Hasibe Özaslan aus Bad Hersfeld hat eine besondere Aktion gestartet. - Foto-Collage: privat/O|N

BAD HERSFELD Aufruf über die sozialen Medien

Der etwas andere Ramadan: Essen verschenken und das Wir-Gefühl stärken

20.05.21 - Der muslimische Fastenmonat Ramadan ist vorüber. Hasibe Özaslan aus Bad Hersfeld blickt auf spannende 30 Tage voller Eindrücke zurück - und das trotz Lockdown. Sie hatte eine Online-Aktion in den sozialen Medien gestartet. "Mehr denn je ist das Wir-Gefühl gefragt. Um den Menschen etwas zurückzugeben, habe ich meiner Kreativität freien Lauf gelassen und täglich ,Iftar'-Boxen mit leckeren Gerichten kostenlos an alle, die Interesse hatten, verteilt", erklärt die Initiatorin gegenüber OSTHESSEN|NEWS. 

Essen mit Mitmenschen teilen - diese Aufgabe setzte die 44-Jährige 30 Tage lang um. ...

Muslime verzichten während des besagten Zeitraums von der Morgendämmerung bis zum Sonnenuntergang auf Essen und Trinken. "Gerade in der Fastenzeit ist ein gemeinsames Miteinander wichtig. Normalerweise essen wir dann abends zusammen mit Familie und Freunden - traditionell wird es Iftar genannt. In Corona-Zeiten ist das Ganze schwer umzusetzen, das ist nun der zweite Ramadan unter diesen Bedingungen", so die 44-Jährige.

Fastenbrechen mal anders

Über die sozialen Netzwerke konnten Interessenten sich für ein Essen-To-Go anmelden. ...

Die Boxen stellte ein Restaurant kostenlos zur Verfügung.

Doch kein Grund, Trübsal zu blasen. "Ich bin auf Facebook gut vernetzt. Da entstand die Idee, Essen mit den Hersfeldern zu teilen und die Community virtuell mit Bildern auf dem Laufenden zu halten." Ganz nach dem Prinzip: 30 Tage - 30 Gäste. "Jeder der Lust hatte, konnte sich also bei mir anmelden und sich Gerichte corona-konform bei mir an der Haustür abholen. Eingeplant habe ich pro Tag eine Person oder einen Haushalt." Das Ergebnis spricht für sich: "Am Ende waren es sogar 90 Essen, die ich verschenken konnte", staunt Özaslan. 

Kulinarisch bunt gemischt

"Wachteleier eingebettet in einem Zwiebel-Paprika-Knobi-Peperoni-Bad"

Pizzatorte.

Und alles ganz corona-conform: zum Mitnehmen!

Vegetarische Chili sin carne.

Anfangs sei es natürlich ein bisschen eine Herausforderung gewesen, das habe sich jedoch schnell gelegt. "Die Interessenten bekamen einfach das, was der Kühlschrank eben bei uns hergegeben hat." Von Pizzatorte, vegetarischen Burgern mit Kartoffeln oder Chili sin carne ist alles dabei gewesen. "Es konnte etwas Ausgefallenes sein oder auch mal nur Salat mit Fischstäbchen und Pommes. Es musste nicht unbedingt ein türkisches Gericht sein." Ein Restaurant stellte der 44-Jährigen kostenlos Umfüllboxen zur Verfügung. 

Sadaqa-Box: 4.000 Euro gesammelt

Knapp über 4000 Euro konnten für eine Hilfsorganisation gesammelt werden. Die Initiatorin ...Collage: privat

Alle Essensabholer konnten vor Ort eine freiwillige "Abgabe" (Sadaqa) machen. "Ich habe mir zum Ziel gesetzt, am Ende der Aktion einen Betrag an eine Hilfsorganisation zu spenden. Die Geldsumme geht dabei an eine Organisation nach Afrika, die Brunnen für die Trinkwasserversorgung baut. Den Namen für den Brunnen können sich die Spender selbst aussuchen." Insgesamt kamen über 4.000 Euro zusammen. "Besonders während der Ramadan-Zeit hat sich mein Bewusstsein geschärft. Ich habe gemerkt, was es heißt, Durst zu haben. Wir können dankbar sein, dass wir so selbstverständlich auf Wasser zurückgreifen können - die Menschen in Afrika müssen dafür oftmals mehrere Kilometer laufen." 

"Teilen tut nicht weh"

Özaslan zieht positive Bilanz zum Ramadan-Projekt. "Ich habe sehr viel Rückmeldung und Zuspruch bekommen, so war das Fasten insgesamt einfach angenehmer." Die Idee soll jedoch über den Fastenmonat hinaus Kreise ziehen. "Nicht jeder lebt in einer großen Familie. Nach dem Prinzip einer Tausch- und Kochgemeinschaft könnte man das Ganze fortführen. Einfach Essen abfüllen, wenn etwas über ist und es Menschen anbieten." Dies sei ein Zeichen gegen den Trend der Wegwerfgesellschaft. "Die Aktion hat gezeigt, dass teilen nicht weh tut. Ich bin selbstständig und habe drei Kinder - und trotzdem kann man die Zeit aufbringen und einen kleinen Beitrag für seine Mitmenschen leisten." (mkr) +++


Über Osthessen News

Kontakt
Mediadaten
Werbung
Impressum

Apps

Osthessen News IOS
Osthessen News Android
Osthessen Blitzer IOS
Osthessen Blitzer Android

Service

Blitzer / Verkehrsmeldungen Stellenangebote
Gastro
Mittagstisch
Veranstaltungskalender
Wetter Vorhersage

Social Media

Facebook
Twitter
Instagram

Nachrichten aus

Fulda
Hersfeld Rotenburg
Main Kinzig
Vogelsberg
Rhön