- Symbolbild: Pixabay

REGION "Rückkehr in ein normales Leben"

Unternehmerverbände fordern Lockerungen der Homeoffice-Verpflichtung

03.06.21 - Die Inzidenzzahlen sinken. Die hessische Wirtschaft begrüßt den sich offensichtlich abzeichnenden Erfolg in der Bekämpfung der Corona-Pandemie. Die Möglichkeit, sich in Impfzentren und bei den niedergelassenen Hausärzten impfen zu lassen, hat sich positiv ausgewirkt und führt zu steigenden Impfzahlen. "Wir registrieren mit Freude die langsame Rückkehr in ein normales Leben", so Dirk Pollert, Hauptgeschäftsführer der Vereinigung der hessischen Unternehmerverbände (VhU), "fordern aber gleichzeitig diese Rückkehr auch für die von uns vertretenen Unternehmen."

Die durch die Arbeitsschutzverordnung und das Infektionsschutzgesetz resultierenden Belastungen müssten jetzt schrittweise wieder abgebaut werden. "Dazu gehört als erstes die Aufhebung der Homeoffice-Pflicht für Unternehmen. Wir können zurückkehren auf den gesetzlichen Grundsatz aus der Gewerbeordnung, dass die Unternehmen die Zeit, die Art und Weise und vor allem den Ort der Arbeit bestimmen. In welchen Bereichen mobiles Arbeiten einvernehmlich Sinn macht, lösen sie im Wege der doppelten Freiwilligkeit als Arbeitnehmer und Arbeitgeber gemeinsam unter Berücksichtigung der betrieblichen Mitbestimmung", so Pollert abschließend. (pm) +++


Über Osthessen News

Kontakt
Impressum

Apps

Osthessen News IOS
Osthessen News Android
Osthessen Blitzer IOS
Osthessen Blitzer Android

Mediadaten

Werbung
IVW Daten


Service

Blitzer / Verkehrsmeldungen Stellenangebote
Gastro
Mittagstisch
Veranstaltungskalender
Wetter Vorhersage

Social Media

Facebook
Twitter
Instagram

Nachrichten aus

Fulda
Hersfeld Rotenburg
Main Kinzig
Vogelsberg
Rhön