- Symbolbild: O|N

RHÖN (BAYERN) POLIZEIREPORT

Unfallflucht in der Innenstadt - Unfall mit Wildschwein

Dieser Polizeireport beinhaltet Informationen und Meldungen der Polizeidienststellen zu Ereignissen im Bereich der unterfränkischen Rhön-Kreise Bad Kissingen (KG) und Rhön-Grabfeld (NES). Die Meldungen werden den ganzen Tag über - soweit neue Infos vorliegen - ergänzt. +++

13.04.21 - Fahrt mit Leichtkraftrad nach Kontrolle beendet

HAMMELBURG. Am Montagabend war ein 18-Jähriger und sein gleichaltriger Sozius im Stadtgebiet mit einem Leichtkraftrad  unterwegs. Der Fahrer sollte einer allgemeinen Verkehrskontrolle unterzogen werden. Allerdings reagierte der junge Fahrer erst nach einer kurzen Verfolgungsjagd auf die Anhaltesignale der Beamten. Die Streife der Polizeiinspektion Hammelburg konnte beobachten, wie der Sozius bereits während der  Fahrt mehrmals versuchte, in eine seiner Hosentasche zu greifen. Wie sich nach dem Anhalten herausstellte, führte der betreffende junge Mann eine geringe Menge Marihuana in seiner rechten Hostentasche mit, die er vermutlich noch schnell entsorgen wollte. Der Fahrer gab während der Kontrolle schließlich an, am Vorabend mehrere Joints geraucht zu haben.  Daraufhin wurde die Weiterfahrt untersagt und im Krankenhaus eine Blutentnahme durchgeführt. Die rechtlichen Folgen für den Fahrer des Leichtkraftrades werden festgelegt,  wenn das Untersuchungsergebnis der Blutprobe vorliegt. Gegen den Besitzer des beschlagnahmten Marihuanas wurde ein Ermittlungsverfahren wegen Verstößen nach dem Betäubungsmittelgesetz eingeleitet.

Käufer hat Fahrzeug nicht abgemeldet

HAMMELBURG. Ein 37-Jähriger erstattete am Montag Anzeige gegen einen bislang Unbekannten, dem er bereits im Februar seinen BMW verkaufte. Bei der Abwicklung des Verkaufes gab der Käufer offensichtlich falsche Personalien an und kam der Vereinbarung, das Fahrzeug zeitnah abzumelden und die Kennzeichen an den Verkäufer zurückzusenden nicht nach. Stattdessen wurden mit dem Fahrzeug bereits diverse Verkehrsordnungswidrigkeiten begangen. Die Polizei mahnt zu erhöhter Vorsicht beim privaten Autoverkauf und der Übergabe noch zugelassener Fahrzeuge. Es wurde bereits festgestellt, dass die Käufer auf Kosten der Verkäufer vielerlei Verstöße begehen oder auch die Fahrzeuge gar für allerlei Straftaten nutzen. Wenn das Fahrzeug nicht abgemeldet wird, gehen Kfz-Steuer- und Versicherungskosten gegebenenfalls zunächst weiter zu Lasten des Verkäufers und nicht auf den neuen Besitzer.

Kennzeichendiebstahl

ELFERSHAUSEN. Eine unliebsame Überraschung stellte ein Fahrzeugbesitzer am Dienstagmorgen fest. Dieser hatte seinen Pkw Mercedes in der Nacht von Montag auf Dienstag, in der Zeit von 22:00 Uhr bis 06:00  Uhr, am Fahrbahnrand in der Straße "Am Heerweg" geparkt. Ein bislang unbekannter Täter  hatte beide Kennzeichen aus den Halterungen abgezogen und entwendet. Der Wert beläuft sich auf  ca. 50 Euro. Zeugen werden gebeten, sich mit der Polizeiinspektion Hammelburg unter der Telefon-Nr.: (09732) 9060 in Verbindung zu setzen.

Unfallflucht in der Innenstadt

BAD BRÜCKENAU. Bei einer Verkehrsunfallflucht am Montag, gegen 12:30 Uhr, entstand ein Sachschaden in Höhe von 1.000 Euro. Am Durchgang Blumen "Hurrlein" und NKD parkte ein Verkehrsteilnehmer seinen Pkw ordnungsgemäß. Ein unbekannter Fahrradfahrer nutzte den Durchgang und beschädigte dabei den geparkten Pkw. Die Polizeiinspektion Bad Brückenau bitte um sachdienliche Hinweise unter der Rufnummer 09741/6060.

