Am Kulturhausplatz findet jeden 1. und 3. Freitag im Monat der Geiserämter Regionalmarkt statt. - Foto: Werner Ziesch

GEISA So schmeckt die Rhön

Jeden ersten und dritten Freitag: Geiserämter Regionalmarkt

13.05.21 - "So schmeckt die Rhön" – unter diesem Motto lädt seit April die Stadt Geisa wieder an jedem ersten und dritten Freitag im Monat zum "Geiserämter Regionalmarkt" ein. "Das Markttreiben hat in Geisa eine lange Tradition", erzählt Bürgermeisterin Manuela Henkel.

Die Wiederbelebung des Marktes im letzten Jahr sei gut angekommen. Der großzügig gelegene Kulturhausvorplatz in der Nähe des Busbahnhofes mit barrierefreiem Zugang, Parkplätzen und Kinderspielplatz hat sich als Standort bewährt. Angepasst in diesem Jahr wurden allerdings die Öffnungszeiten. "Wir haben uns an die Wünsche der berufstätigen Bürger angepasst und die Zeiten verlängert", so die Bürgermeisterin.

So beginnt der Markt in diesem Jahr zwar erst eine Stunde später um 11 Uhr, hat dafür aber bis 18 Uhr geöffnet. "Vor allen Dingen wollen wir unsere regionalen Betriebe und den Verkauf regionaler Produkte unterstützen", sagt Manuela Henkel. Die Frage nach der Herkunft von Produkten stehe bei vielen Menschen wieder im Fokus. Man kaufe wieder bewusster regionale Produkte ein. "Wer regional und saisonal einkauft, der tut aktiv etwas für Umwelt und Klima und natürlich für die Region", betont die Bürgermeisterin. Außerdem sei ein Markt auch eine hervorragende Möglichkeit, um mit Händlern und Erzeugern ins Gespräch zu kommen.

Die Markthändler kommen unter anderem aus Bremen, Unteralba, Kaltensundheim, Klings, Tiefenort und auch aus dem hessischen Eiterfeld und Hünfeld. Angeboten werden frische Wurst- und Fleischwaren, köstliche Antipasti-Spezialitäten, frisch geräucherter Fisch, Brot und Backwaren, Honigprodukte, Bio-Ziegenkäse sowie frisch gepresste Öle und Säfte. Auf alle Leckermäuler warten süße Schokoladenfrüchte, frisch gebrannte Mandeln und Nüsse sowie Crepés und Zuckerwatte. Besonders freuen sich die Mitarbeiter der Stadtverwaltung, dass sie nun auch einen Obst- und Gemüsehändler finden konnten, der das Marktangebot mit frischen Erdbeeren, Spargel und Kartoffeln bereichert. Ebenso sind traditionelle Handwerke wie das Seifensieden, Holz- und Schmuckkunst sowie die Keramikherstellung vertreten. "Der Markt findet unter den aktuellen Hygiene- und Sicherheitsmaßnahmen statt", so die Bürgermeisterin, die alle Bürger und Gäste zum Wochenendeinkauf unter dem Motto "So schmeckt die Rhön!" einlädt. 

Mitwirkende Markthändler:

• Landfleischerei Zobel, Tann
• Feinkost Seyed Saadat, Bad Hersfeld
• "Kaisers Rhönforelle", Kaltensundheim
• Bäckerei Hilz, Unteralba
• Honigwelt Schuchert, Bremen
• Bio-Käserei Wieder, Klings
• "Apfeltraum", Dietlas
• Hofkäserei, Gerstungen
• Fleischerei Ender, Tiefenort
• Schäferei Spieß, Eiterfeld
• Eventservice Richter, Hünfeld
• Seifensiederei Schröder, Bad Salzungen
• Töpferei Luc, Eisfeld
• Schmuckherstellung "Perlen des Waldes", Kaltennordheim
• Holzkunst Volkert, Schmalkalden


Über Osthessen News

Kontakt
Impressum

Apps

Osthessen News IOS
Osthessen News Android
Osthessen Blitzer IOS
Osthessen Blitzer Android

Mediadaten

Werbung
IVW Daten


Service

Blitzer / Verkehrsmeldungen Stellenangebote
Gastro
Mittagstisch
Veranstaltungskalender
Wetter Vorhersage

Social Media

Facebook
Twitter
Instagram

Nachrichten aus

Fulda
Hersfeld Rotenburg
Main Kinzig
Vogelsberg
Rhön