FULDA Im Kampf gegen Corona!

Pilotprojekt gestartet: In diesen Fuldaer Unternehmen wird vor Ort geimpft

30.04.21 - Die Corona-Schutzimpfung ist der einzige Weg aus der Pandemie. Umso erfreulicher war es am Donnerstagmorgen, dass auserwählte regionale Unternehmen der kritischen Infrastruktur - in Zusammenarbeit mit dem Landkreis Fulda - an einem Pilotprojekt teilnehmen und ihre Mitarbeiter endlich im Betrieb impfen durften. Pünktlich um 9 Uhr ging es dann in den Räumlichkeiten der RhönEnergie am Löhertor in Fulda los.

Startschuss bei der RhönEnergie in Fulda: Am Donnerstag wurden die ersten Mitarbeiter ...Fotos: Martin Engel

(v.l.) Martin Heun (RhönEnergie), Haldun Tuncay (Verlag Parzeller), Dr. Arnt Meyer ...

Martin Heun von der RhönEnergie in Fulda organisierte eine Impfstraße in den Konferenzräumen ...

"Wir gehören zur sogenannten kritischen Infrastruktur und fallen demnach in die Priorisierungsgruppe 3. Wir sind sehr glücklich darüber, heute unsere ersten Angestellten impfen zu dürfen", erklärt Martin Heun, Geschäftsführer der RhönEnergie. Zusammen mit dem Verlag Parzeller und dem Landkreis wurden die Konferenzräume im Haus spontan aber professionell zur Impfstraße umgebaut.

Neben der RhönEnergie Fulda, sind jetzt auch Mitarbeiter vom Düngemitelhersteller K+S, des Logistikunternehmens Zufall, Medienkontor Fulda (OSTHESSEN|NEWS), Verlag Parzeller (Fuldaer Zeitung), Bäckerei Pappert sowie Bäckerei Happ und RhönSprudel an der Reihe. In dieser Woche wurden die Unternehmen mit den Impfstoffen Biontech und Moderna beliefert.

Haldun Tuncay, Geschäftsführer des Verlags Parzeller aus Fulda ist begeistert: ...

Vor dem Gebäude der RhönEnergie warteten die ersten Impfwilligen

Christian P. Stadtfeld von Medienkontor Fulda: "Impfen ist der einzige Weg aus der ...

Bei K+S wurde ebenfalls geimpft: (v.l.n.r.) Pförtner Arno Halbleib und Werksärztin ...Foto: K+S

Medienkontor-Geschäftsführer und O|N-Chefredaketeur Christian P. Stadtfeld sieht diesen Tag als äußerst wichtig an: "Die Impfung schützt unsere Reporter sowohl im privaten, als auch im beruflichen Umfeld. Endlich können wir wieder draußen - nah an den Menschen - sein. Journalismus lebt vom direkten Draht und den Geschichten vor Ort." Und auch Haldun Tuncay, Geschäftsführer des Verlags Parzeller aus Fulda ist begeistert: "Gerade in Zeiten der Pandemie sind die Medien eine wichtige Säule in der Gesellschaft geworden. Wir wollen uns und unsere Mitmenschen durch die Impfung schützen."

Die erste Impfung bei K+S erhielt der im Werk als Pförtner beschäftigte Arno Halbleib: "Heute ist mein Geburtstag. Ein schöneres Geschenk hätte man mir nicht machen können." Sofern Impfstoff durch die Behörden zur Verfügung gestellt wird, könnten auch dort schnellstmöglich Impfungen angeboten werden. Derzeit ist aber noch nicht absehbar, wann und in welchem Umfang dies möglich sein wird. (Nina Bastian) +++

Prof. Dr. Daniel Jaspersen

Dr. med.Thomas Sitte


Über Osthessen News

Kontakt
Mediadaten
Werbung
Impressum

Apps

Osthessen News IOS
Osthessen News Android
Osthessen Blitzer IOS
Osthessen Blitzer Android

Service

Blitzer / Verkehrsmeldungen Stellenangebote
Gastro
Mittagstisch
Veranstaltungskalender
Wetter Vorhersage

Social Media

Facebook
Twitter
Instagram

Nachrichten aus

Fulda
Hersfeld Rotenburg
Main Kinzig
Vogelsberg
Rhön