Das Umspannwerk in Dipperz. - Foto: Tennet

REGION Infoveranstaltungen im Juni

Fulda-Main-Leitung: Tennet hat Antrag auf Bundesfachplanung eingereicht

10.06.21 - Das Netzausbauprojekt Fulda-Main-Leitung erreicht einen wichtigen Planungsfortschritt: Für den hessischen Abschnitt zwischen den Umspannwerken Mecklar in Ludwigsau und Dipperz bei Fulda hat Netzbetreiber Tennet den Antrag auf Bundesfachplanung nach Paragraph 6 Netzausbaubeschleunigungsgesetz (NABEG) gestellt. Der Antrag wurde Mitte Mai bei der  Bundesnetzagentur (BNetzA) als verantwortliche Genehmigungsbehörde gestellt.

Bevor im Juli unter der Führung der BNetzA das formelle Beteiligungsverfahren durchgeführt wird, bietet Tennet ein umfangreiches, freiwilliges digitales Informationsangebot und am 16. Juni auch digitale Dialogforen an. Die Bundesnetzagentur informiert zeitnah über die Möglichkeiten der Beteiligung am Verfahren. Damit wird ein erster wichtiger Meilenstein in dem zweistufigen Genehmigungsverfahren erreicht. Für Abschnitt B (Dipperz - Bergrheinfeld/West) folgt die Einreichung des Paragraph 6-Antrags im kommenden Herbst. Die Notwendigkeit dieser wichtigen hessisch-bayerischen Verbindung, wurde zu Beginn des Jahres wiederholt vom Bundestag und Bundesrat bestätigt.

1.000 Meter breiter Vorschlagskorridor


Mit den Antragsunterlagen hat Tennet einen 1.000 Meter breiten Vorschlagskorridor für einen möglichen Verlauf sowie weitere infrage kommende Alternativkorridore vorgelegt. Der von den Fachplanerinnen und Fachplanern entwickelte Vorschlagskorridor lässt nach jetzigem Planungsstand den raum- und umweltverträglichsten Verlauf für die Fulda-Main-Leitung erwarten. Tennet hatte seit 2020 die interessierte Öffentlichkeit, politische Mandatsträger sowie die Träger öffentlicher Belange informell an der Erstellung der Korridore beteiligt und planungsrelevante Hinweise einfließen lassen. Der Vorschlagskorridor ist zum jetzigen frühen Zeitpunkt der Planung noch nicht bindend. Alle infrage kommenden Korridore werden im Rahmen der weiteren Bundesfachplanung detailliert auf ihre Eignung hin untersucht.

Ziel der Bundesfachplanung ist es, für beide Planungsabschnitte einen Korridor festzulegen, der sich raumplanerisch und in Hinblick auf die Belange von Mensch und Natur objektiv am besten für einen Leitungsverlauf eignet. Erst im darauffolgenden Planfeststellungsverfahren wird innerhalb des festgelegten Korridors der grundstücksgenaue und maststandortscharfe Verlauf für die Fulda-Main-Leitung bestimmt. Als verfahrensführende Behörde entscheidet die Bundesnetzagentur sowohl über den verbindlichen Korridor als auch über den späteren grundstücksgenauen Verlauf.

Mit dem Beginn der Bundesfachplanung startet die Bundesnetzagentur die formelle Beteiligung der Kommunen, Behörden, Vereinigungen und der interessierten Öffentlichkeit. Im Rahmen der Beteiligung können Hinweise und Informationen zu den vorgelegten Korridoren eingebracht werden, auf deren Basis die Bundesnetzagentur den Untersuchungsrahmen für die weitere Bundesfachplanung festlegt. Damit bestimmt die Behörde, welche vertiefenden Untersuchungen Tennet im weiteren Verfahren vornehmen muss – also welche Korridore detailliert untersucht werden sollen, um anschließend entscheiden zu können, welcher Korridor für die Planfeststellung festgelegt wird.

Aufgrund der aktuellen Corona-Situation steht derzeit noch nicht fest, ob die Bundesnetzagentur die formelle Beteiligung als Präsenzveranstaltung (Antragskonferenz) oder als schriftliches Beteiligungsverfahren durchführen wird.

Noch vor diesen formellen Schritten für Abschnitt A lädt Tennet alle interessierten Politiker von Bund, Ländern und Kommunen, Träger öffentlicher Belange sowie alle interessierten Bürger im Juni zu Informationsveranstaltungen ein. In den Veranstaltungen werden die Teilnehmer über die Inhalte der Antragsunterlagen, die Korridore und die Beteiligungsmöglichkeiten während der formellen Beteiligung informiert. Über folgenden Link http://tennet.eu/dialogforum-fulda-main-leitung können sich Interessierte für die Veranstaltung anmelden. Mehr Infos unter: https://www.tennet.eu/de/unser-netz/onshore-projekte-deutschland/fulda-main-leitung/. (pm) +++


Über Osthessen News

Kontakt
Mediadaten
Werbung
Impressum

Apps

Osthessen News IOS
Osthessen News Android
Osthessen Blitzer IOS
Osthessen Blitzer Android

Service

Blitzer / Verkehrsmeldungen Stellenangebote
Gastro
Mittagstisch
Veranstaltungskalender
Wetter Vorhersage

Social Media

Facebook
Twitter
Instagram

Nachrichten aus

Fulda
Hersfeld Rotenburg
Main Kinzig
Vogelsberg
Rhön