Feuer auf dem Campingplatz in Hosenfeld im Juni 2016 - Archivfoto: O|N/Christian P. Stadtfeld

HOSENFELD Urteilsverkündung im Landgericht Fulda

Nach Brand auf Campingplatz: Feuerteufel muss für vier Jahre ins Gefängnis

02.04.21 - Im Sommer 2016 brannte es gleich zweimal auf dem Campingplatz in Hosenfeld (Landkreis Fulda). Die Polizei ermittelte daraufhin wegen des Verdachts der Brandstiftung. Am Donnerstag verurteilte das Landgericht Fulda den 28-jährigen Tatverdächtigen. Er muss für vier Jahre ins Gefängnis.

Der 28-jährige Angeklagte Foto: O|N

Ursprünglich war der Mann wegen versuchten Mordes angeklagt. Er soll damals versucht haben, einen Wohnwagen anzuzünden, obwohl er wusste, dass ein Mensch in dem Fahrzeug schlief. Verletzt wurde glücklicherweise niemand. Am Donnerstag wurde er jetzt wegen versuchter besonders schwerer Brandstiftung und Sachbeschädigung verurteilt. "Der Richter konnte am Ende doch keine Tötungsabsicht erkennen", wie der HR berichtet. (nb) +++


Über Osthessen News

Kontakt
Mediadaten
Werbung
Impressum

Apps

Osthessen News IOS
Osthessen News Android
Osthessen Blitzer IOS
Osthessen Blitzer Android

Service

Blitzer / Verkehrsmeldungen Stellenangebote
Gastro
Mittagstisch
Veranstaltungskalender
Wetter Vorhersage

Social Media

Facebook
Twitter
Instagram

Nachrichten aus

Fulda
Hersfeld Rotenburg
Main Kinzig
Vogelsberg
Rhön