So soll die neue Kinderkrippe in Niederaula aussehen - Zeichnungen (2): Swoboda . Behr-Swoboda Architekten + Ingenieure + Generalplaner

NIEDERAULA Platz für 48 Knirpse

Spatenstich: Neue Kinderkrippe mit vier Gruppen in zwei Gebäuden

31.03.21 - Die Plätze sind bei Eltern und Kindern gefragt: Die Marktgemeinde Niederaula baut eine neue Kinderkrippe für zunächst 48 Knirpse. Am Dienstag setzten die Verantwortlichen aus Politik, Kindergarten und Kirche sowie den Baufirmen den Spatenstich als symbolischen Start der Bauarbeiten. 2,7 Millionen Euro sind im Haushalt vorgesehen. Die Kinderkrippe wird naher der Gesamtschule im Gebiet "An der alten Leimkaute" gebaut - nach einigen politischen Diskussionen.

Spatenstich: Neue Kinderkrippe mit vier Gruppen in zwei Gebäuden Fotos: Gerhard Manns

Bürgermeister Thomas Rohrbach

Bürgermeister Thomas Rohrbach freute sich, dass die Bauarbeiten nun so richtig losgehen. "Die Projektpartner arbeiten gut zusammen", sagte Rohrbach. "Mit diesem Spatenstich beginnen wir den Neubau einer modernen Kinderkrippe am idealen und erweiterungsfähigen Standort in der Marktgemeinde Niederaula, um unseren Kleinsten eine ideale Betreuungs- und Entwicklungsmöglichkeit zu eröffnen", sagt Rohrbach weiter. Pfarrer Bernd Seifert segnete den Bau. Vom Land Hessen liegt inzwischen die mündliche Zusage für eine Förderung in Höhe von knapp 900.000 Euro vor. Die Landeskirche fördert die Kinderkrippe mit 270.000 Euro. Die insgesamt vier Gruppen werden mit jeweils zwölf Kindern aufgeteilt. Jeder Gruppe ist ein Schlaf- und Waschraum zugeordnet. Der Spielflur mit Bewegungsraum sowie Küche und Verwaltungsräumen ist im zweiten Gebäude im Erdgeschoss, im Obergeschoss die Räume für die Mitarbeiter:innen.

Platz für Erweiterung


Im Bild von links: Michael Kirchner, Ingenieurbüro Kirchner, Bauleiter Andre Pflanz ...

Das Essen liefert ein Caterer. In der Küche soll das Frühstück und die Teepausen vorbereitet werden, sowie gemeinsames Backen mit den Kindern. Der Bewegungsraum soll mit seinen großen Falltüren als Multifunktionsraum auch für Feste und Feiern genutzt werden. Der Massivbau mit Gründach hat eine Fläche von 997 Quadratmetern. Eine Erweiterung mit zwei weiteren Gruppen sind auf dem Gesamtareal möglich.

An den Planungen sind Bauamtsleiter Heiko Reuber, das Architekturbüro Irmtraud Swoboda aus Braunfels und das Ingenieurbüro Michael Kirchner aus Bad Salzungen beteiligt. Die Krippenleiterin Angela Nuhn freut sich auf die neue Kinderkrippe, die zu einem Vorzeigeprojekt im Landkreis werde. Die Fertigstellung ist im Mai 2022 geplant. (Hans-Hubertus Braune) +++


Über Osthessen News

Kontakt
Mediadaten
Werbung
Impressum

Apps

Osthessen News IOS
Osthessen News Android
Osthessen Blitzer IOS
Osthessen Blitzer Android

Service

Blitzer / Verkehrsmeldungen Stellenangebote
Gastro
Mittagstisch
Veranstaltungskalender
Wetter Vorhersage

Social Media

Facebook
Twitter
Instagram

Nachrichten aus

Fulda
Hersfeld Rotenburg
Main Kinzig
Vogelsberg
Rhön