Stolz und happy über seine Nominierung: Michael Roth - Foto: Niklas Schröder, Büro M. Roth

BEBRA Mit 98,8 Prozent Ja-Stimmen

SPD nominiert Michael Roth zum Kandidaten für Bundestagswahl

28.02.21 - Die Sozialdemokratinnen und Sozialdemokraten in der Region gehen erneut mit Michael Roth als Kandidaten für die kommende Bundestagswahl ins Rennen. Auf ihrer gemeinsamen Wahlkreisdelegiertenkonferenz am 27. Februar in Bebra stimmten die Delegierten der SPD-Unterbezirke Werra-Meißner und Hersfeld Rotenburg mit 98,8 Prozent (83 Ja-Stimmen bei einer Enthaltung) für die Nominierung Roths.

Mit Masken und auf Abstand

MDL Karina Fißmann

Roth, der die Region bereits seit 1998 als direkt gewählter Abgeordneter vertritt, erteilte in seiner Rede unter anderem dem wachsenden Nationalismus in Deutschland und Europa eine leidenschaftliche Absage. "Die SPD kuscht nicht vor alten und neuen Nazis", sagte Roth, der eine kämpferische und emotionale Rede hielt und dafür vielfach lang anhaltenden Beifall von den Delegierten erhielt.

Der Heringer Bürgermeister Daniel Iliev

Außer Roth sprachen noch die MdL Karina Fissmann und der Heringer Bürgermeister Daniel Iliev.  Michael Roth warb für ein selbstbewusstes Auftreten der SPD bei der kommenden Kommunalwahl und der Bundestagswahl, bei der er zum siebten Mal das Direktmandat im Wahlkreis 169 erringen möchte. Die Wahl zum Deutschen Bundestag findet am 26. September 2021 statt. (pm)+++

Blumen von MdL Thorsten Warnecke


Über Osthessen News

Kontakt
Mediadaten
Werbung
Impressum

Apps

Osthessen News IOS
Osthessen News Android
Osthessen Blitzer IOS
Osthessen Blitzer Android

Service

Blitzer / Verkehrsmeldungen Stellenangebote
Gastro
Mittagstisch
Veranstaltungskalender
Wetter Vorhersage

Social Media

Facebook
Twitter
Instagram

Nachrichten aus

Fulda
Hersfeld Rotenburg
Main Kinzig
Vogelsberg
Rhön