Nach einem jahrelangen Rechtsstreit wird seit kurzem die ehemalige Schwimmhalle in Heringen abgerissen. - Drohnenbilder (3): Michael Frodermann

HERINGEN (W.) Jahrelanger Rechtsstreit zu Ende

Marodes Hallenbad wird nach über einem Jahrzehnt endlich abgerissen

27.04.21 - Nach über 14 Jahren wird das ehemalige Heringer Hallenbad (Landkreis Hersfeld-Rotenburg) dem Erdboden gleich gemacht. Durch einen jahrelangen Rechtsprozess hatte sich der Abriss des maroden Gebäudes lange verzögert. Seit einigen Tagen läuft der Abriss - Ziel ist es, die Baumaßnahme bis zum Sommer zu beenden. Insgesamt belaufen sich die Kosten auf rund 200.000 Euro.

"Wir sind jetzt absolut glücklich, und da spreche ich auch für alle Heringer:innen, dass nun endlich das ehemalige Hallenbad abgerissen wird. Natürlich wird es für einige Menschen etwas Trauriges sein, dass das Hallenbad mit vielen Erinnerungen abgerissen wird. Der Zustand ist desolat und deshalb ist es an der Zeit, das Gebäude abzureißen", erklärt Heringens Bürgermeister Daniel Iliev im OSTHESSEN|NEWS-Gespräch.

200.000 Euro Abrisskosten entstehen


Mit rund 200.000 Euro rechnet die Kalistadt für die Abrisskosten, die bis Mitte Juli andauern sollen. Noch zu Beginn des Jahrtausends wurde das Hallenbad für 1,4 Millionen Euro saniert und sollte eigentlich bis 2015 genutzt werden. Nachdem im Jahr 2006 in Bad Reichenhall die Eislauf- und Schwimmhalle unter einer Schneelast eingestürzt war und dabei 15 Menschen starben, reagierte die Stadt Herringen sofort und ließ ein Gutachten zur Belastbarkeit des Daches anfertigen - dieses zeigte deutliche Mängel. Die Stadt schloss das Bad im Jahr 2007.

Die Abrissarbeiten laufen derzeit auf Hochtouren. Fotos: Kevin Kunze

Nach der Schließung begann ein jahrelanger Rechtsstreit, der erst im Jahr 2019 endgültig entschieden worden ist. Das Oberlandesgericht Frankfurt sprach der Stadt eine Million Euro Schadensersatz zu, inklusive Zinsen. Damit endete der Streit mit dem Architekturbüro nach über einem Jahrzehnt mit einem Sieg für die Werrastadt.

Ein genaues Nachfolgeprojekt schwebt Iliev indes nicht vor: "In diesem Bereich rund um die Sporthalle, die Schule und den Friedhof gibt es eine angespannte Parksituation. Deshalb soll im Bereich des Hallenbades eine begrünte Schotter-Rasen-Fläche entstehen. Für die weitere Zukunft werden wir im politischen Prozess mögliche Ideen entwickeln, für erste Ankündigungen ist es allerdings noch zu früh." (Kevin Kunze)+++


Über Osthessen News

Kontakt
Mediadaten
Werbung
Impressum

Apps

Osthessen News IOS
Osthessen News Android
Osthessen Blitzer IOS
Osthessen Blitzer Android

Service

Blitzer / Verkehrsmeldungen Stellenangebote
Gastro
Mittagstisch
Veranstaltungskalender
Wetter Vorhersage

Social Media

Facebook
Twitter
Instagram

Nachrichten aus

Fulda
Hersfeld Rotenburg
Main Kinzig
Vogelsberg
Rhön