Starkregen in Fulda - Fotos: Henrik Schmitt / Miriam Rommel

REGION Notruf zeitweise ausgefallen

Schweres Gewitter zieht über Region hinweg: Straßen überflutet

06.06.21 - Land unter am Samstagabend im Landkreis Fulda, Hersfeld-Rotenburg und im Vogelsberg: Ein schweres Gewitter ist über die Region hinweggezogen. Der Deutsche Wetterdienst (DWD) hat eine amtliche Unwetterwarnung herausgegeben. "Es sind unter anderem verbreitet schwere Schäden an Gebäuden möglich. Bäume können entwurzelt werden und Dachziegel, Äste oder Gegenstände herabstürzen. Überflutungen von Kellern und Straßen sowie örtliche Überschwemmungen an Bächen und kleinen Flüssen sind möglich", teilt der DWD mit.

In den Kaiserwiesen

Ein Auto steckt in der komplett überfluteten Richard-Müller-Straße in Fulda-Lehnerz fest. Die Feuerwehr Hofbieber-Mitte meldet, dass die Landstraße zwischen Traisbach und Mittelberg durch unwetterartige Regenfälle mit Schlamm und Geröll überspült wurde. Die Fahrbahn sei mit Wasser, Schaufel und Besen gereinigt und anschließend für den Verkehr wieder freigegeben worden. Bei den Reinigungsarbeiten unterstützen auch örtliche Landwirte mit Kehrmaschine und Traktor.

Die Rettungsleitstelle der Feuerwehr Fulda und der Notruf 112 sind aufgrund des Unwetters ausgefallen und können nicht erreicht werden. Es werde mit Hochdruck an der Behebung des Problems gearbeitet, berichtet die Polizei. Auch die Notrufnummer der Polizei 110 sei völlig überlastet. Inzwischen - Stand: Samstag, 19.07 Uhr - gibt die Polizei Entwarnung: Die Rettungsleitstelle Fulda und der Notruf 112 sind wieder erreichbar! (sh) +++


Über Osthessen News

Kontakt
Impressum

Apps

Osthessen News IOS
Osthessen News Android
Osthessen Blitzer IOS
Osthessen Blitzer Android

Mediadaten

Werbung
IVW Daten


Service

Blitzer / Verkehrsmeldungen Stellenangebote
Gastro
Mittagstisch
Veranstaltungskalender
Wetter Vorhersage

Social Media

Facebook
Twitter
Instagram

Nachrichten aus

Fulda
Hersfeld Rotenburg
Main Kinzig
Vogelsberg
Rhön