Bürgermeister Johannes Rothmund in der Kindertagesstätte - Fotos: Gemeinde Eichenzell

EICHENZELL Neues aus der Gemeinde

Luftgütesensoren für die Kita, Straßenbauarbeiten in den Neubaugebieten

31.03.21 - In den Neubaugebieten "Lange Äcker" im Ortsteil Löschenrod mit seinen 40 Baugrundstücken und der "Wachtküppelstraße" im Ortsteil Rothemann mit seinen sechs Baugrundstücken haben die Bauarbeiten zum Endausbau der Straßen und Gehwege begonnen.

Hier werden die Straßen mit Rinnen und Borden eingefasst und Gehwege mit Pflaster belegt. In Rothemann ist geplant die Arbeiten im April abzuschließen. In Löschenrod werden die Arbeiten voraussichtlich im Juli abgeschlossen.

Beschaffung von Luftgütesensoren für die gemeindlichen Kindertagesstätten und die Eichenzeller Tagesmütter

Im Rahmen des Förderprogramms "Hessens gute Zukunft sichern" hat die Gemeindevertretung in ihrer Sitzung vom 16.12.2020 beschlossen für die Kindertagesstätten und Tagesmütter im Gemeindegebiet nach Bedarf sogenannte CO2-Ampeln zu beschaffen. Diese wurden nun, nach ordnungsgemäßer Ausschreibung, geliefert und kommen ab sofort zum Einsatz. Ziel dieser Ampeln ist es die Luftqualität in Gruppen- und Schlafräumen vereinfacht über ein Ampelsystem anzuzeigen, um auf Grundlage dessen ein wirksames Lüften durchzuführen. Durch diese Maßnahme soll die Luftqualität nachhaltig verbessert und ein Betrag zum Infektionsschutz in den Einrichtungen geleistet werden, insbesondere vor dem Hintergrund der Corona-Infektionslage.

Für dieses Projekt wurden insgesamt 60 Sensoren beschafft. Die Finanzierung in Höhe von etwa 21.000 Euro erfolgt zu 75 Prozent aus Mitteln des Sondervermögens des Landes Hessens "Hessens gute Zukunft sichern", welche explizit für Schutzmaßnahmen in Kitas bereitgestellt wurden. Die Sensoren wurden bereits so ausgelegt, dass sie auch über eine App bzw. Webanwendung auszulesen sind und weitere Werte dort angezeigt werden können. In einem späteren Schritt sollen die Sensoren auch an die Datenplattform des Smart City-Projektes angebunden werden.

Neues Fahrzeug für den gemeindlichen Bauhof

Im Fuhrpark des gemeindlichen Bauhofes wurde ein bereits 20 Jahre altes Fahrzeug gegen ein neues Fahrzeug ausgetauscht. Der Vorgänger wurde durch einen neuen einsatzfreudigen VW T6- Pritsche Doppelkabine ersetzt. Der Gesamtwert des Fahrzeugs beläuft sich auf knapp 40.000 Euro. Es verfügt neben sechs Sitzplätzen zusätzlich über einen Allradantrieb. Das Fahrzeug modernisiert die Flotte des Bauhofes und wird nun öfters auf den gemeindlichen Straßen im Einsatz zu sehen sein.

Modernisierung von Arbeitsplätzen in der Gemeindeverwaltung

Im Rahmen der Verwaltungsmodernisierung wurden alle Arbeitsplätze, die noch über keinen höhenverstellbaren Schreibtisch verfügten, auf entsprechend höhenverstellbare Tische umgestellt. Somit leistet die Gemeinde einen wesentlichen Beitrag zum Gesundheitsschutz der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter.  Neben dieser Maßnahme wurden in den vergangenen Monaten alle Arbeitsplätze mit zwei Bildschirmen ausgestattet und die gesamte gemeindliche IT in die Cloud ausgelagert, welche sich im Rechenzentrum in Eichenzell befindet. (pm) +++


Über Osthessen News

Kontakt
Mediadaten
Werbung
Impressum

Apps

Osthessen News IOS
Osthessen News Android
Osthessen Blitzer IOS
Osthessen Blitzer Android

Service

Blitzer / Verkehrsmeldungen Stellenangebote
Gastro
Mittagstisch
Veranstaltungskalender
Wetter Vorhersage

Social Media

Facebook
Twitter
Instagram

Nachrichten aus

Fulda
Hersfeld Rotenburg
Main Kinzig
Vogelsberg
Rhön