- Symbolbild: O|N

RHÖN (BAYERN) POLIZEIREPORT

Auf Schotterparkplatz gedriftet - Polizei sucht Geschädigte

Dieser Polizeireport beinhaltet Informationen und Meldungen der Polizeidienststellen zu Ereignissen im Bereich der unterfränkischen Rhön-Kreise Bad Kissingen (KG) und Rhön-Grabfeld (NES). Die Meldungen werden den ganzen Tag über - soweit neue Infos vorliegen - ergänzt. +++

29.04.21 - Auf Schotterparkplatz gedriftet, Polizei sucht Geschädigte

BAD KISSINGEN. Am Mittwochabend, gegen 20:45 Uhr, wurde der Polizei Bad Kissingen ein driftender Pkw Mercedes auf dem Schotterparkplatz der Eissporthalle in der Oskar-von-Miller-Straße mitgeteilt. Dieser habe mehrfach seine Kreise gezogen, sodass Steine umherflogen. Diese prallten laut Mitteiler gegen mehrere geparkte Fahrzeuge. Die Polizei sucht mögliche Geschädigte, die ihren Pkw zum oben genannten Zeitpunkt auf dem Parkplatz abgestellt hatten und nun einen frischen Schaden festgestellt haben. Diese mögen sich unter der Telefon-Nr. 0971 / 7149 - 0 melden. Den 18-Jährigen, der als Fahrzeugführer ermittelt werden konnte, erwartet nun die Einladung zum Verkehrsunterricht.

Vollgetankt und weggefahren

BAD KISSINGEN. Am Mittwochabend, zwischen 19.50 und 19.55 Uhr, betankte ein bisher unbekannter Fahrzeugführer seinen Pkw an der Walther Tankstelle in der Erhardstraße mit 60 Liter Diesel für 80,04 Euro. Anschließend fuhr er davon, ohne seine Tankschuld zu begleichen. Zeugen, die Hinweise auf diesen geben können, werden gebeten sich mit der Polizeiinspektion Bad Kissingen unter der Telefon-Nr. 0971 / 7149-0 in Verbindung zu setzen.

Winterreifen entwendet

BAD KISSINGEN. In der Zeit zwischen 15.30 Uhr und 16.00 Uhr wurden im Stadtteil Garitz in der Bachäckerstraße vier Winterreifen der Marke Dunlop samt Alufelgen im Wert von 500,- Euro entwendet. Die frisch gewechselten und gereinigten Reifen waren vom Eigentümer auf dem Gehweg zum Trocknen abgestellt worden. Zeugen, die im Tatzeitraum Beobachtungen machen konnten und Hinweise auf den Dieb oder den Verbleib der Reifen machen können, wird gebeten sich mit der Polizeiinspektion Bad Kissingen unter der Telefon-Nr. 0971 / 7149-0 in Verbindung zu setzen.

Reh flüchtet nach Kollision

BAD BOCKLET. Am Mittwochmorgen, gegen 05.5 Uhr, erfasste eine Audi-Fahrerin auf der Kreisstraße KG 16 von Großenbrach in Richtung Bad Bocklet ein Reh. Das Tier lief nach der Kollision davon. Am Fahrzeug entstand ein Schaden von circa 500 Euro. Der Jagdpächter wurde zwecks Nachsuche über den Wildunfall informiert.

Hase hat ausgehoppelt

MAßBACH. Auf der Staatsstraße St 2281 von Poppenlauer in Richtung Maßbach erfasste ein 22-jähriger BMW-Fahrer einen Hasen. Dieser hat nun leider ausgehoppelt, da er den Zusammenstoß nicht überlebte. Am Fahrzeug entstand ein Schaden von circa 500 Euro.

Parkendes Fahrzeug beschädigt

OERLENBACH. In der Zeit von Dienstagabend, 19.15 Uhr, bis Mittwochnachmittag, 17.00 Uhr, wurde in Ebenhausen in der Schlossstraße ein ordnungsgemäß geparkter, schwarzer Pkw Opel Corsa von einem bisher unbekannten Fahrzeugführer im Bereich des rechten Radkastens und der hinteren rechten Stoßstange beschädigt. Ohne sich um den Schaden von circa 1.500,- Euro zu kümmern, fuhr der Unfallverursacher davon. Zeugen, die Hinweise auf den Verursacher geben können, werden gebeten sich mit der Polizeiinspektion Bad Kissingen unter der Telefon-Nr. 0971  / 7149-0 in Verbindung zu setzen.

An Höhenbegrenzung hängengeblieben

THUNDORF. Ein aufmerksamer Zeuge meldete der Polizeiinspektion Bad Kissingen am Mittwoch eine Unfallflucht. Ein bisher unbekannter Fahrzeugführer befuhr gegen 12.00 Uhr mit seinem Fahrzeug in Rothhausen die Straße Am Bahnhof. Dabei touchierte er, vermutliche mit der Ladung, die aus zwei Dixie-Toiletten bestand, die vorhandene Höhenbegrenzung. Ohne sich um den Schaden von circa 1.000,- Euro zu kümmern, fuhr der Unfallverursacher davon. Weitere Zeugen, die eventuell Hinweise auf den Verursacher geben können, werden gebeten sich mit der Polizeiinspektion Bad Kissingen unter der Telefon-Nr. 0971  /7149-0 in Verbindung zu setzen.

