Hach starken Regenfällen war die Bundesstraße 62 bei Philippsthal (Werra) überflutet - Foto: privat

REGION Vorab-Informationen

Deutscher Wetterdienst warnt erneut vor Unwetter in Osthessen

05.06.21 - Nach dem lokalen Unwetter am Freitag sollen erneut Gewitter und Starkregen über Osthessen ziehen. Das meldet der Deutsche Wetterdienst. Bereits am Freitag waren zahlreiche Feuerwehren im Einsatz. Unter anderem auch in Philippsthal (Werra). Dort war die Bundesstraße 62 vor dem K+S-Werk Hattorf überflutet (unser Bild). Die Feuerwehr Philippsthal musste zu rund 25 Einsätzen ausrücken - Keller und eine Lagerhalle waren ebenfalls überflutet.

Ab dem späten Vormittag entwickeln in den osthessischen Landkreisen lokal kräftige Gewitter, die vor allem aufgrund von heftigem Starkregen unwetterartig ausfallen können. Dabei sind lokal eng begrenzt Mengen um 30 l/qm zu erwarten, punktuell kann auch extrem heftiger Starkregen um 50 l/qm in kurzer Zeit auftreten.

Ähnliche Regenmengen sind bei Zusammenwachsen der Gewitterzellen auch über mehrere Stunden hinweg möglich. Weitere Begleiterscheinungen wie größere Hagelansammlungen sowie Sturmböen bis 85 km/h spielen eine eher untergeordnete Rolle. In der Nacht zum Sonntag lässt die Gewittertätigkeit nach.

"Dies ist ein Hinweis auf eine Wetterlage mit hohem Unwetterpotential. Er soll die rechtzeitige Vorbereitung von Schutzmaßnahmen ermöglichen", schreibt der Deutsche Wetterdienst am Samstagvormittag. (gm / hhb) +++


Über Osthessen News

Kontakt
Mediadaten
Werbung
Impressum

Apps

Osthessen News IOS
Osthessen News Android
Osthessen Blitzer IOS
Osthessen Blitzer Android

Service

Blitzer / Verkehrsmeldungen Stellenangebote
Gastro
Mittagstisch
Veranstaltungskalender
Wetter Vorhersage

Social Media

Facebook
Twitter
Instagram

Nachrichten aus

Fulda
Hersfeld Rotenburg
Main Kinzig
Vogelsberg
Rhön