- Fotos: Stadt Fulda

FULDA Gelegenheit zum Austausch

Aktionsbündnis "Fulda zusammen gegen Rassismus" zeigte Flagge

24.03.21 - Mehr als 300 Fotos von Fuldaerinnen und Fuldaern, die "Gesicht zeigen gegen Rassismus"; ein Video, in unter anderem dem Menschen zu Wort kommen, die Rassismus und Alltagsrassismus erlebt haben; mehrere Info-stände, an denen sich Passanten – in corona-gerechtem Abstand und mit fest-gelegter Laufrichtung – zum Thema Rassismus informieren konnten; und zur Einstimmung ein fünfminütiges Mahngeläut aller Kirchenglocken in der Fuldaer Innenstadt: Dies und vieles mehr gab es beim ersten Aktionstag des Bündnisses "Fulda zusammen gegen Rassismus – 100 Prozent Menschenwürde", das am Samstag alle Interessierten auf den Fuldaer Universitätsplatz eingeladen hatte.

Koordiniert hatte die Veranstaltung des Aktionsbündnisses die Partnerschaft für Demokratie der Stadt Fulda. Infostände mit Informationsmaterial zum Thema Rassismus boten unter anderem das Kulturzentrum Kreuz, Fulda stellt sich quer, Omas gegen rechts, Ahmadiyya Gemeinde, DAFKS Kontakt Fulda, Wel-come in und Pulse of Europe Fulda. Mitglieder von vielen weiteren Initiativen des Aktionsbündnisses (z.B. Aidshilfe, SG Barockstadt, Bündnis mittendrin u.a.) sowie weitere Unterstützerinnen und Unterstützer wirkten bei der Organisation des Aktionstags tatkräftig mit.

Die Mitglieder des Aktionsbündnisses nutzten zugleich die Gelegenheit, sich unter freiem Himmel bei herrlichem Wetter persönlich auszutauschen und zu vernetzen. Die Vorbereitung der Aktionen gegen Rassismus war nämlich bis auf die Anbringung der Bodenaufkleber zur Anti-Rassismus-Kampagne an drei Stellen in der Innenstadt vor einer Woche ausschließlich digital abgelaufen. Der Aktionstag fand darüber hinaus eine große Resonanz auf social media im Internet. Weitere Gruppen, wie zum Beispiel die Mitwirkenden einer Sprayaktion der Mobilen Jugendarbeit Ziehers-Nord, ließen sich vom Aktionstag inspirieren. Die Organisatoren des Aktionstags sprachen von einer gelungenen Premiere des Bündnisses, auf die man im Rahmen weiterer Aktionen der "Partnerschaft für Demokratie" aufbauen könne. Denn mit Blick auf offenen oder auch unter-schwellig vorhandenen Rassismus gebe es auch in Fulda noch viel zu tun, hieß es.

Bischof Michael Gerber, Stadtpfarrer Stefan Buß, Dekan Bengt Seeberg und Jana Koch-Zeißig ...Fotos (3): Carina Jirsch

Auf der Homepage www.fulda-gegen-rassismus.de sind weitere Infos zu den Aktionstagen gegen Rassismus zu finden sowie die Ergebnisse der Fotoaktion "Fulda zeigt Gesicht gegen Rassismus" und das oben erwähnte Video. (pm) +++


Über Osthessen News

Kontakt
Mediadaten
Werbung
Impressum

Apps

Osthessen News IOS
Osthessen News Android
Osthessen Blitzer IOS
Osthessen Blitzer Android

Service

Blitzer / Verkehrsmeldungen Stellenangebote
Gastro
Mittagstisch
Veranstaltungskalender
Wetter Vorhersage

Social Media

Facebook
Twitter
Instagram

Nachrichten aus

Fulda
Hersfeld Rotenburg
Main Kinzig
Vogelsberg
Rhön