Einkaufen im Mode-Centrum Sauer in Bad Hersfeld - Fotos: Gerhard Manns

BAD HERSFELD Click & Meet durchwachsen

Erleichterung im Handel: "Die Kunden wollen einfach spontan glücklich sein"

03.06.21 - Einfach wieder "normal" einkaufen: Im Landkreis Hersfeld-Rotenburg gilt seit Mittwoch die Stufe zwei im Hessischen Öffnungsplan. Das bedeutet für den Einzelhandel: Es gibt eine Quadratmeter-Beschränkung. Die Kunden benötigen keinen Termin, müssen ihre persönlichen Daten nicht erfassen lassen und brauchen keinen Negativtest.

"Es ist ein großer Schritt für uns", sagt Jörg Markert. Click & Meet sei eine gute Sache, doch einige Kunden hatten offenbar eine gewisse Hemmschwelle. Trotz der Lockerungen empfiehlt der Geschäftsführer der City-Galerie, die Luca-App weiterzunutzen. Damit sei die Datenerfassung einfach und niemand könne einem über die Schulter schauen.

Die City Galerie in Bad Hersfeld bietet verschiedene Geschäfte und Gastronomie ...

"Im gesamten Interesse ist es wichtig, weiter vorsichtig zu sein", sagt Markert. Der Mund-Nasen-Schutz und die Abstandsregeln seien entscheidend, ebenso die Impfungen. "Wir müssen das gesunde Mittelmaß finden", ergänzt der Geschäftsführer der City-Galerie. Dem Handel sei aber "viel geholfen" mit den Lockerungen. Die Frequenz ist deutlich stärker. Wobei der Tag vor einem Feiertag von den Kunden vielfach für Einkäufe in den Lebensmittelmärkten genutzt würde. Insgesamt schaut Markert optimistisch in die Zukunft. Gut sei ebenfalls, dass die Gastronomie wieder geöffnet habe. "Handel und Gastronomie brauchen sich gegenseitig."

Stadtmarketing legt Fokus auf die Festspielsaison

Rund 6.000 Quadratmeter Fläche hat das Mode-Centrum Sauer

Große Aktionen plane der Stadtmarketingverein Bad Hersfeld für den Juni nicht. Anfang Juli starten die Bad Hersfelder Festspiele. Der Stadtmarketingverein will daher den Fokus auf den ersten Samstag im Juli und der zweiten Jahreshälfte 2021 legen, wie der Verein in einem Schreiben an seine Mitglieder in dieser Woche erklärt. Die Stadt hatte wie berichtet 50.000 Euro in einem Sonderetat zum Re-Start der City aufgelegt.

Thomas Ose ist Geschäftsleiter vom Mode-Centrum sauer in Bad Hersfeld

Auch Thomas Ose ist froh, dass die Beschränkungen weitestgehend aufgehoben sind. Im 6.000 Quadratmeter großen Mode-Centrum Sauer dürfen bis zu 340 Kunden gleichzeitig einkaufen. Für die ersten 800 Quadratmeter Fläche müssen pro Kunde zehn Quadratmeter berechnet werden, ab 800 Quadratmeter sind pro Kunde 20 Quadratmeter notwendig. Auch für die Händler nicht ganz einfach, gibt Ose zu. Zumal die Vorgaben in vielen Bundesländern unterschiedlich sind. Das Mode-Zentrum Sauer gehört zur Vockeroth-Gruppe, die bundesweit Filialen hat.

"Das muss sich erst einspielen"

In Bad Hersfeld spürt Ose eine deutliche Erleichterung, die Kunden seien entspannter. "In den vergangenen Tagen war die Unruhe bei den Kunden massiv, wir hatten mehr eine beratende Tätigkeit am Telefon", sagt der Geschäftsleiter von Sauer. Die Kunden waren verunsichert, wussten vielfach nicht, was sie beachten müssen. "Sie möchten einfach ein normales Einkaufen, sie möchten einfach spontan glücklich sein", sagt Ose. Am Mittwoch war die Frequenz noch eher verhalten. "Das muss sich erst einspielen. Viele Kunden rufen an und fragen nach. Aber sie freuen sich", sagt Ose im Gespräch mit OSTHESSEN|NEWS. (Hans-Hubertus Braune) +++


Über Osthessen News

Kontakt
Impressum

Apps

Osthessen News IOS
Osthessen News Android
Osthessen Blitzer IOS
Osthessen Blitzer Android

Mediadaten

Werbung
IVW Daten


Service

Blitzer / Verkehrsmeldungen Stellenangebote
Gastro
Mittagstisch
Veranstaltungskalender
Wetter Vorhersage

Social Media

Facebook
Twitter
Instagram

Nachrichten aus

Fulda
Hersfeld Rotenburg
Main Kinzig
Vogelsberg
Rhön