandemie geändert? 
Ich war total überrascht, als die Telefone auf einmal still standen. Ungefähr vier Wochen habe ich von den verständlicherweise verunsicherten Kunden nichts mehr gehört – und das, obwohl die Projekte bereits liefen. Die Unsicherheiten sind immer noch spürbar, allerdings ist die Anfrage mittlerweile sogar höher als noch vor der Krise.
Investition ist vermutlich bei vielen gerade ein scharf überlegtes Existenzelement.

Warum sollten sich potenzielle Kunden an einen Immobilienmakler wenden?
Hart gesagt ist es so, dass in dieser Branche viel Geld eine große Rolle für teilweise nur ein einziges Individuum spielt. Das ist eine hohe Eigenverantwortung, bei der viele elementare Fehler unterlaufen können. Viele wissen gar nicht, was ihr Haus tatsächlich Wert ist und lassen sich von anderen, irrational gestimmten Menschen beeinflussen. Als Immobilienmaklerin weiß ich, was die Immobilie am Markt tatsächlich wert ist und welche Finanzierungen sinnvoll sind. Mittlerweile habe ich mir stabile Abläufe und sichere Prozesse erarbeitet, die eine solide und sichere Basis darstellen. Ich möchte schlichtweg, dass jeder Beteiligte zufrieden aus dem Geschäft geht. Mir liegt Gerechtigkeit sehr am Herzen.

Was deine Online-Bewertungen allemal unterstreichen.
Während des Gesprächs vibrierte Irinas Smartphone häufig, was ihre Aufmerksamkeit jedoch bis zur letzten Interview-Minute nicht beeinflusste. Als kurz danach ihr Sohn anrief: "Mama, bist du bald da? Wir müssten gleich los." "Ich mach mich jetzt auf den Weg, pack schon mal deine Sachen."

Im nächsten Interview "Pünktlich: Egal, ob im Büro oder auf der Fantribüne" erzählt uns Irina noch mehr über ihren ganz persönlichen Balanceakt.

Website:
https://dück-immobilien.de/ 
 
Immobilie bewerten lassen:
https://dück-immobilien.de/immobilien-bewerten/ +++


Über Osthessen News

Kontakt
Mediadaten
Werbung
Impressum

Apps

Osthessen News IOS
Osthessen News Android
Osthessen Blitzer IOS
Osthessen Blitzer Android

Service

Blitzer / Verkehrsmeldungen Stellenangebote
Gastro
Mittagstisch
Veranstaltungskalender
Wetter Vorhersage

Social Media

Facebook
Twitter
Instagram

Nachrichten aus

Fulda
Hersfeld Rotenburg
Main Kinzig
Vogelsberg
Rhön