Kerstin Vogel freut sich überdie neuen Räumlichkeiten. - Alle Fotos: Martin Engel

FULDA Ehemalige Parzeller Geschäftsstelle

Zwischen Stadtmauer und Peterstor: Vogel Raum + Bett eröffnet neues Geschäft

15.06.21 - Am Fuldaer Peterstor tut sich etwas. Nachdem die Geschäftsstelle des Verlagshauses Parzeller vor einiger Zeit ausgezogen ist, haben die historischen Räumlichkeiten, gesäumt von der Fuldaer Stadtmauer, einen neuen Mieter gefunden. Und der kommt aus der direkten Nachbarschaft. Schon bald bezieht das Unternehmen Vogel Raum + Bett seinen zweiten Laden. 

Noch mehr Präsentationsfläche und eine größere Auswahl an Sitzmöbeln, Betten und Co - das ist das Ziel von Kerstin Vogel und ihrem Team. "Wir haben immer schon gesagt, das wäre ein toller Laden für Einrichtung. Dann wurden wir Ende letzten Jahres angesprochen. Durch Corona hat sich alle etwas verzögert. Wir haben nicht lange überlegt, da wir schon immer gerne mehr Möbel zeigen wollten - es war einfach perfekt. Das Angebot bekommt man einmal, also haben wir gesagt - los gehts. Und so war das Wohnwerk geboren", berichtet die Unternehmerin.

Direkt nebeneinander kann man bald in zwei Geschäften einkaufen.

Einige Möbelstücke sind schon eingezogen.

Von Sattlern zum Inneneinrichtern

Kerstin Vogel mit O|N-Redakteurin Michelle Kedmenec.

Seit elf Jahren sind die Inneneinrichter am Peterstor zu Hause. Die Firmengeschichte reicht allerdings viel weiter zurück. Vor rund 87 Jahre begann alles mit einer Sattlerei. Dann ging es über Lederwaren zur Polsterei und schlussendlich hin zur Raumausstattung. Auch heute noch werden in der hauseigenen Polsterei Möbel aufgearbeitet. Zudem gibt es ein weiteres Ladengeschäft in Neuhof. "Wir haben vor ungefähr sechs Wochen angefangen im neuen Geschäft zu renovieren. Es war nicht zu viel zu machen, ein neuer Anstrich, Beleuchtung und der Boden wurde abgeschliffen. Die Räume geben einfach viel vor. Besonders die tollen Nischen der Stadtmauer. Die sind vorher nie zur Geltung gekommen. Sie sind ein Traum und schreien förmlich danach Wohnungseinrichtung dort zu platzieren", freut sich Kerstin Vogel. 

Nachhaltig und regional

In die neuen Räume darf eine Vielzahl unterschiedlicher Sitzmöbel einziehen, alle größtenteils aus Deutschland oder dem Nahen europäischen Ausland - doch sie haben noch mehr gemein. Sie entsprechen dem Standard der Familie Vogel. Qualitativ hochwertig, nachhaltig und zeitlos soll es sein. "Wir legen großen Wert auf Transparenz - was ist drin und wo kommt es her - wir wollen ehrliche Produkte verkaufen und nah am Kunden sein, hinterfragen Inhaltsstoffen, Wege und setzen auf Langlebigkeit." Bei der Auswahl für den Kunden spielt dessen Leben für die Vogels eine große Rolle. "Wir hinterfragen alles, schließlich sind wir ein Fachgeschäft und wollen das bestmögliche Produkt auswählen. Da macht es schon einen Unterschied, ob zum Beispiel Kinder im Haus leben oder nicht", so Vogel. 

Die historische Stadtmauer macht aus den Räumlichkeiten etwas ganz besonderes. ...

Qualität statt Quantität - dieses Motto wird in den neuen Räumlichkeiten am Peterstor großgeschrieben. "Wir wollen auch kein Internetvermarkter werden, sondern regional bleiben und sozusagen zwischen Kassel, Frankfurt und Würzburg Kunden bedienen - am liebsten bieten wir unsere kompletten Einrichtungen und die Raumausstattung aber direkt rund um den Dom." In wenigen Wochen soll das Wohnwerk eröffnen - OSTHESSEN|NEWS berichtet aktuell. (mi) +++


Über Osthessen News

Kontakt
Impressum

Apps

Osthessen News IOS
Osthessen News Android
Osthessen Blitzer IOS
Osthessen Blitzer Android

Mediadaten

Werbung
IVW Daten


Service

Blitzer / Verkehrsmeldungen Stellenangebote
Gastro
Mittagstisch
Veranstaltungskalender
Wetter Vorhersage

Social Media

Facebook
Twitter
Instagram

Nachrichten aus

Fulda
Hersfeld Rotenburg
Main Kinzig
Vogelsberg
Rhön