Der parlamentarische Staatssekretär der CDU Peter Tauber - Fotos: Tobias Koch

GELNHAUSEN / BERLIN Dank vom Ministerpräsidenten

Staatssekretär Peter Tauber (CDU) beendet politische Laufbahn zu Ostern

16.03.21 - Vorzeitiges Ende bereits zu Ostern! Der parlamentarische Staatssekretär und Bundestagsabgeordnete Dr. Peter Tauber (46, CDU) will seine politische Laufbahn zu Ostern beenden. Das erklärte der Politiker aus Gelnhausen (Main-Kinzig-Kreis) unter anderem auf seiner Facebook-Seite und nennt gesundheitliche Gründe.

"Der Schritt fällt mir nicht leicht. Aber es heißt ja bekanntlich: Was du tust, das tue bald. Nach meiner Ankündigung im Oktober des letzten Jahres, nicht wieder für den Deutschen Bundestag zu kandidieren, habe ich mich nun entschieden, konsequent zu sein und auf mich selbst zu hören. Ich verlasse die Berliner Politik nicht erst mit der Bundestagswahl im Herbst. Zu Ostern werde ich mein Amt als Parlamentarischer Staatssekretär niederlegen. Das habe ich mit der Bundeskanzlerin und der Bundesministerin der Verteidigung besprochen", schreibt Tauber.

Peter Tauber informierte am Montag, dass er seine politische Laufbahn beenden werde ...

Im Jahr 2017 musste Tauber wegen der Darmerkrankung Divertikulitis operiert werden. Es kam zu Komplikationen. Eine Not-OP rettete ihm das Leben. Daraufhin legte er sein Amt als Generalsekretär der CDU nieder. "Nach meiner Erkrankung vor drei Jahren sind zwei weitere Eingriffe notwendig geworden. Die erste Operation wurde Ende Januar durchgeführt, die zweite Operation zwingt mich zu einer längeren Auszeit. Mein Mandat als Abgeordneter des Deutschen Bundestages werde ich ebenfalls zeitnah niederlegen, nachdem ich einige mir wichtige Aufgaben zu Ende geführt habe", erklärt der Christdemokrat weiter.

"Wir hören und lesen voneinander"


"Zeit für einen ausführlichen Rückblick und eine Bilanz werde nach der Rekonvaleszenz sein - und erst recht für das notwendige Dankeschön gegenüber so vielen tollen Menschen, die mich in den letzten Jahren begleitet haben, die ich kennenlernen durfte und mit denen ich mich gemeinsam für unser Land eingesetzt habe. Ich bin mir sicher, wir hören und lesen voneinander. Hurra!", sagt Peter Tauber auf seiner Facebook-Seite abschließend.

Ministerpräsident Volker Bouffier (CDU) Archivbild: O|N / Martin Engel

Das sagt Ministerpräsident Volker Bouffier:

"Vielen Dank an Dr. Peter Tauber für seinen unermüdlichen Einsatz für unser Land und auch für unsere Partei. Als Generalsekretär der CDU Deutschlands und zuvor auch als Landesvorsitzender der Jungen Union Hessen hat er vor allem im Bereich der Digitalisierung starke Zeichen gesetzt und die Union so auch für jüngere Wählerinnen und Wähler attraktiver gemacht. Mit viel Dynamik und Sachverstand hat unser hessischer Parteifreund die CDU auf die Aufgaben einer modernen Volkspartei eingestellt und auf fortschrittliche Wahlkämpfe ausgerichtet. Als engagierter Parlamentarischer Staatssekretär im Bundesverteidigungsministerium und auch als Bundestagsabgeordneter hat er stets aufopferungsvoll seine Arbeit geleistet – auch über die gesundheitliche Schmerzgrenze.

Ich wünsche ihm daher vor allem die vollständige Genesung von seiner schweren Krankheit und freue mich, dass er sich auch weiterhin in der Kommunalpolitik für seine Heimat Gelnhausen, den Main-Kinzig-Kreis und für die CDU engagieren wird." (Hans-Hubertus Braune) +++


Über Osthessen News

Kontakt
Mediadaten
Werbung
Impressum

Apps

Osthessen News IOS
Osthessen News Android
Osthessen Blitzer IOS
Osthessen Blitzer Android

Service

Blitzer / Verkehrsmeldungen Stellenangebote
Gastro
Mittagstisch
Veranstaltungskalender
Wetter Vorhersage

Social Media

Facebook
Twitter
Instagram

Nachrichten aus

Fulda
Hersfeld Rotenburg
Main Kinzig
Vogelsberg
Rhön