GELNHAUSEN Interview im O|N-Videobeitrag

Zwei erfahrene Piloten sterben: "Das ist eine Katastrophe, für jeden Verein"

09.06.21 - Nach dem tragischen Flugzeugabsturz am Dienstagnachmittag steht die Kleinstadt Gelnhausen unter Schock. Zwei Männer (67 und 53 Jahre) kamen bei dem Unfall ums Leben. Sie galten als erfahrene Piloten. Wie es zu dem Unglück kommen konnte, ist weiterhin unklar.

Das Flugzeugwrack wurde mit einem Kran geborgen Fotos: Henrik Schmitt

Auch für den Flugverein, den Aero Club Gelnhausen, ist dieses Ereignis extrem belastend. Bei der Maschine handelte es sich um ein knapp sechs Jahre altes Ultraleichtflugzeug. Das erklärt der Vorsitzende des Vereins, Flugmediziner Dr. Benjamin Schaum, gegenüber OSTHESSEN|NEWS.

"Es war ein Übungsflug mit einem sehr erfahrenen Fluglehrer und der andere war auch ein erfahrener Berufspilot", sagt Schaum. "Es muss sich um ein technisches Problem gehandelt haben, anders kann ich es mir nicht vorstellen. Das waren so erfahrene Piloten, denen wäre kein solcher Fehler unterlaufen."

Für ihn ist die Situation besonders belastend - er kannte beide Unfallopfer persönlich. "Jedes Vereinsmitglied wirft eine Lücke, wenn es verloren geht. Solche Unfälle sind Katastrophen, für jeden Verein."

Dr. Benjamin Schaum

Die Rettungskräfte waren bis in die späten Abendstunden im Großeinsatz. Das Kleinflugzeug wurde am Abend mit einem Kran der Berufsfeuerwehr Frankfurt geborgen. Die Staatsanwaltschaft und die Bundesstelle für Flugunfalluntersuchung haben die Ermittlungen aufgenommen. (Moritz Pappert) +++


Über Osthessen News

Kontakt
Mediadaten
Werbung
Impressum

Apps

Osthessen News IOS
Osthessen News Android
Osthessen Blitzer IOS
Osthessen Blitzer Android

Service

Blitzer / Verkehrsmeldungen Stellenangebote
Gastro
Mittagstisch
Veranstaltungskalender
Wetter Vorhersage

Social Media

Facebook
Twitter
Instagram

Nachrichten aus

Fulda
Hersfeld Rotenburg
Main Kinzig
Vogelsberg
Rhön