Abzocke am Telefon

HAMMELBURG. Unseriöse Anbieter versuchen immer wieder an das Geld anderer Leute zu kommen. Zu dieser Erkenntnis kam nun auch eine Frau aus dem Landkreis. Ihr wurde vor einigen Wochen zu Beginn eines Telefonanrufes erklärt, dass sie bisher an Lottospielen teilgenommen hätte und diese von nun an kostenpflichtig wären. Obwohl die Frau bisher kein Lotto spielte, stimmte sie einer angeblich notwendigen Vertragskündigung mit "ja" zu. Statt der vorgegaukelten Vertragsbeendigung erhielt sie jetzt eine monatliche Zahlungsaufforderung von knapp 80 Euro für eine angebliche Lotterieteilnahme. Die Frau kam der Forderung glücklicherweise nicht nach und erstattete Anzeige bei der Polizeiinspektion Hammelburg.

Die Polizei rät bei Werbeanrufen:

-       Beenden Sie das Telefonat so schnell wie möglich mit der Aussage "Kein Interesse"  und legen Sie auf.
-       Verwenden Sie möglichst nicht konkret das Wort "Ja" und antworten stattdessen in ganzen Sätzen.
-       Geben Sie am Telefon keine persönlichen Daten heraus. Grundsätzlich sollten Sie  mit der Herausgabe Ihrer Telefonnummer und anderen persönlichen Daten so sparsam wie möglich zu sein.
-       Notieren Sie sich die Telefonnummer des Anrufers und den Zeitpunkt. Anschließend melden Sie den unerwünschten Anruf idealerweise bei der Bundesnetzagentur.
-       Wenn die Telefonnummer des Anrufers nicht angezeigt wird, fragen Sie danach.
-       Auch ein Wechsel der eigenen Telefonnummer kann letztendlich sinnvoll sein,  falls sich die Anrufe häufen und lästig werden.

Bedenken Sie, dass auch ein am Telefon geschlossener Vertrag kann grundsätzlich rechtsgültig sein kann. Hierfür muss eine Reihe von Bedingungen erfüllt sein. Die Anrufer müssen zum Beispiel Kündigungsfristen und Preise nennen und auf das Widerrufsrecht hinweisen. Bei Glücksspielen wie im hier angezeigten Fall  kommen Verträge allerdings i.d.R. nur durch eine schriftliche Einwilligung des Kunden wirksam zustande

Unbekanntes Tier flüchtete nach Kollision mit Pkw

RAMSTHAL. Am Mittwoch, gegen 12:40 Uhr kreuzte auf der Kreisstraße 4 zwischen Ebenhausen und Ramsthal ein Tier die Fahrbahn. Eine 57-jährige Frau konnte einen Zusammenstoß nicht mehr verhindern und erfasste es mit ihrem Pkw.  Um was für ein  Tier es sich handelte, konnte nicht eindeutig geklärt  werden, da es nach der Kollision in den Wald flüchtete. Am Pkw entstand ein Schaden in Höhe von ca. 2.000 Euro. Der zuständige Jagdpächter wurde verständigt.

Hühner gestohlen

HAUSEN/ROTH. Ein dreister Hühnerdieb trieb in der Nacht von Dienstag auf Mittwoch sein Unwesen im Ortsteil Roth. Der Unbekannte hatte insgesamt 19 braun/schwarze New-Hampshire-Hühner aus dem Gehege einer 33-Jährigen entwendet. Einen Tatverdacht konnte nicht geäußert werden. Sollte jemand in der fraglichen Zeit eine Beobachtung gemacht haben, wird er gebeten, sich mit der Polizeiinspektion Mellrichstadt unter (09776) 806-0 in Verbindung zu setzen.

Auffahrunfall mit drei Beteiligten

MELLRICHSTADT. Auf Höhe der VR-Bank in Mellrichstadt kam es am Mittwochmorgen zu einem Auffahrunfall mit insgesamt drei beteiligten Fahrzeugen. Ein 20-Jähriger musste verkehrsbedingt halten, der nachfolgende 53-jährige Fahrzeugführer erkannte die Situation und verringerte ebenfalls seine Geschwindigkeit. Die hinter dem Mann fahrende 23-Jährige konnte allerdings nicht mehr rechtzeitig abbremsen und fuhr auf ihren Vordermann auf. Durch die Wucht des Anstoßes wurde der BMW des 53-Jährigen auf den VW des 20-Jährigen geschoben. Glücklicherweise blieben alle Parteien bei dem Unfall unverletzt. Insgesamt entstand ein Sachschaden in Höhe von rund 10.000 Euro. Die Unfallverursacherin wurde vor Ort verwarnt. Ein Austausch der Personalien wurde durchgeführt. +++


Über Osthessen News

Kontakt
Mediadaten
Werbung
Impressum

Apps

Osthessen News IOS
Osthessen News Android
Osthessen Blitzer IOS
Osthessen Blitzer Android

Service

Blitzer / Verkehrsmeldungen Stellenangebote
Gastro
Mittagstisch
Veranstaltungskalender
Wetter Vorhersage

Social Media

Facebook
Twitter
Instagram

Nachrichten aus

Fulda
Hersfeld Rotenburg
Main Kinzig
Vogelsberg
Rhön