- Symbolbild: O|N

RHÖN (BAYERN) POLIZEIREPORT

Gegen eine Hauswand gefahren - Radbolzen gelockert?

Dieser Polizeireport beinhaltet Informationen und Meldungen der Polizeidienststellen zu Ereignissen im Bereich der unterfränkischen Rhön-Kreise Bad Kissingen (KG) und Rhön-Grabfeld (NES). Die Meldungen werden den ganzen Tag über - soweit neue Infos vorliegen - ergänzt. +++

03.06.21 - Unachtsamkeit beim Abbiegen

BAD KISSINGEN. Am Mittwochnachmittag wollte eine 18-jährige Fiat-Fahrerin auf der Klaushofstraße von Poppenroth kommend nach links auf den Parkplatz am Forsthaus abbiegen. Dabei übersah die Fahranfängerin eine entgegenkommende 29-jährige Opel-Fahrerin und es kam zum Zusammenstoß. Der Pkw Opel musste von einem Abschleppunternehmen geborgen werden. Es entstand an beiden Fahrzeugen wirtschaftlicher Totalschaden in Höhe von insgesamt rund 9.000 Euro.
 

Wildunfall

BAD KISSINGEN. Gegen 23:00 Uhr ereignete sich auf der Bundesstraße 286 zwischen Bad Kissingen und Poppenroth ein Wildunfall mit einem Reh. Der 18-Jährige VW-Fahrer hatte keine Chance, sein Fahrzeug noch rechtzeitig anzuhalten, als das Tier die Straße querte. Der Schaden an der Front des Pkws wird auf circa 1.500,- Euro geschätzt.

 
Unfallflucht

BAD KISSINGEN. Am Mittwoch in der Zeit von 09:45 - 19:00 Uhr kam es in der Schönbornstraße zu einer Verkehrsunfallflucht. Ein ordnungsgemäß geparkter weißer BMW wurde durch ein noch unbekanntes Fahrzeug am Außenspiegel angefahren und dieser dadurch heruntergerissen. Es entstand ein Sachschaden von mindestens 150 Euro. Der Fahrer des unfallverursachenden Fahrzeugs setzte  seine Fahrt fort, ohne sich um die Schadensregulierung zu kümmern. Mögliche Hinweise zum Unfallhergang bitte an die Polizei Bad Kissingen unter Tel-Nr. 0971/7149-0.


Unfallflucht

BAD KISSINGEN.Bereits am Dienstag ereignete sich in der Frühlingstraße in Bad Kissingen eine Verkehrsunfallflucht. Ein dort geparkter silberner VW Golf wurde durch einen noch unbekannten Pkw im Heckbereich angefahren und  beschädigt. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf ca. 800 Euro. Der Unfall ist zwischen 09:00 - 18:00 Uhr geschehen - für Hinweise, die zur Aufklärung des Unfallhergangs dienen könnten, bitte  die Polizei Bad Kissingen - Tel-Nr. 0971/7149-0, informieren. 


Parkrempler im Parkhaus Zentrum

BAD KISSINGEN.Zu einem Zusammenstoß zwischen zwei Fahrzeugen kam es am Mittwochnachmittag gegen 14:30 Uhr in der Hemmerichstraße im Parkhaus Zentrum. Ein 78jähriger Pkw Fahrer touchierte beim Einparken ein weiteres  bereits geparktes Fahrzeug. Nachdem der andere Fahrzeugführer über den Unfall informiert worden und die notwendigen Daten ausgetauscht worden war, wurde der Unfallverursacher von der Polizei verwarnt. An beiden Fahrzeugen entstand ein Sachschaden von ca. 2.500 Euro.