Wildunfall mit einem Wildschwein

WILDFLECKEN. Ein 22-jähriger Mann befuhr die Staatstrasse 2267 von Wildflecken in Richtung Langenleiten. Ein Wildschwein kreuzte die Fahrbahn und es kam zum Zusammenstoß. Das Wildschwein setzte seinen Weg unbeirrt fort. Am PKW entstand ein Sachschaden in Höhe von 2.500 Euro.

Zigaretten gestohlen

BAD KISSINGEN. Am Montagabend kam es in einem Supermarkt in der Von-Hessing-Straße zum Diebstahl von drei Schachteln Zigaretten im Wert von 27 Euro. Der 35-jährige Täter, der offensichtlich unter dem Einfluss von Alkohol und Betäubungsmitteln stand, hatte sich drei Schachteln Zigaretten eingesteckt und hielt sich im Kassenbereich auf. Einer Kassiererin fiel sein Verhalten auf und sie sprach den darauf Mann an, dass er die Zigaretten bezahlen müsse. Der 35-Jährige ignorierte dieses und ging in Richtung Ausgang. Dort stellte sich ihm ein bislang unbekannter Mann in den Weg, der das Ganze mitbekommen hatte. In der Folge kam es zu einer Auseinandersetzung zwischen den beiden Männern. Bei Eintreffen der Polizei war der Täter noch vor Ort, der andere Mann hatte sich bereits entfernt. Dieser wird gebeten, sich mit der Polizeiinspektion Bad Kissingen in Verbindung zu setzen.

Zu knapp eingeschert - Schaden an zwei Fahrzeugen

BAD KISSINGEN. Ein BMW-Fahrer und ein Kleintransporter-Fahrer befuhren am Montag, gegen 17.00 Uhr, den Ostring in Richtung Faberkreuzung. Der Kleintransporter-Fahrer überholte noch kurz vor der Kreuzung den Pkw BMW. Beim Einscheren blieb er mit seinem rechten Außenspiel am Pkw BMW hängen, so dass ein Schaden von circa 350 Euro entstand. Zur Schadensregulierung wurden die Personalien ausgetauscht. Der Unfallverursacher erhielt eine Verwarnung.

Beim Ausparken entstand Schaden

BAD KISSINGEN. Im Stadtteil Reiterswiesen rangierte am Montagnachmittag, gegen 16.15 Uhr, ein Ford-Fahrer rückwärts aus einer Parklücke und übersah dabei einen ordnungsgemäß am rechten Fahrbahnrand geparkten Pkw VW und stieß dagegen. Dabei entstand ein Schaden von circa 3.500,- Euro. Der Unfallverursacher erhielt eine Verwarnung.

Laptop entwendet - Zeugen gesucht

BURKARDROTH. In der Zeit von 19. März bis 10. April wurde aus einem Klassenzimmer der Grundschule in Lauter ein neuwertiger Laptop mit Netzwerkkabel im Wert von circa 1.000 Euro entwendet. Da während dieser Zeit im Schulgebäude Renovierungsarbeiten durchgeführt wurden, waren die einzelnen Klassenzimmer nicht verschlossen und somit frei zugänglich. Zeugen, die im Tatzeitraum Beobachtungen machen konnten und Hinweise auf den Dieb bzw. zum Verbleib des Laptops geben können, werden gebeten sich mit der Polizeiinspektion Bad Kissingen unter der Telefon-Nr. 0971 / 7149-0 in Verbindung zu setzen.

Auffahrunfall mit hohem Schaden

NÜDLINGEN. Eine Mercedes-Fahrerin befuhr am Dienstagmorgen, gegen 07.45 Uhr, die Bundesstraße B 287 von Bad Kissingen in Richtung Nüdlingen. Auf Höhe des Mühlweges musste sie mit ihrem Fahrzeug verkehrsbedingt abbremsen, da ein vor ihr fahrendes Fahrzeug abbiegen wollte. Der nachfolgende Fahrer eines Pkw VW erkannte dies zu spät und fuhr auf das stehende Fahrzeug Mercedes auf. Dabei entstand ein Schaden von circa 4.000 Euro. Zur Regulierung des Schadens wurden die Personalien ausgetauscht. Der Unfallverursacher erhielt eine Verwarnung.

Verdächtige Blutspur

MELLRICHSTADT. Ein Fußgänger sprach die Streife an und teilte mit, dass sich im Bereich der Bauerngasse in Mellrichstadt eine Blutspur befinden würde. Bei der Nachschau durch die Beamten konnte festgestellt werden, dass sich tatsächlich Blut an der Örtlichkeit befand. Die Spur zog sich von dort bis zum Bahnhof weiter. Mehr konnte allerdings zuerst nicht festgestellt werden. Im Rahmen der weiteren Streifenfahrt wurde unmittelbar vor dem Dienstgebäude ein amtsbekannter 33-Jähriger mit einer blutenden Wunde an der Hand angetroffen. Auf Nachfrage gab er an, dass die Blutspur von ihm stammen würde. Aus unbekannten Gründen hatte in der Bauerngasse gegen eine Hauswand geschlagen. Der Mann wurde durch die anschließend erstversorgt. Eine Behandlung durch den Rettungsdienst verneinte er.

