Nach dem erneuten Stopp von AstraZeneca und der Entscheidung den britisch-schwedischen Stoff nur noch an über 60-Jährige zu verimpfen, braucht es eine neue Strategie. - Foto: picture alliance / Markus Mainka | Markus Mainka

REGION Kommentar von Christian P. Stadtfeld

Das AstraZeneca-Chaos: Gebt den Impfstoff frei!

31.03.21 - Das Impf-Debakel in Deutschland geht in die nächste Runde. Nach dem erneuten Stopp von AstraZeneca und der Entscheidung den britisch-schwedischen Stoff nur noch an über 60-Jährige zu verimpfen, braucht es eine neue Strategie. Sonst endet die nationale Impfkampagne tatsächlich im endlosen Chaos.

O|N-Chefredakteur Christian P. Stadtfeld meint: Gebt den Impfstoff frei! ...Foto: Hendrik Urbin

Liebe Politik, hebt endlich die Priorisierungsgruppen auf und gebt den Impfstoff frei! Jeder, der ihn haben will, soll ihn bekommen, natürlich mit vorheriger Registrierung und Termin. Der Impfstoff ist da und Millionen Menschen warten. Sitzt nicht wie die Glucken drauf, sondern tut etwas aktiv im Kampf gegen Corona. Die Menschen haben die Schnauze voll von diesem ewigen hin und her. Sie sind verunsichert.

Zwar treten selten, aber immer wieder mal Komplikationen auf. Die gibt es aber auch bei jeder Darmspiegelung. Der Arzt klärt sauber und intensiv auf, die Verantwortung für die möglichen Komplikationen übernimmt der Patient. Warum nicht auch bei der Corona-Schutzimpfung? (Christian P. Stadtfeld) +++


Über Osthessen News

Kontakt
Mediadaten
Werbung
Impressum

Apps

Osthessen News IOS
Osthessen News Android
Osthessen Blitzer IOS
Osthessen Blitzer Android

Service

Blitzer / Verkehrsmeldungen Stellenangebote
Gastro
Mittagstisch
Veranstaltungskalender
Wetter Vorhersage

Social Media

Facebook
Twitter
Instagram

Nachrichten aus

Fulda
Hersfeld Rotenburg
Main Kinzig
Vogelsberg
Rhön