 
Gegen eine Hauswand gefahren

BURKARDROTH. Am Mittwochabend befuhr eine 67-jährige Mercedes-Fahrerin die Bundesstraße von Richtung Platz in Richtung Waldfenster. In der Ortsdurchfahrt Waldfenster streifte sie mit ihrem Pkw die Grundstücksmauer eines leerstehenden Gebäudes. Der Pkw wurde durch den Zusammenstoß leicht beschädigt. Der Sachschaden beläuft sich auf ca. 2.500 Euro. Laut Eigentümer des betroffenen Grundstückes ist an der Mauer kein finanzieller Schaden entstanden.

Metallpfosten angefahren

MELLRICHSTADT. Am Mittwoch wurde in der Mittagszeit von einem Paketdienst-Fahrzeugein Metallpfosten in der Hauptstraße in Mellrichstadt angefahren. Während das Unfallfahrzeug in einer Nebenstraße geparkt wurde, entfernte sich der Fahrer ohne die Polizei zu verständigen. Am Metallpfosten entstand ebenso wie am Kleintransporter hoher Sachschaden. Die Polizeiinspektion Mellrichstadt bittet Zeugen, welche möglicherweise den Unfall beobachtet haben, sich unter Tel. 09776/806-0 mit hiesiger Polizeidienststelle in Verbindung zu setzen.


Schlüssel gefunden

MELLRICHSTADT. In der Nähe des Seniorenheimes St. Niklaswurdeam Mittwochmorgenein Schlüsselbund mit zwei Hausschlüsseln und einem grünen Schlüsselschild abgegeben. Dieser kann vom Verlierer am Wochenende bei der Polizei Mellrichstadt bzw. ab Anfang der Woche beim Fundamt abgeholt werden.


Laserkontrolle

MELLRICHSTADT. Bei einer Laserkontrolle auf der B285bei Mellrichstadtin den Nachmittagsstunden am Mittwoch konnte der Spitzenreiter einen traurigen ersten Platz feiern. Er erwartet mitseiner Geschwindigkeit von 156 km/h bei erlaubten 100 km/h ein einmonatiges Fahrverbot und eine hohe Geldbuße.


Außenspiegel gegen Außenspiegel

HAUSEN. Am Fronleichnams-Morgen kam es auf der Zufahrtsstraße zum Hillenberg zu einem Unfall mit anschließender Fahrerflucht. Der Fahrer eines BMW kam dem Fahrer eines Suzuki entgegen und stieß mit dem jeweils linken Außenspiegel gegen den Anderen. Während der Suzuki-Fahrer anhielt, fuhr der BMW-Fahrer weiter, ohne sich um die Schadensregulierung zu kümmern. Die Ermittlung des Unfallfahrers dürfte aber nicht schwer werden, sein Kfz-Kennzeichen ist bekannt. Zumindest am Suzuki entstand deutlicher Sachschaden in Höhe von ca. 400 Euro.


Radbolzen gelockert?

STOCKHEIM. Als ein Thüringer Sprinter-Fahrer die B285 in Richtung Stockheim befuhr, staunte er nicht schlecht, als er von seinem eigenen Reifen samt Felge überholt wurde. Nur durch Glück kam es zu keinem ernsthaften Unfall. Da sämtliche Radbolzen bis auf einer aufgefunden und gänzlich unbeschädigt waren, muss davon ausgegangen werden, dass sich jemand in der Nacht an seinem Fahrzeug zu schaffen machte. Weil das Fahrzeug im Freien vor seiner Wohnadresse in Thüringen stand, werden die weiteren Ermittlungen von der Polizei Meiningen geführt. Am Sprinter entstand erheblicher Sachschaden in Höhe von ca. 7.000 Euro.

