- Symbolbild: O|N

RHÖN (BAYERN) POLIZEIREPORT

Leichtkraftrad ausgebremst - Papier in Wanne verbrannt

Dieser Polizeireport beinhaltet Informationen und Meldungen der Polizeidienststellen zu Ereignissen im Bereich der unterfränkischen Rhön-Kreise Bad Kissingen (KG) und Rhön-Grabfeld (NES). Die Meldungen werden den ganzen Tag über - soweit neue Infos vorliegen - ergänzt. +++

30.04.21 - Rehen ausgewichen

BAD KISSINGEN. Der Fahrer eines Fiat-Kleintransporters fuhr am Freitag, gegen 00.30 Uhr, von Poppenroth in Richtung Bad Kissingen. In der Nähe des Klaushofs befanden sich mehrere Rehe auf der Fahrbahn. Der Fahrzeugführer wollte diesen ausweichen und dabei verkratzte er die komplette linke Fahrzeugseite an der Außenschutzplanke. Der entstandene Schaden beläuft sich auf circa 3.500,- Euro.

Ladendieb beleidigt und nötigt Ladendetektiv

BAD KISSINGEN. Am Donnerstagnachmittag, gegen 13.00 Uhr, wurde in der Norma-Filiale in der Hartmannstraße ein 36-Jähriger vom im Discounter eingesetzten Ladendetektiv dabei beobachtet, wie er zwei Flaschen Rum in seinen Rucksack steckte und an der Kasse nur eine Flasche bezahlte. Auf den Diebstahl angesprochen beleidigte dieser den Ladendetektiv und nötigte diesen. Ermittlungen u.a. wegen Diebstahl und Beleidigung wurden aufgenommen.

Reh flüchtet nach Kollision

BAD KISSINGEN. Auf der Kreisstraße KG 13 von Wittershausen in Richtung Bad Kissingen erfasste am Donnerstagmorgen, gegen 05.10 Uhr, ein Mercedes-Fahrer ein Reh, das die Fahrbahn querte. Nach der Kollision flüchtete das Tier in den Wald. Der Jagdpächter wurde zwecks Nachsuche über den Wildunfall informiert. Am Fahrzeug entstand ein Schaden von circa 2.000 Euro.

Schaden beim Einkaufen

MÜNNERSTADT. Auf dem Parkplatz des E-Center in der Unteren Au kam es am Donnerstagmittag, gegen 12.00 Uhr, zu einem Unfall. Eine Honda-Fahrerin parkte mit ihrem Fahrzeug vorwärts in eine Parklücke ein. Dabei touchierte sie beim Einfahren in die Parklücke den ordnungsgemäß geparkten Pkw Daimler einer 28-Jährigen. Es entstand ein Schaden von circa 1.300,- Euro. Zur Schadensregulierung wurden die Personalien ausgetauscht.

Unter Drogeneinfluss und ohne Führerschein unterwegs

MÜNNERSTADT. Beamte der Polizeiinspektion Bad Kissingen führten an Donnerstagnachmittag, gegen 16.15 Uhr, in Althausen bei einem 23-jährigen Mazda-Fahrer eine allgemeine Verkehrskontrolle durch. Das Fahrzeug fiel den Beamten auf, da das hintere Fahrzeugkennzeichen nicht ordnungsgemäß angebracht war. Im Laufe der Kontrolle stellte sich heraus, dass die angebrachten Kennzeichen entstempelt waren und für das Fahrzeug keine Zulassung besteht. Zudem konnte der Fahrzeugführer keine gültige Fahrerlaubnis vorzeigen, da ihm diese entzogen wurde. Aufgrund von drogentypischen Ausfallerscheinungen wurde ein Drogentest durchgeführt. Dieser verlief positiv. Das Fahrzeug wurde verkehrssicher abgestellt und die Fahrzeugschlüssel eingezogen. Auf der Dienststelle wurde eine Blutentnahme durchgeführt. Nach Auswertung dieser geht dem jungen Mann eine Anzeige u.a. wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis, Fahren unter Drogeneinfluss und Verstoß gegen das Pflichtversicherungsgesetz zu.

Leichtkraftrad ausgebremst

BAD BRÜCKENAU. Zu einer Nötigung im Straßenverkehr kam es am Mittwochabend als ein 17-jähriger und seine 15-jährige Sozia mit einem Leichtkraftrad Aprilia die Staatstraße  vom Staatsbad nach Bad Brückenau befuhren. Dabei wurde der 17-jährige Lenker von einem 18-jährigen BMW-Fahrer überholt, der sich dann direkt vor das Krad setzte und dieses über eine längere Strecke  ausbremste.  Glücklicherweise kam es dabei zu keinem Sturzgeschehen des Leichtkraftfahrers. Der BMW-Fahrer wurde schnell ermittelt und ein Strafverfahren eingeleitet.

