Rettungshubschrauber der Johanniter Luftrettung. - Foto: Michael Fischer

LAUTERBACH "Brauchen dauerhafte Entlastung"

Landeplatz für Rettungshubschrauber: Die Stadt arbeitet an Lösungen

31.03.21 - Einsätze zu Öffnungen von Notfalltüren, Unfällen oder Bränden sind trauriger Alltag vieler Feuerwehren. Für die Freiwillige Feuerwehr aus Lauterbach ist aber auch die Einsatzmeldung "H 1 - Ausleuchten des Landeplatzes zur Landung des Rettungshubschraubers" schon lange kein Novum mehr. Grund: Das Eichhof-Krankenhaus in Lauterbach (Vogelsbergkreis) hat keinen Landeplatz für einen Rettungshubschrauber. Die Stadt arbeitet gemeinsam mit dem Krankenhaus an einer Lösung.

Immer wieder müssen die Männer und Frauen der Freiwilligen Feuerwehr Lauterbach in den Abend- und Nachtstunden ausrücken, um den Landeplatz für den Rettungshubschrauber auszuleuchten. Allein im vergangenen Jahr war das mehr als zehnmal der Fall. Das zehrt an den Kräften - und das weiß auch Lauterbachs Bürgermeister Rainer-Hans Vollmöller (CDU). Gemeinsam mit dem Vorstand des Eichhof-Krankenhauses um Mathias Rauwolf ist er derzeit dabei, eine Lösung für das Problem zu finden. 

Bürgermeister: "Brauchen Entlastung"

"Wir brauchen eine dauerhafte Entlastung für die Feuerwehr - und auch für andere ...

Der ADAC-Rettungshubschrauber Christoph 28 aus Fulda.

"Wir brauchen eine dauerhafte Entlastung für die Feuerwehr - und auch für andere Rettungskräfte", weiß Vollmöller. Auf Nachfrage von OSTHESSEN|NEWS bestätigt er, dass die Stadt am Thema dran sei. Denn für ihn ist klar, dass es in naher Zukunft einen Platz geben muss, an dem der Hubschrauber im Rettungsdienst landen kann. 

Doch wie könnte eine Lösung aussehen? Verschiedene Denkmodelle seien möglich, allerdings ist bereits klar, dass ein fester Hubschrauberlandeplatz nicht zu realisieren sei. "Das ist finanziell nicht machbar", erklärt er. Doch er verspricht, dass die Stadt begleiten und helfen wird, wo es nur geht - das bestätigt auch das Eichhof-Krankenhaus in Lauterbach auf O|N-Nachfrage: "Mit dem Bürgermeister der Stadt Lauterbach werden zielführende Gespräche geführt. Er hat uns zugesichert, dass schon bald mit konkreten Vorschlägen zur weiteren Vorgehensweise zu rechnen sei", so die Pressestelle. 

Das macht Hoffnung, dass es bei diesem wichtigen Thema schon bald konkrete Lösungsansätze gibt. (ld) +++


Über Osthessen News

Kontakt
Mediadaten
Werbung
Impressum

Apps

Osthessen News IOS
Osthessen News Android
Osthessen Blitzer IOS
Osthessen Blitzer Android

Service

Blitzer / Verkehrsmeldungen Stellenangebote
Gastro
Mittagstisch
Veranstaltungskalender
Wetter Vorhersage

Social Media

Facebook
Twitter
Instagram

Nachrichten aus

Fulda
Hersfeld Rotenburg
Main Kinzig
Vogelsberg
Rhön