Ungekannter fotografiert Sportpferde auf Koppel – Polizei bittet um Hinweise von verdächtigen Wahrnehmungen

MOTTEN. Am Mittwoch wurde ein Pferdebesitzer bei der Polizei Bad Brückenau vorstellig und meldete einen verdächtigen Vorfall in Kothen. Am Dienstagnachmittag hatten die Mitteiler bemerkt, dass sich ihre hochwertigen Sportpferde, die auf der Koppel hinter ihrem Wohnhaus standen, unruhig verhielten. Als die Tochter des Pferdebesitzers nachschaute, konnte sie am Ende der Koppel einen Mann beobachten, welcher sich in einem Gebüsch versteckt hatte und die Pferde fotografierte. Als sie den Mann von Weitem ansprach, rannte dieser über ein angrenzendes Feld davon. Bereits zwei Wochen zuvor war an selbiger Pferdekoppel eine ähnliche Beobachtung gemacht worden. Ermittlungen der Polizei Bad Brückenau haben ergeben, dass in der Region aktuell keine Pferdediebstähle angezeigt wurden. Es kann jedoch nicht ausgeschlossen werden, dass der Unbekannte an der Koppel versucht hatte, Informationen über die Pferde zu erlagen. Besitzer von hochwertigen Sportpferden werden gebeten, verdächtige Personen, die sich im Bereich von Stallungen oder Koppeln aufhalten unverzüglich der Polizei in Bad Brückenau unter Tel. 09741/6060 zu melden. 

Auffahrunfall

OBERTHULBA. Am Mittwochmorgen, gegen 07:00 Uhr, fuhren sowohl der 55-Jährige Fahrer eines VW Golf sowie der 25-Jährige Fahrer eines Pkw des Herstellers Daimler Chrysler an der Anschlussstelle Oberthulba von der A7 ab. Der Fahrer des VW Golf musste an der Einmündung zur ST2291 verkehrsbedingt halten, was der hinter ihm fahrende 25-Jährige zu spät erkannte und folglich mit seinem Pkw auf den Golf auffuhr. An beiden Fahrzeugen entstand geschätzter Sachschaden in Höhe von jeweils 5.000,- €. Der 25- Jährige wurde für sein Fehlverhalten verwarnt.

Wiederholte Unachtsamkeit beim Ausparken

HAMMELBURG. Insgesamt drei Verkehrsunfälle nach ähnlichem Schema ereigneten sich am Mittwoch in Hammelburg. Zunächst kollidierte eine 74-Jährige BMW-Fahrerin beim rückwärts Ausparken auf dem Parkplatz eines Getränkemarktes mit dem VW-Golf einer 88-Jährigen, welche gerade dabei war, sich auf dem Parkplatz eine freie Parkfläche zu suchen. Der Gesamtschaden an beiden Fahrzeugen beläuft sich auf ca. 2.500,- €. Nahezu kurios wurde es auf dem Parkplatz eines Verbrauchermarktes. Gegen 13:00 Uhr wurden die Beamten zu einem Verkehrsunfall beordert, bei dem die 20-Jährige Fahrerin eines VW Touran beim rückwärts Ausparken gegen einen schräg dahinter geparkten Ford S- Max stieß. An der Heckstoßstange des VW entstand Sachschaden in Höhe von ca. 800,- €. Der Schaden am Ford, welcher sich am hinteren linken Bereich der Stoßstange befand, beläuft sich auf geschätzte 1.200,- €. Während der Unfallaufnahme teilte die Halterin des Ford den Beamten mit, bereits am Vormittag von einer Zeugin darauf angesprochen worden zu sein, dass ein weiterer Pkw beim rückwärts Ausparken gegen das Heck ihres geparkten Ford gestoßen und im Anschluss weggefahren war, ohne sich um die Schadensregulierung zu kümmern. Im Nachgang konnte ermittelt werden, dass eine 73-Jährige VW-Fahrerin den ersten Schaden am geparkten Pkw verursachte. An der Heckstoßstange des VW wurde ein Sachschaden festgestellt, welcher die Aussage der Zeugin stützte. Die 73-Jährige erwartet nun eine Anzeige wegen unerlaubtem Entfernen vom Unfallort. Es wird darauf hingewiesen, bei derartigen Beobachtungen bestenfalls unverzüglich die Polizei zu verständigen, um eine Täterermittlung zu ermöglichen.

