Bei allen Testwilligen war das Ergebnis bislang negativ. - Fotos: Gerhard Manns

BAD HERSFELD Bislang niemand positiv!

Auf dem P+R Parkplatz am AquaFit wird ab sofort getestet

25.03.21 - Auf dem Park & Ride-Parkplatz in der Nähe des AquaFit in Bad Hersfeld wurde ein Drive-In-Zentrum für Corona-Schnelltests, das vom Klinikum Bad Hersfeld und dem DRK Kreisverband Hersfeld  gemeinsam betrieben wird, errichtet. Die Fläche ist von der Stadt Bad Hersfeld dafür zur Verfügung gestellt worden.

Reinhard E. Matthäi, stellvertretender Kreisvorsitzender des DRK Hersfeld, lobte beim Pressetermin vor Ort die gute und konstruktive Zusammenarbeit zwischen dem Klinikum und dem DRK Kreisverband Hersfeld bei der Errichtung und dem Betrieb des Drive-In-Testcenters. Eine gute Lösung für die Bürger:innen. 

Schnell und unkompliziert

In Bad Hersfeld wurde mit dieser Einrichtung ein Testangebot für die Kreisstadt und umliegenden Kommunen geschaffen, das sich besonders an mobile Bürger:innen richtet, die den gut zugänglichen Ort auf dem P+R-Parkplatz am Hallenbad schnell und unkompliziert aufsuchen können.

DRK Kreisgeschäftsführer Frank Leyendecker und Rettungsdienstleiter Björn Wettlaufer sehen mit der Einrichtung dieses Corona Testcenters eine positive Entwicklung: "Die Schnelltests sind ein wichtiges Werkzeug, um Infektionen schnell festzustellen und die nötigen Schutzvorkehrungen zu treffen. Regelmäßige Corona-Tests geben den Menschen wieder mehr Sicherheit für sich und ihre Mitmenschen." Diesen Aussagen stimmten auch Klinikum Geschäftsführer Rolf Weigel und der Pressesprecher des Klinikums Werner Hampe zu.

Auf der Homepage www.testcenter-hef-rof.de melden Testwillige sich an und reservieren sich einen Termin. Wer zuhause keinen Computer oder kein Internet hat, bittet Nachbarn, Kinder oder Enkel. Außerdem muss ein Bogen ausgefüllt und ausgedruckt werden, auf dem unter anderem die E-Mail-Adresse steht. Mit dem Bogen fährt man dann zum Aqua-Fit-Parkplatz, lässt sich testen. Unmittelbar nach dem Test kann man wieder nach Hause fahren. Das Ergebnis kommt spätestens nach 30 Minuten per Mail. Ist es positiv, wird ein weiterer Test nötig, zum Beispiel beim Hausarzt, und eine Quarantäne ist fällig.

Notfallsanitäter-AZUBI Nico Sandhofen vom DRK Hersfeld sogt für den schriftlichen ...

DRK Rettungssanitäter Daniel Gebauer macht die Teststäbchen bereit

Testcenter im Normalbetrieb

Wie Björn Wettlaufer mitteilte, haben die Tests eine Zuverlässigkeit von 96 Prozent. Am Montag und Dienstag fand der Testbetrieb statt und ab Mittwoch befindet sich das Testcenter im Normalbetrieb. Die Öffnungszeiten sind von Montag bis Freitag von 12 bis 20 Uhr. Bei Bedarf werden die Öffnungszeiten auch auf die Wochenenden und Feiertage ausgedehnt. Ziel ist es,  bei den oben angegebenen Öffnungszeiten pro Stunde ca. 20 bis 30 Personen zu testen.

Insgesamt können somit ca. 300 Personen pro Tag getestet werden. Bei Bedarf kann auch eine zweite Teststraße in Betrieb genommen werden. Das Drive-In-Testcenter soll für ca. drei bis vier Monate aufrechterhalten werden, je nach Infektionslage auch länger. Die gute Nachricht, bis jetzt, Stand heute 14 Uhr, es wurde noch keine Person positiv getestet! (Gerhard Manns) +++

Reinhard E. Matthäi nahm es ganz genau, Abstand zu Rolf Weigel mit Metermaß


Über Osthessen News

Kontakt
Mediadaten
Werbung
Impressum

Apps

Osthessen News IOS
Osthessen News Android
Osthessen Blitzer IOS
Osthessen Blitzer Android

Service

Blitzer / Verkehrsmeldungen Stellenangebote
Gastro
Mittagstisch
Veranstaltungskalender
Wetter Vorhersage

Social Media

Facebook
Twitter
Instagram

Nachrichten aus

Fulda
Hersfeld Rotenburg
Main Kinzig
Vogelsberg
Rhön