Rücksichtnahme zwischen Landwirten und Radfahrern sei wichtig - Fotos: Henrik Schmitt

NEUHOF Für mehr Akzeptanz

Aktion "Rücksicht macht Wege breit" des Kreisbauernverbands gestartet

12.06.21 - Wenn der fünfjährige Jakob mit seiner Mama Friederike Eichhorn auf dem Fahrrad unterwegs ist, wird es manchmal ganz schön eng. Denn jetzt sind die Landwirte wieder verstärkt auf ihren Feldern unterwegs und müssen oftmals die gleichen Wege wie auch Fußgänger und Radfahrer nutzen. Deswegen setzt sich der Kreisbauernverband Fulda-Hünfeld auch in diesem Sommer wieder für ein gutes Miteinander zwischen Radfahrern und Traktorfahrern ein. Zum Start der Aktion "Rücksicht macht Wege breit" wurde in die Straße "Mittelweg" nach Neuhof (südlicher Landkreis Fulda) eingeladen.

Zusammen mit Mama Friederike Eichhorn aus Neuhof, fährt der fünfjährige Jakob ...

(v.l.): Martin Sudbrock, Bürgermeister von Neuhof Heiko Stolz, Stefan Schneider, ...

Jakob ist 5 Jahre alt und gerne mit seinem Fahrrad unterwegs

Bei dem Weg handelt es sich um einen landwirtschaftlichen Weg, der gleichzeitig auch als Radweg dient. Kommen sich hier Radfahrer und Traktorfahrer entgegen, wird es schnell eng, denn moderne landwirtschaftliche Maschinen sind oft breit und haben auf schmalen Wegen kaum Ausweichmöglichkeiten. Die Traktorfahrer sind jedoch auf die Wege angewiesen, denn sie müssen ihren Arbeitsplatz, die Wiesen und Felder erreichen. Radfahrer und Spaziergänger nutzen die Wege gerne, um dort Erholung zu finden oder sich sportlich zu betätigen. In den vergangenen Jahren wurden viele Wege, welche ursprünglich hauptsächlich zur landwirtschaftlichen Nutzung gebaut worden sind, auch als Radwege ausgewiesen.

Sebastian Schramm, Geschäftsführer des Kreisbauernverbands Fulda

Harald Sorg, Landwirt aus Neuhof und Wehrführer bei der Feuerwehr

Stefan Schneider, Vorsitzender des Kreisbauernverbands Fulda

Peter Best, Landwirt aus Flieden

Ulrich Möller von der Straßenverkehrsbehörde der Gemeinde Neuhof

Bürgermeister Heiko Stolz

"Aufgrund dieser unterschiedlichen Anliegen wollen wir zur Erntesaison Missverständnissen vorbeugen und um Verständnis für die Arbeit der Landwirte werben", erklärte Sebastian Schramm, Geschäftsführer des Kreisbauernverbands Fulda. Dafür werden in Absprache und auf Wunsch von Gemeinden im Landkreis Fulda entsprechende Piktogramme auf den Wegen angebracht - so auch in Neuhof. Dem ortsansässigen Bürgermeister Heiko Stolz liegen ganz klar "beide Zielgruppen am Herzen". (nb) +++

Martin Sudbrock vom Fachdienst Landwirtschaft beim Landkreis Fulda


Über Osthessen News

Kontakt
Mediadaten
Werbung
Impressum

Apps

Osthessen News IOS
Osthessen News Android
Osthessen Blitzer IOS
Osthessen Blitzer Android

Service

Blitzer / Verkehrsmeldungen Stellenangebote
Gastro
Mittagstisch
Veranstaltungskalender
Wetter Vorhersage

Social Media

Facebook
Twitter
Instagram

Nachrichten aus

Fulda
Hersfeld Rotenburg
Main Kinzig
Vogelsberg
Rhön