Die Werrastadt will das lokale Einkaufen in schwierigen Zeiten stützen - von links nach rechts: Hermann Hohmann (Fachbereichsleiter Wirtschaft, Entwicklung, Kultur), Guido Kamm (Geschäftsführer dd media), Isabel Steinmetz (Mitarbeiterin Stadtmarketing), Bürgermeister Daniel Iliev, Steffen Andersohn (Werbegemeinschaft Heringen). - Foto: Stadt Heringen

HERINGEN (W.) Internetversand zum Trotz

Nachhaltig und lokal einkaufen: Kampagne in Heringen gestartet

29.04.21 - "Lokal einkaufen in Heringen", so das Motto der gemeinsamen Kampagne von Stadt und Werbegemeinschaft in Heringen. Die Kampagne zielt nicht nur darauf, die Heringer Werbetreibenden während der Pandemie zu unterstützen. Vielmehr wollen die Verantwortlichen der Werbegemeinschaft und der Stadt die Einkaufsstruktur vor Ort nachhaltig stärken – dem Internetversand zum Trotz. Hierfür wurden nun drei prominent platzierte Hinweistafeln errichtet.

"Das Konsumverhalten der Menschen hat sich in den letzten Jahren grundlegend verändert. Der E-Commerce nimmt immer stärker an Bedeutung zu; was nicht zuletzt durch die Corona-Pandemie verstärkt wurde. Eine aktuelle Studie des Wirtschaftsberatungsunternehmens Deloitte unterstreicht dies zusätzlich", so Isabel Steinmetz, städtische Mitarbeiterin im Bereich Stadtmarketing.

Der kommissarische Vorsitzende Steffen Andersohn ergänzt: "Gerade unsere kleinen Ladenbesitzer, Handwerksbetriebe wie z.B. Friseure oder die Gastronomie haben immens unter den Einschränkungen zu leiden. Wir wollen alles daransetzen, den Bürgerinnen und Bürgern sowie den Gästen Heringens zu verdeutlichen, dass nur der lokale Einkauf letztlich auch unser heimisches Angebot nachhaltig stärkt."

An den Standorten Lengers, Kleinensee und Leimbach sind die Tafeln prominent als Blickfänge platziert. Als weiteres Instrument wurde bereits im vergangenen Jahr durch den Kleinenseeer Webdesigner Guido Kamm (dd media) die Plattform www.kalirevier.net zur Bündelung des regionalen Einkaufsangebots während der Pandemie geschaffen. Ergänzt wird dies durch Facebook-Seite "Heringen kauft ein", die den örtlichen Werbetreibenden zusätzliche Reichweite verschafft und auf deren Produktvielfalt hinweist. "Vielerorts veröden Kernorte und Innenstädte aus den verschiedensten Gründen. Mit der gemeinsamen Aktion der Werbegemeinschaft und der Stadt stellen wir uns gegen diesen Trend", betont Bürgermeister Daniel Iliev abschließend. (pm)+++


Über Osthessen News

Kontakt
Mediadaten
Werbung
Impressum

Apps

Osthessen News IOS
Osthessen News Android
Osthessen Blitzer IOS
Osthessen Blitzer Android

Service

Blitzer / Verkehrsmeldungen Stellenangebote
Gastro
Mittagstisch
Veranstaltungskalender
Wetter Vorhersage

Social Media

Facebook
Twitter
Instagram

Nachrichten aus

Fulda
Hersfeld Rotenburg
Main Kinzig
Vogelsberg
Rhön