Eine neue Etappe in der Impfkampagne folgt. - Symbolbild: Pixabay

REGION Neuerungen bei der DB

Das ändert sich im Juni: Impfpriorisierung endet und digitaler Impfpass kommt

31.05.21 - Ein neuer Monat steht bevor - und mit ihm gehen einige Änderungen einher. Ab 7. Juni folgt bundesweit das Ende der Impfpriorisierung, der digitale Impfpass soll schließlich Ende des Monats folgen. Auch bei der Deutschen Bahn tut sich einiges - sei es in der Digitalisierung oder beim Einsatz des XXL-ICE. O|N hat die wichtigsten Änderungen für Verbraucher in einer Übersicht zusammengefasst. 

Aufhebung der Impfpriorisierung 

Die Impfpriorisierung wird aufgehoben. Symbolbild: O|N

Seit Ende Dezember laufen die Impfungen deutschlandweit. Nicht alles lief rund, doch die Impfdosenanzahl konnte über die Monate gesteigert werden. Nun folgt der nächste entscheidende Schritt: Ab 7. Juni wird in ganz Deutschland die Impfpriorisierung aufgehoben. Dies kündigte Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (CDU) an. Nach dem Impfgipfel am vergangenen Donnerstag steht auch fest: Kinder und Jugendliche im Alter von zwölf bis 15 Jahren können sich ebenfalls um einen Impftermin bemühen.

Digitaler Impfpass 

Der digitale Impfpass kommt. Symbolbild: Pixabay

Der digitale Impfpass, der sogenannte "CovPass", rückt in greifbare Nähe. Deutschland möchte gemeinsam mit der EU Ende Juni 2021 die digitale Variante einführen (O|N berichtete bereits). Mit der App soll es für Geimpfte und Genesene künftig möglich sein, unkompliziert und schnell auf Daten wie Impf-, Test- oder Genesungsstatus zuzugreifen. Die Papierversion des Impfpasses bleibt wie gehabt bestehen. 

Neues bei der Bahn: Entschädigungsantrag online

Verspätungen sind keine Seltenheit. Symbolbild: O|N/Hendrik Urbin

Verspätungen sind oftmals ärgerlich. Ab 1. Juni kann ein Antrag auf Entschädigung bei der Bahn online über die Homepage oder per Bahn-App gestellt werden. Zuvor musste ein Fahrgastrechteformular ausgefüllt werden. Der Vorteil: Es spart deutlich an Zeit und Papier. Wer die vorherige Herangehensweise bevorzugt, kann natürlich weiterhin auf die Papierform zurückgreifen. Ab einer Stunde Verspätung erhalten Reisende ein Viertel des ursprünglichen Fahrpreises zurück. Ab zwei Stunden die Hälfte. 

XXL-ICE geht an den Start

Auf den Schienen rollt ab dem 13. Juni eine Neuheit: der XXL-ICE der Deutschen Bahn. Die neue Variante des ICE 4 umfasst 13 Waggons. 918 Sitzplätze und eine Länge von 375 Metern sind nur einige der Besonderheiten. Der Zug ist für die Strecke Hamburg-Frankfurt-Basel-Zürich-Chur eingeplant.

Reformiertes Urheberrecht: Online-Plattformen betroffen

Ab Juni gibt es eine Änderung auch beim Urheberrecht: Betroffen sind Urheber sowie Online-Plattformen (Youtube und Facebook) und deren Nutzer, in denen Inhalte hochgeladen werden können. Künftig soll es so sein, dass Plattformbetreiber dafür haften, wenn User urheberrechtlich geschützte Inhalte wie Texte, Bilder oder Videos unerlaubt hochladen. (mkr) +++


Über Osthessen News

Kontakt
Impressum

Apps

Osthessen News IOS
Osthessen News Android
Osthessen Blitzer IOS
Osthessen Blitzer Android

Mediadaten

Werbung
IVW Daten


Service

Blitzer / Verkehrsmeldungen Stellenangebote
Gastro
Mittagstisch
Veranstaltungskalender
Wetter Vorhersage

Social Media

Facebook
Twitter
Instagram

Nachrichten aus

Fulda
Hersfeld Rotenburg
Main Kinzig
Vogelsberg
Rhön