Brennt in diesem Jahr wieder das legendäre "Fierche"? Die Vorbereitungen für das Lullusfest laufen indes auf Hochtouren. - Archivfotos: O|N/Carina Jirsch/Stefanie Harth

BAD HERSFELD Organisatoren sind optimistisch

"Impfungen geben uns Zuversicht" - Lullusfest soll in diesem Jahr stattfinden

22.04.21 - "Wir planen derzeit das Bad Hersfelder Lullusfest im Normalbetrieb. Hoffnung gibt uns dabei der Impf-Fortschritt in Deutschland und die Zeit, die noch vor uns liegt", erklärt Matthias Glotz, Fachbereichsleiter Stadtmarketing der Stadt Bad Hersfeld im Gespräch mit OSTHESSEN|NEWS.

"Bis zum Start des Lullusfestes kann sich die pandemische Lage natürlich noch verändern. Allerdings geben uns die Impfungen Hoffnung, dass wir im Oktober wieder ein normales Volksfest feiern können", erklären Glotz und Julia Scholz, Projektleiterin des Lullusfestes bei der Stadt unisono. Freudig haben die Organisatoren zur Kenntnis genommen, dass sie dabei die volle Unterstützung des Magistrates haben: "Wir haben das Vertrauen der Stadt, das Fest zu planen und zu organisieren - auch die finanziellen Mittel sind im Haushalt eingeplant. Dadurch können wir unsere notwendigen Hausaufgaben erledigen", so Glotz weiter.

Von Bund und Ländern abhängig

Natürlich wissen die Beteiligten auch, dass sie von den Entscheidungen von Bund und Ländern abhängig sind - gerade die bis dahin geltenden Regelungen stellen ein Fragezeichen für die Durchführung solcher Veranstaltungen, dar: "Wir befinden uns im Gespräch mit verschiedenen Volksfest-Organisatoren in Deutschland, unter anderem mit dem Münchener Oktoberfest. Durch die Gespräche kann man Synergien gewinnen und Probleme austauschen. Unklar ist bisher, wie mit Zweifach-Geimpften, Einfach-Geimpften oder Menschen ohne Corona-Impfschutz umgegangen wird. Dass jede Person einen Schnelltest vor Ort macht, ist bei bis zu 50.000 Besuchern am Tag allerdings unmöglich", bilanzieren Scholz und Glotz.

Bilder vom letzten stattfindenden Lullusfest im Jahr 2019

Die Organisation läuft indes schon seit Januar auf Hochtouren - gerade im Gespräch mit Schaustellern, kann man die derzeitige Lage der Branche erkennen: "Wir befinden uns seit Anfang des Jahres in Gesprächen mit den Schaustellern, glücklicherweise haben unsere etablierten Lolls-Teilnehmer zugesagt. Dennoch wird deutlich, welch angespannte Lage dort derzeit herrscht. Nicht nur bei Volksfesten, auch mit den ausgefallenen Weihnachtsmärkten sind große Einnahmequellen weggebrochen", erklärt Scholz.

Eine endgültige Entscheidung über die Ausrichtung des ältesten Volksfestes Deutschlands kann erst Anfang Juli getroffen werden: "In den nächsten Monaten steigt hoffentlich die Impfquote, dennoch ist man vor neuen Entwicklungen, zum Beispiel einer weiteren Corona-Mutation, nicht gefeit. Deshalb gilt es, erstmal abzuwarten und unsere Hausaufgaben zu erledigen." (Kevin Kunze)+++


Über Osthessen News

Kontakt
Mediadaten
Werbung
Impressum

Apps

Osthessen News IOS
Osthessen News Android
Osthessen Blitzer IOS
Osthessen Blitzer Android

Service

Blitzer / Verkehrsmeldungen Stellenangebote
Gastro
Mittagstisch
Veranstaltungskalender
Wetter Vorhersage

Social Media

Facebook
Twitter
Instagram

Nachrichten aus

Fulda
Hersfeld Rotenburg
Main Kinzig
Vogelsberg
Rhön