Der Gang zum Friseur fehlte die letzten Monate - Eigeninitiative war hier gefragt. - Foto: picture alliance / Zoonar | Robert Kneschke

REGION Nest auf dem Kopf

Google-Suchanfragen in Corona-Zeiten: Haarschneider meistgesuchtes Produkt

01.03.21 - Ab Montag heißt es: Schluss mit wilder Mähne. Kunden haben endlich wieder die Möglichkeit, im Friseurladen vor Ort einen ordentlichen Haarschnitt zu erhalten. Dringend notwendig, wie eine Auswertung des Vergleichsportals Warenvergleich.de ergibt: Während des Lockdowns klettert ein Produkt im Vergleich zum Vorjahr bei den Google-Suchen auf Platz eins. Der Haarschneider.

In Corona-Zeiten läuft vieles vermehrt online - Geschäfte sind nach wie vor geschlossen. Das wirkt sich auch auf das Suchverhalten der Internetnutzer aus. Der Online-Handel habe seit der Krise ein Wachstum von bis zu 31 Prozent vermerken können. Dies geht aus Daten des Statistischen Bundesamt hervor. Das Team von warenvergleich.de nahm die Entwicklung zum Anlass, den Zeitraum von März bis Oktober 2020 genauer unter die Lupe zu nehmen - jeweils im Vergleich zum Vorjahresmonat.

Klarer Krisengewinner der Google-Suche

Klarer Sieger im Online-Shopping: der Haarschneider. Grafik: warenvergleich.de

In der Auswertung gibt es einen klaren Gewinner. Auf Platz eins landete mit eindeutigem Ergebnis der Haartrimmer - laut dem Portal mit einem durchschnittlichen monatlichen Zuwachs der Google-Suchanfragen von 400,98 Prozent im Vergleich zum Vorjahr. Scheinbar machten sich wohl viele Menschen selbst ans Werk - sei es am Bart oder am Haupthaar. Zwischenzeitlich solle die Online-Nachfrage nach dem haarigen Helfer im Vergleich zum Vorjahresmonat um circa 643 Prozent im März oder gar circa 1.562 Prozent im April gestiegen sein.

Das kühle Nass im eigenen Garten

Ein eigener Pool - in welcher Form auch immer - in Corona-Zeiten ein Segen. ...Archivfoto: O|N/Carina Jirsch

Auf den zweiten Platz schafft es der Gartenpool mit 267,73 Prozent, gefolgt von der Poolheizung und dem aufblasbarem Pool. Kein Wunder: Die Freibadsaison fiel im Sommer 2020 wortwörtlich ins Wasser. Auf die nötige Abkühlung zu verzichten, kam für den einen oder anderen nicht in Frage. "Das Interesse der Online-Nutzer, gemessen an den Google-Suchanfragen, stieg 2020 im Vergleich zum Vorjahr bereits im April um circa 643 Prozent und im Mai um etwa 811 Prozent an. Insgesamt erfuhr der Gartenpool einen durchschnittlichen Zuwachs von circa 268 Prozent", heißt es in der Bilanz. 

Home-Office: Aufrüstung zu Hause 

Die fünfte Position erreicht der ergonomische Bürostuhl mit 172,89 Prozent. Home-Office ist in Corona-Zeiten an der Tagesordnung. Bestens ausgerüstet hat auch in den eigenen vier Wänden hohe Priorität. "Ein ergonomischer Bürostuhl stützt den Körper und fördert eine aufrechte Sitzhaltung. So kann er Rückenschmerzen bekämpfen beziehungsweise deren Entstehung vorbeugen", so das Online-Portal. (mkr) +++


Über Osthessen News

Kontakt
Mediadaten
Werbung
Impressum

Apps

Osthessen News IOS
Osthessen News Android
Osthessen Blitzer IOS
Osthessen Blitzer Android

Service

Blitzer / Verkehrsmeldungen Stellenangebote
Gastro
Mittagstisch
Veranstaltungskalender
Wetter Vorhersage

Social Media

Facebook
Twitter
Instagram

Nachrichten aus

Fulda
Hersfeld Rotenburg
Main Kinzig
Vogelsberg
Rhön