Ohne gültigen Versicherungsschutz unterwegs

HAMMELBURG. Am Mittwoch, gegen 13:00 Uhr, unterzogen Beamten der Polizeiinspektion Hammelburg einen 49-Jährigen Rollerfahrer einer Verkehrskontrolle. Hierbei wurde festgestellt, dass am Roller lediglich ein Versicherungskennzeichen aus dem Vorjahr angebracht war. Der Betroffene gab zu, es vergessen zu haben, sich für das laufende Versicherungsjahr, welches jeweils zum 01. März beginnt, um einen Versicherungsschutz zu kümmern. Ihn erwartet nun eine Anzeige wegen Verstößen nach dem Pflichtversicherungs- und Kraftfahrzeugsteuergesetz.

Erschwerte Einsatzfahrt für Rettungsdienst

HAMMELBURG. Am Mittwochmorgen, gegen 09:15 Uhr, wurde eine Besatzung des Rettungsdienstes aufgrund eines medizinischen Notfalls alarmiert. Aus diesem Grund schalteten die Einsatzkräfte das Blaulicht und das Martinshorn des Rettungswagens ein, was sie unter Berücksichtigung einer besonderen Vorsicht von den Regelungen der Straßenverkehrsordnung befreit. Andere Verkehrsteilnehmer haben in diesem Fall die Verpflichtung, den Einsatzfahrzeugen Platz zu machen und die Möglichkeit zu geben, sie zu überholen. Eben dieser Verpflichtung kam der Fahrer eines schwarzen Audi nicht nach. Im Gegenteil - er fuhr in der Berliner Straße mit überhöhter Geschwindigkeit vor dem Rettungsdienst, weshalb ein Überholen zunächst nicht möglich war. Anschließend konnten die Einsatzkräfte noch beobachten, wie der Audi auf der KG12 zwischen Hammelburg und Elfershausen ein Fahrzeug überholte und dabei fast mit einem entgegenkommenden Pkw kollidierte, welcher vermutlich stark abbremsen musste. Sowohl der verantwortliche Fahrzeugführer des Audi, als auch Beteiligte und Zeugen des Vorfalls werden gebeten, sich tel. unter 09732/906-0 mit der Polizeiinspektion Hammelburg in Verbindung zu setzen.

Wildunfall

ELFERSHAUSEN. Am Mittwochabend, gegen 22:00 Uhr, befuhr ein 49- Jähriger Motorradfahrer die KG12 von Hammelburg in Fahrtrichtung Elfershausen. Kurz vor der Ortseinfahrt Elfershausen lief ein Reh von rechts kommend auf die Fahrbahn. Der Motorradfahrer erfasste das Tier, welches durch den Aufprall direkt verstarb. Der Motorradfahrer blieb unverletzt, an seinem Fahrzeug entstand Sachschaden in Höhe von ca. 1.000,- €.

Lkw verursacht Sachschaden

HAMMELBURG Am Mittwochnachmittag, gegen 16:00 Uhr, fuhr der 60-Jährige Fahrer eines Sattelzugs aus einem Firmengelände im Gewerbegebiet Westheim aus. Da die Ausfahrt eine leichte Kurvenfahrt erfordert, scherte der Auflieger des Lkw leicht aus, wodurch das hintere Ende des Aufliegers gegen den rechten Außenspiegel eines auf dem Firmengelände abgestellten Pkw stieß. Sowohl an der Abdeckplane, als auch am Außenspiegel des Pkw entstanden Sachschäden in Höhe von jeweils 50 €. +++


Über Osthessen News

Kontakt
Mediadaten
Werbung
Impressum

Apps

Osthessen News IOS
Osthessen News Android
Osthessen Blitzer IOS
Osthessen Blitzer Android

Service

Blitzer / Verkehrsmeldungen Stellenangebote
Gastro
Mittagstisch
Veranstaltungskalender
Wetter Vorhersage

Social Media

Facebook
Twitter
Instagram

Nachrichten aus

Fulda
Hersfeld Rotenburg
Main Kinzig
Vogelsberg
Rhön