Reh erwischt

MOTTEN. Am frühen Freitagmorgen kam es bei Motten zu einem Wildunfall mit einem Reh, als ein 31-jähriger Ford-Fahrer auf der Staatsstraße in Richtung Fulda fuhr. An dem Pkw entstand dabei ein Schaden von ca. 500,- Euro. Das Reg flüchtete anschließend in die angrenzende Wiese.

Papier in Wanne verbrannt

KOTHEN. Am Freitagnachmittag kam es zu einer stärkeren Rauchentwicklung auf einem Grundstück in der Rhönstraße. Der Grund dafür wurde bei einer Überprüfung schnell gefunden. Ein 67-jähriger Anwohner hatte in einer größeren Wanne mehrere Bücher und Altpapier einfach verbrannt, anstatt diese legal zu entsorgen. Gegen ihn wird nun eine Anzeige  wegen unerlaubter Abfallbeseitigung gestellt.

Sachbeschädigung im Kurpark

BAD BRÜCKENAU. Im Staatsbad wurden wohl am vergangenen Wochenende mehrere  "Cafe-Tische" mit Marmorplatten beschädigt, die im Kurpark beim Hotel Dorint standen. Die unbekannten Täter stießen die Tische mutwillig um, sodass insgesamt fünf Marmorplatten zu Bruch gingen. Der angerichtete Schaden wird auf ca. 1000,- Euro geschätzt. Wer sachdienliche Hinweise geben kann, wird gebeten, sich mit der Polizei Bad Brückenau unter der Tel.-Nr. 09741/6060 in Verbindung zu setzen.

Zusammenstoß im Kreuzungsbereich

EUERDORF. Ein Verkehrsunfall ereignete sich am Donnerstag, gegen 14:45 Uhr, in Euerdorf, als der 35-jährige Fahrer eines BMW von der Straße "An-der-Saale"  beim Linksabbiegen auf die Bundesstraße 287 in Richtung Bad Kissingen die Vorfahrt missachtete. Er übersah hierbei einen von links kommenden VW Polo einer 52-Jährigen. Durch die Kollision drehte sich der Pkw der Frau, kippte um und blieb schließlich auf dem Dach liegen. Hierbei wurde die Frau leicht verletzt und wurde mit dem Rettungsdienst in ein Krankenhaus gebracht. Das Fahrzeug der Geschädigten war nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden. Es entstand ein Gesamtschaden an beiden Fahrzeugen von rund 11.000 Euro. Vor Ort im Einsatz befanden sich zahlreiche Einsatzkräfte der Freiwilligen Feuerwehren Euerdorf und Wirmsthal.

Frontalzusammenstoß

WARTMANNSROTH. Am Donnerstag ist es auf der Staatsstraße 2302 zu einem Frontalzusammenstoß zwischen einem Quad und einem Pkw gekommen. Der Quad-Fahrer wurde hierbei schwer und der 25-jährige Fahrer eines BMW leicht verletzt. Der Quad-Fahrer war gegen 15:15 Uhr von Schwärzelbach in Richtung Wartmannsroth unterwegs und wollte einen Traktor überholen. Hierbei übersah er offenbar den entgegenkommen Pkw und dessen Fahrer konnte einen Frontalzusammenstoß nicht mehr verhindern. Der Unfallverursacher wurde so schwer, jedoch nicht lebensbedrohlich, verletzt und wurde mit dem Rettungshubschrauber in eine Klinik geflogen. Der 25-Jährige begab sich nach der Unfallaufnahme zur Behandlung in ein Krankenhaus.

Beide beteiligten Fahrzeuge  waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. An dem Quad sowie an dem BMW entstand ein wirtschaftlicher Totalschaden. Die Schadenshöhe wird auf insgesamt rund 35.000 Euro geschätzt. Neben Polizei und Rettungsdienst befand sich auch die Freiwillige Feuerwehr aus Schwärzelbach  im Einsatz. +++


Über Osthessen News

Kontakt
Mediadaten
Werbung
Impressum

Apps

Osthessen News IOS
Osthessen News Android
Osthessen Blitzer IOS
Osthessen Blitzer Android

Service

Blitzer / Verkehrsmeldungen Stellenangebote
Gastro
Mittagstisch
Veranstaltungskalender
Wetter Vorhersage

Social Media

Facebook
Twitter
Instagram

Nachrichten aus

Fulda
Hersfeld Rotenburg
Main Kinzig
Vogelsberg
Rhön