v. l.: Felicitas Fischer, Alexander Fingerhut, Thomas Jänsch, Thomas Schreiner, Victoria Hildebrand, Pfr. Alexander Best - Foto: Bund der Deutschen Katholischen Jugend

FULDA BDKJ-Diözesanversammlung

Positionierung gegen Rechtspopulismus und Boykott von Nestlé-Produkten

24.04.21 - Der Bund der Deutschen Katholischen Jugend (BDKJ) lud in der vergangenen Woche zur diesjährigen und erstmals digitalen Diözesanversammlung ein. Dass diese Versammlung von besonderen Beschlüssen geprägt sein wird, kündigten bereits die Unterlagen im Vorfeld an. So wurden unter anderem Anträge zu einer neuen Satzung, der Positionierung gegen Rechtspopulismus und AfD, dem Boykott von Nestlé-Produkten und der Verwendung einer geschlechtergerechten Sprache gestellt.

Victoria Hildebrand aus dem Vorstand des BDKJ Fulda zieht als Resümee: "Hinter uns liegt eine erfolgreiche digitale BDKJ DV 2021. Es wurde fair diskutiert, gewählt und sich ausgetauscht. Wir freuen uns besonders, dass eine zukunftsfähige Diözesansatzung verabschiedet wurde und Thomas Jänsch mit einem phänomenalen Ergebnis für weitere 3 Jahre als ehrenamtliches Vorstandsmitglied wiedergewählt wurde!"

Nach den Beschlüssen der Anträge wird sich der BDKJ Diözesanverband Fulda nun zum Beispiel gegen jegliche Form von Fremdenfeindlichkeit, Rassismus, Rechtspopulismus und Rechtsextremismus aussprechen und einsetzen. Langfristig sollen Schulungsangebote für Betreuer:innen und thematische Veranstaltungen stattfinden, um für die Themen zu sensibilisieren und für Teilnehmer:innen ein Angebot darstellen, argumentative Strategien zu entwickeln. Durch einen weiteren beschlossenen Antrag setzt der BDKJ Diözesanverband Fulda

geschlechtergerechte Sprache künftig konsequent um und setzt sich dafür ein, der Geschlechtervielfalt im BDKJ gerecht zu werden. Richtungsweisend wurde eine erneute Satzungsänderung zur Diözesanordnung des Verbandes beschlossen, die nicht nur den Anforderungen der BDKJ-Bundesebene gerecht wird, sondern vielmehr als zukunftssicheres und praktikables Fundament dient. Neben Anträgen und den Wahlen verschiedener Ämter im BDKJ Fulda, wo unter anderem Thomas Jänsch im Amt des ehrenamtlichen Diözesanvorstands für weitere drei Jahre bestätigt wurde, nahm auch Bischof Dr. Michael Gerber an der Versammlung teil und stellte sich den Fragen und Anmerkungen der Vertreter:innen der einzelnen Jugendverbände.

Paulina Hauser, Referentin im Referat Weltkirche des Bistums Fulda und Mitglied der Vollversammlung des Synodalen Wegs, war zu Gast auf der Versammlung, um über den bisherigen Verlauf des Synodalen Wegs zu informieren und mit allen Vertreter:innen in den Austausch darüber zu gehen. Auch wenn sicherlich jeder sehr gerne in einem der Tagungshäuser des Jugendwerks St. Michael getagt hätte, so bot die digitale Versammlung eine adäquate Alternative. (pm) +++


Über Osthessen News

Kontakt
Mediadaten
Werbung
Impressum

Apps

Osthessen News IOS
Osthessen News Android
Osthessen Blitzer IOS
Osthessen Blitzer Android

Service

Blitzer / Verkehrsmeldungen Stellenangebote
Gastro
Mittagstisch
Veranstaltungskalender
Wetter Vorhersage

Social Media

Facebook
Twitter
Instagram

Nachrichten aus

Fulda
Hersfeld Rotenburg
Main Kinzig
Vogelsberg
Rhön