Wildunfälle

MELLRICHSTADT. Im Dienstbereich der PI Mellrichstadt ereigneten sich in der vergangenen Woche insgesamt wieder sechs Wildunfälle. Die Zusammenstöße wurden jeweils durch Rehe hervorgerufen. Insgesamt entstanden Sachschäden in Höhe von ca. 11.000 Euro. Sämtliche Fahrzeugführer blieben unverletzt. Die jeweils zuständigen Jagdpächter wurden verständigt.

Geldbörse entwendet

MELLRICHSTADT. Nach dem Abgeben seines Leergutes steckte ein 78-Jähriger am Montagabend seinen Pfandbon in seine Geldbörse und legte diese dann vermutlich neben dem Automaten ab, um seine Einkaufstasche zu sortieren. Anschließend ging der Mann in den Netto-Markt hinein zum Einkaufen. Nach wenigen Minuten bemerkte er das Fehlen seines Portemonnaies und ging zurück zur Leergutannahmestelle. Jedoch war die Börse schon verschwunden. Eine Absuche des kompletten Marktes inklusive des Parkplatzes und der dazugehörigen Mülleimer blieb ohne Erfolg. Eine Sperrung der EC-Karten wurde veranlasst und die Dokumente wurden zur Sachfahndung ausgeschrieben. Bei der Geldbörse handelt es sich um einen schwarzen Ledergeldbeutel mit zwei Reißverschlüssen.

Sollte jemand eine Beobachtung gemacht haben, wird er gebeten sich mit der PI Mellrichstadt, unter Tel. (09776) 806-0, in Verbindung zu setzen.

Beim Ausparken übersehen

BAD NEUSTADT. Gegen 16 Uhr erschien eine 35-Jähriger bei hiesiger Polizeidienststelle und gab an, dass es gegen 15:40 Uhr zu einem Unfall mit Fahrerflucht auf einem Parkplatz in der Brückenstraße in Bad Neustadt a. d. Saale kam. Bei Sachverhaltsaufnahme stellte sich dann allerdings heraus, dass es sich nicht um eine Unfallflucht, sondern um einen sog. Kleinunfall handelte. Die 35-Jährige hatte an der Unfallörtlichkeit mit ihrem Audi ausgeparkt. Als sie gerade dabei war vom Parkplatz zu fahren, parkte eine 83-Jährige ebenfalls aus und übersah hier scheinbar die Geschädigte. Um einen Zusammenstoß zu verhindern, hupte und setzte die 35-Jährige zurück und fuhr dabei gegen einen Stein und beschädigte sich hierdurch das Heck ihres Wagens. Von dem ganzen Vorgang hatte die 83-Jährige augenscheinlich nichts mitbekommen, denn sie setzte ihre Fahrt fort. Der Schaden am Heck des Audis beläuft sich nach ersten Schätzungen auf ca. 1.000 Euro. Ein Austausch der Personalien wurde durchgeführt. Die 83-Jährige wurde verwarnt.

Per WhatsApp beleidigt

NORDHEIM/RHÖN. Immer wieder und leider auch immer häufiger werden die sog. sozialen Medien missbraucht, um andere Leute zu beleidigen und in ihrer Ehre zu kränken. Im konkreten Fall wurde ein 16-Jähriger aus Nordheim von einem anderen 16-Jährigen aus Bastheim beleidigt. Der Bastheimer hatte über den Nachrichtendienst WhatsApp Sticker mit dem Bild des Geschädigten erstellt, diese mit den Worten dumm und hässlich "verziert" und anschließend versendet. Dies erfüllt den Straftatbestand der Beleidigung und wurde durch den Geschädigten zur Anzeige gebracht.+++


Über Osthessen News

Kontakt
Mediadaten
Werbung
Impressum

Apps

Osthessen News IOS
Osthessen News Android
Osthessen Blitzer IOS
Osthessen Blitzer Android

Service

Blitzer / Verkehrsmeldungen Stellenangebote
Gastro
Mittagstisch
Veranstaltungskalender
Wetter Vorhersage

Social Media

Facebook
Twitter
Instagram

Nachrichten aus

Fulda
Hersfeld Rotenburg
Main Kinzig
Vogelsberg
Rhön