Es geht los: Am Freitag fing der Vogelsbergkreis an, die Feuerwehren zu impfen. - Symbolbild: O|N

ALSFELD 500 Impfungen am ersten Wochenende

Es geht los: Etwa 2.400 Feuerwehrkräfte wollen geimpft werden!

01.05.21 - Lange haben die Feuerwehren im Vogelsberg für ihre Impfung gekämpft, am Freitag ging es dann auch endlich für sie los: Denn der Kreis hat die Priorisierungsgruppe 3 geöffnet und am Wochenende Kapazitäten für die Ehrenamtlichen freigehalten. An den nächsten Wochenenden werden nun rund 2.400 Feuerwehrangehörige geimpft. 

Vergangene Woche hatte Landrat Manfred Görig gute Nachrichten für alle Wehren aus dem Vogelsbergkreis: "Die Priorisierungsgruppe 3 ist geöffnet und somit können wir unseren Feuerwehrmitgliedern Sondertermine anbieten." Zu diesem Zeitpunkt hatten sich bereits hunderte Kameraden beim Landkreis für einen Impftermin angemeldet. "Jede Feuerwehr bekommt ein Kontingent zugeteilt und meldet dem Impfzentrum die Namen der Personen, die geimpft werden sollen", so Görig zum Ablauf.

Fast 500 Impfungen am ersten Wochenende

500 Feuerwehrkräfte werden am ersten Wochenende geimpft. Symbolbild: O|N

Am Freitag wurden dann in der Alsfelder Hessenhalle die ersten Einsatzkräfte geimpft - laut der Pressestelle des Vogelsbergkreises 102. Am Samstag und am Sonntag folgen weitere 395 Einsatzkräfte. 

Bis zum 6. Juni sollen schließlich alle 2.392 angemeldeten Feuerwehrkameraden im Vogelsberg die erste Impfdosis bekommen. Der Landkreis freut sich darüber, dass das Impfangebot bei den Ehrenamtlichen so gut angenommen wurde: "Die Resonanz aus der Region war wirklich sehr gut", so der Kreis auf OSTHESSEN|NEWS-Nachfrage.

"Wichtiger und unverzichtbarer Dienst"

Der feuerwehrpolitische Sprecher der CDU-Landtagsfraktion, Uwe Serke, ist erleichtert, dass die Einsatzkräfte nun auch endlich ein Impfangebot erhalten haben: "Die Feuerwehren leisten einen wichtigen und unverzichtbaren Dienst für die Sicherheit unserer Gesellschaft. Die Einsatzbereitschaft der Feuerwehren muss auch während der Corona-Krise unbedingt erhalten bleiben, daher ist es nachvollziehbar, dass besondere Maßnahmen ergriffen werden, um die Gesundheit der Einsatzkräfte bei Übungen und bei Lehrgängen an der Landesfeuerwehrschule zu schützen." (Luisa Diegel) +++


Über Osthessen News

Kontakt
Mediadaten
Werbung
Impressum

Apps

Osthessen News IOS
Osthessen News Android
Osthessen Blitzer IOS
Osthessen Blitzer Android

Service

Blitzer / Verkehrsmeldungen Stellenangebote
Gastro
Mittagstisch
Veranstaltungskalender
Wetter Vorhersage

Social Media

Facebook
Twitter
Instagram

Nachrichten aus

Fulda
Hersfeld Rotenburg
Main Kinzig
Vogelsberg
Rhön