Noch bis 22:00 Uhr wollen die Arbeitnehmer streiken. - Fotos: Gerhard Manns

BEBRA Beschäftigte fordern Sozialtarifvertrag 

Hohe Beteiligung am 24 Stunden-Warnstreik bei Vitesco Bebra und Mühlhausen  

12.06.21 - Nahezu alle Beschäftigten der aufgerufenen Schichten haben sich seit Donnerstagabend am 24 Stunden-Warnstreik der IG Metall bei Vitesco Technologies (Continental) beteiligt. "Die Produktion steht still, die Hallen sind leer", sagte die Zweite Bevollmächtigte der IG Metall Nordhessen, Elke Volkmann. Die IG Metall bekräftigt mit dem Warnstreik ihre Forderung nach einem Sozialtarifvertrag. Der ist aus Sicht der Gewerkschaft notwendig, weil das Unternehmen bis zum Jahr 2025 etwa die Hälfte der Arbeitsplätze in Bebra und Mühlhausen abbauen und dabei den Standort Mühlhausen komplett schließen möchte. In einem Sozialtarifvertrag können IG Metall und Arbeitgeber die damit verbundenen Nachteile für die Beschäftigten ausgleichen, etwa durch Abfindungen. 
 

"Haltung hat nichts mit Wertschätzung zu tun"

Am Mittag trafen sich gut 150 Beschäftigte vor dem Werkstor in Bebra. Dort hagelte es Kritik am Verhalten des Managements von Vitesco und Continental. "Vorschlägen zur Beschäftigungs- und Zukunftssicherung stimmt das Management immer nur zu, wenn es nicht mehr anders geht und der Druck von Belegschaft und Öffentlichkeit zu groß wird", sagte der Leiter des IG Metall-Bezirks Mitte, Jörg Köhlinger. "Das ist eine Haltung, die nichts mit Wertschätzung gegenüber der Leistung der Beschäftigten zu tun hat", so Köhlinger. "Das werden wir nicht widerstandslos hinnehmen", betonte er. 
 

Von links: Jörg Köhlinger, Elke Volkmann und Torsten Buske

Ein Teil der Azubis mit ihren Ausbildern Uwe Horn, dritter v. rechts und Tobias Marth, ...

"An Respektlosigkeit kaum zu überbieten"

Die Zweite Bevollmächtigte der IG Metall Nordhessen, Elke Volkmann, kritisierte die Unternehmensleitung scharf. "Es ist an Respektlosigkeit gegenüber den Beschäftigten kaum noch zu überbieten, dass Vitesco mittlerweile drei Verhandlungsrunden ohne jegliches substanzielles Angebot hat verstreichen lassen", sagte Volkmann. "Es ein Schlag ins Gesicht, dass Vitesco jetzt für die kurzfristige Profitmaximierung den Standort Mühlhausen schließen und in Bebra die halbe Belegschaft loswerden will", sagte Volkmann. "Dass das Unternehmen die vollkommen berechtigte Forderung nach einem Sozialtarifvertrag einfach unbeantwortet lässt, ist empörend", sagte sie. Vitesco müsse sich jetzt rasch bewegen, "sonst legen wir den Betrieb so lange lahm, bis sie sich bewegen", sagte Volkmann. 
 

Stefanie Koch, Bebras Stadtverordneten Vorsteherin

Stefan Schmelzle, VW Baunatal

Jörg Bässe, Daimler Werk Kassel

Der Betriebsratsvorsitzende von Vitesco in Bebra/Mühlhausen, Torsten Buske, kritisierte, das Unternehmen habe nicht genug unternommen, um das Werk durch innovative Produkte profitabel zu machen. "Wir sagen, Profitabilität kann erreicht werden, wenn an unseren Standort endlich zukunftsfähige Konzepte und Produkte kommen, die auch entsprechend Profit abwerfen", sagte er bei der Kundgebung am Mittag. "Wir brauchen Zukunft durch neue Produkte und nicht durch Vernichtung von Arbeitsplätzen. Deshalb werde der Betriebsrat bis auf weiteres keine Genehmigung zur Mehrarbeit erteilen", so Torsten Buske in seiner kämpferischen Rede, die mit viel Beifall der Streikenden bedacht wurde.  

Jörg Köhlinger, IG-Metall Bezirksleiter

Torsten Buske, Vorsitzender Betriebsrat Bebra/Mühlhausen

Noch bis 22:00 Uhr

Der 24 Stunden-Warnstreik startete am Donnerstag, 10.Juni 2021 um 22 Uhr und läuft bis Freitag, 11. Juni 2021 um 22 Uhr. Bestreikt werden beide Betriebsteile in Bebra und Mühlhausen. Gastredner waren unter anderem die Bebraer Stadtverordnetenvorsitzende Stefanie Koch, Stefan Schmelzle, stv. Vorsitzender des Werk Vertrauenskörpers vom VW Werk Baunatal und Jörg Bässe, Mitglied im Betriebsrat des Daimler Werkes Kassel. Alle kritisierten die geplanten Entlassungen in Bebra und die vorgesehene Werksschließung in Mühlhausen. Auch scharfe Kritik am Vitesco- Management zu den oben genannten Maßnahmen gab es von allen Rednern. (pm) +++


Über Osthessen News

Kontakt
Mediadaten
Werbung
Impressum

Apps

Osthessen News IOS
Osthessen News Android
Osthessen Blitzer IOS
Osthessen Blitzer Android

Service

Blitzer / Verkehrsmeldungen Stellenangebote
Gastro
Mittagstisch
Veranstaltungskalender
Wetter Vorhersage

Social Media

Facebook
Twitter
Instagram

Nachrichten aus

Fulda
Hersfeld Rotenburg
Main Kinzig
Vogelsberg
Rhön