- Symbolbild: O|N

KREIS VB POLIZEIREPORT

Fahrradfahrer leicht verletzt - Unfallverursacher fühlt sich bedrängt und flüchtet

Dieser Polizeireport beinhaltet Informationen und Meldungen der Polizeidienststellen zu Ereignissen im Bereich des Vogelsberg-Kreises. Die Meldungen werden den ganzen Tag über - soweit neue Infos vorliegen - ergänzt. +++

05.04.21 - Fahrradfahrer bei Unfall leicht verletzt

LAUTERBACH. Am Sonntagnachmittag gegen 15:30 Uhr fuhr ein 52-jähriger Lauterbacher mit seinem VW Golf auf der Karlstraße in Richtung An der Münz. Zum gleichen Zeitpunkt befuhren ein elfjähriger Junge aus Lauterbach mit seinen zwei Freunden auf ihren Fahrrädern die Karlsstraße in entgegengesetzter Richtung. In Höhe Hausnummer 42 wollte der Junge nach links in den Grundstückshof einbiegen. Da sich vor ihm ein PKW befand, war ihm offensichtlich die Sicht verdeckt, sodass er den entgegenkommenden Golf des 52-Jährigen übersah. Es kam zum Zusammenstoß der beiden. Der Junge wurde durch den Unfall leicht verletzt und mit einem Rettungswagen ins Eichhofkrankenhaus gebracht. Nach kurzer Untersuchung/Behandlung konnte er wieder entlassen werden. Durch den Unfall entstand ein Sachschaden von etwa 2.000 Euro.


Vorfahrtsverletzung - drei Leichtverletzte

LAUTERBACH-ALLMENROD. Am Karfreitag gegen 19:25 Uhr fuhr ein 18-Jähriger aus Lauterbach mit seinem Ford Fiesta auf der K 115 aus Richtung Allmenrod kommend in Richtung Einmündung L 3140. Auf seinem Beifahrersitz befand sich ein ebenfalls aus Lauterbach stammender 22-jähriger Mann. An der Einmündung zur L 3140 wollte er nach links in diese einbiegen, um weiter in Richtung Lauterbach zu befahren und hatte hierbei die Vorfahrt zu gewähren. Beim Einbiegen übersah er den von links kommenden PKW BMW eines 33-jährigen Lauterbachers. Im Einmündungsbereich kam es zum Zusammenstoß der beiden Fahrzeuge. Alle Beteiligten wurden durch den Unfall leicht verletzt und durch einen Rettungswagen ins Eichhofkrankenhaus gebracht. An den Fahrzeugen entstand ein Gesamtschaden von etwa 11.500 Euro.


Unfallverursacher fühlt sich bedrängt und flüchtet

SCHOTTEN-BREUNGESHAIN. Am Karfreitag gegen 15:38 Uhr standen ein 70-jähriger aus Butzbach mit seinem Fiat Abarth und ein 43-jähriger Friedberger mit seinem Ford Puma auf dem zweiten Parkplatz von Breungeshain in Richtung Hoherrodskopf gesehen. Der Mann aus Friedberg stand zu diesem Zeitpunkt ungünstig und blockierte die Ausfahrt. Aufgrund dessen gab der Butzbacher Hupsignale. Anschließend befuhren der 43-jährige und der 70-Jährige in dieser Reihenfolge die Landstraße in Richtung Hoherrodskopf/Einmündung zur L 3291. Da der Butzbacher relativ langsam fuhr, setzte der Mann aus Butzbach zum Überholen an. Während des Überholvorgangs kam der Freidberger etwas über die Mitte der Fahrbahn, sodass es zu einer seitlichen Berührung der beiden Fahrzeuge kam. Im Anschluss hielten die beiden auf einem Parkplatz ggü. der Einmündung L3338/3291. Da sich der Butzbacher durch den Man aus Friedberg bedrängt fühlte, entfernte er sich mit seinem PKW noch vor dem Austausch der Personalien. Im Nachgang konnte er zeitnah durch die Polizei ermittelt werden. Bei dem Unfall entstand ein Sachschaden von etwa 3.500 Euro. (pm) +++


Über Osthessen News

Kontakt
Mediadaten
Werbung
Impressum

Apps

Osthessen News IOS
Osthessen News Android
Osthessen Blitzer IOS
Osthessen Blitzer Android

Service

Blitzer / Verkehrsmeldungen Stellenangebote
Gastro
Mittagstisch
Veranstaltungskalender
Wetter Vorhersage

Social Media

Facebook
Twitter
Instagram

Nachrichten aus

Fulda
Hersfeld Rotenburg
Main Kinzig
Vogelsberg
Rhön