Große Fortschritte am Berliner Platz: Zahlreiche Handwerker aus der Region sanieren derzeit umfassend die fünf Wohneinheiten. - Ulrich Schwind

BAD BRÜCKENAU Gebäudekomplex an Investor verkauft

Sanierung des Berliner Platzes schreitet voran

07.06.21 - Rege Betriebsamkeit am Berliner Platz und eine große Neuigkeit: Der gesamte Komplex aus fünf aneinandergereihten Blöcken ist vor wenigen Tagen an einen Investor verkauft worden. Das teilt Carsten R. Kulbe, geschäftsführender Gesellschafter der Hessisch-Badischen Immobiliengesellschaft (Heba) mit. Er hatte im August 2019 die gesamte Einheit von der örtlichen Baugenossenschaft erworben und so vermutlich vor dem Abriss bewahrt. Während die umfassenden Sanierungsarbeiten derzeit in vollem Gange sind, wurde parallel nach einem Käufer Ausschau gehalten, der das gesamte Areal nach Abschluss der Arbeiten übernimmt.

Ganz in weiß… Ein echtes Schmuckstück sind die sanierten Bäder. Ulrich Schwind

Mehrere Bewerber zeigten Interesse. Die Wahl fiel letztlich auf einen renommierten Investor aus dem Bereich Wohn-Immobilien, der in Oberbayern ansässig ist und nun "das Frankenland für seine Investitionen entdeckt hat", so Kulbe. Namen und Kaufpreis wollte er nicht nennen. Vor wenigen Tagen wurde hierzu der Notar-Vertrag unterzeichnet. Heba hatte die fünf Wohneinheiten als Revitalisierungsprojekt gekauft. Diese im Jahr 1964 mit dem Ziel, günstigen Wohnraum zu schaffen, errichtet, waren zuletzt stark in die Jahre gekommen und abgewohnt. Zudem verfügten die Wohnungen weder über eine Zentralheizung noch über fließend warmes Wasser. Das Areal galt als sozialer Brennpunkt.

Mit dem Ziel, wieder ansprechenden und zugleich bezahlbaren Wohnraum zu schaffen, begann im Sommer vergangenen Jahres die umfangreiche Sanierung. So werden seitdem alle Ver- und Entsorgungsleitungen ebenso wie die Gebäudeabdichtung komplett erneuert, die alten Fenster durch eine dreifach isolierverglaste neue ersetzt. Die Fassaden erhalten ein Wärmedämm-Verbundsystem. Auch Keller- und oberste Geschossdecke werden gedämmt. Jedes der fünf Gebäude bekommt eine eigene Gasheizung und eine zentrale Warmwasserbereitung. Die Einheiten in den Gebäuden 2 und 4 verfügen künftig sogar über Fußbodenheizungen.

Die Sanierung verschlingt insgesamt gut vier Millionen Euro. Ulrich Schwind

Dacheindeckung, Türen, Estrich und Bodenbeläge werden komplett erneuert. Ein echter Blickfang sind die komplett modernisierten Bäder, fast ausschließlich in Farbe weiß gehalten, mit modernen Elementen und Glastrennwänden in den Duschen. Die automatische Präsenzbeleuchtung in den Wohnungsfluren versprühen einen Hauch von Luxus. Alle 44 Einheiten sind weiterhin als Mietwohnungen konzipiert. Die endgültige Nutzung behält sich der Investor allerdings vor, erklärt Kulbe. Die Wohnungen variieren vom Ein-Zimmer-Appartement bis zur Vier-Zimmer-Wohnung, überwiegend mit Balkonen, die ebenfalls umfassend saniert werden. Die gesamte Wohnfläche beträgt knapp 2800 Quadratmeter.

Die Sanierung verschlingt insgesamt gut vier Millionen Euro. Die Arbeiten werden ausschließlich von regionalen Firmen erledigt. Die Fertigstellung ist für Oktober dieses Jahres geplant.
Carsten R. Kulbe zeigt sich sehr zufrieden über den reibungslosen Fortgang der Arbeiten. Die beteiligten Unternehmen seien sehr engagiert. Das Ergebnis könne sich sehen lassen. Aus dem ehemaligen Problem-Komplex entstehe eine Vorzeige-Immobilie, die viel Wohnraum für Menschen jeglichen Alters biete und Bad Brückenau sehr schmücken werde (Ulrich Schwind) +++.

Alle 44 Einheiten sind weiterhin als Mietwohnungen konzipiert. Ulrich Schwind


Über Osthessen News

Kontakt
Mediadaten
Werbung
Impressum

Apps

Osthessen News IOS
Osthessen News Android
Osthessen Blitzer IOS
Osthessen Blitzer Android

Service

Blitzer / Verkehrsmeldungen Stellenangebote
Gastro
Mittagstisch
Veranstaltungskalender
Wetter Vorhersage

Social Media

Facebook
Twitter
Instagram

Nachrichten aus

Fulda
Hersfeld Rotenburg
Main Kinzig
Vogelsberg
Rhön