Christian Grunwald will in die Kreisverwaltung wechseln: dort ist ab dem Jahreswechsel die Stelle des Ersten Kreisbeigeordneten vakant. - Archivfoto: O|N/Gerhard Manns

ROTENBURG/F. Elke Künholz hört Ende des Jahres auf

Christian Grunwald (CDU) will neuer Erster Kreisbeigeordneter werden

16.06.21 - Christian Grunwald (CDU, 43) soll Erster Kreisbeigeordneter des Landkreises Hersfeld-Rotenburg werden. Mit einem einstimmigen Votum hat der CDU-Kreisvorstand am Montag den Rotenburger Bürgermeister für die Wahl durch den Kreistag nominiert. Bei einer Wahl im Herbst wird Grunwald sein Amt als Rathauschef aufgeben und seine Amtszeit, die eigentlich bis 2023 läuft, vorzeitig beenden.

"Ich habe mich bewusst für diesen Schritt entschieden, es stehen viele wichtige Themen auf Kreisebene an und mit meiner Erfahrung in der Verwaltung will ich den neuen Landrat Torsten Warnecke (SPD) unterstützen. Die vergangenen Jahre haben gezeigt, welche positiven Synergien eine Doppelspitze aus Sozialdemokratie und Christdemokratie hervorrufen kann", erklärt Christian Grunwald im Gespräch mit OSTHESSEN|NEWS. Zudem wäre er ohnehin bei der nächsten Bürgermeisterwahl in Rotenburg nicht angetreten: "Zwei Amtszeiten genügen völlig, danach muss wieder frischer Wind in das Rathaus kommen, um den künftigen Herausforderungen gewachsen zu sein. Außerdem ist es schön zu sehen, dass die Stadt zukünftig sehr gut aufgestellt ist", so Grunwald weiter.

Elke Künholz ist noch bis Ende des Jahres die Erste Kreisbeigeordnete. ...Archivfoto: O|N/Kevin Kunze

"Wir sind gegenseitig auf uns zugekommen und haben gemeinsam die Entscheidung getroffen. Nun will ich neben meiner eigenen Partei auch meine Mitstreiter im Kreistag von den anderen Fraktionen überzeugen, sodass ich ab dem 1. Januar die Nachfolge von Elke Künholz antreten kann", ergänzt der 43-Jährige abschließend. 

25 Jahre Erfahrung in der Verwaltung


Auch die CDU Hersfeld-Rotenburg hat sich in einer Pressemitteilung bereits zur Kandidatur Grunwalds geäußert: "Eine erfolgreiche Arbeit als Bürgermeister, rund 25 Jahre Verwaltungserfahrung und einen Draht zu den Menschen. Schon ein erster Blick auf die Vita von Christian Grunwald zeigt seine Eignung für das Amt", begründet der CDU Kreisvorsitzende Andreas Börner die Nominierung. "Grunwald ist ein Macher, der Projekte anpackt und erfolgreich umsetzt. Ob Abzug der Bundeswehr, Flüchtlingskrise oder gesundheitliche Versorgung. Er hat in Rotenburg bewiesen, dass er auch in schwierigen Situationen nicht zurückschreckt, sondern konstruktiv mit allen Akteuren und Parteien zusammenarbeitet, um Chancen zu nutzen und die Zukunft aktiv zu gestalten. Ich bin fest davon überzeugt, dass er mit diesen positiven Eigenschaften ein echter Gewinn für unseren Landkreis ist."

Die Christdemokraten schicken, laut eigener Aussage, den 43-jährigen Familienvater ganz bewusst bereits jetzt als ersten Kandidaten ins Rennen für die Nachfolge von Elke Künholz (SPD), deren Amtszeit am Ende des Jahres endet. Die Wahl soll voraussichtlich in der Septembersitzung des Kreistages stattfinden.

CDU-Kreisvorsitzender Andreas Börner Fotos: Gerhard Manns

"Wir wollen Christian Grunwald in den nächsten Wochen die Chance bieten, bei allen Kreistagsabgeordneten für seine Kandidatur in aller Öffentlichkeit zu werben. Dafür unterstützen wir frühzeitig seine Ambitionen", betont Börner den starken Rückhalt in der Partei und stellt noch einen entscheidenden Vorteil heraus: "Grunwald hat selbst sieben Jahre im Landratsamt gearbeitet. Er kennt die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sowie die Herausforderungen. Eine lange Einarbeitungszeit entfällt somit. Gerade durch den Wechsel auf beiden Spitzenpositionen im Landratsamt in kurzer Zeit ist dies sicher von Vorteil."

Hohes Ansehen bei den Bürgerinnen und Bürgern


CDU-Fraktionschef Herbert Höttl Archivfoto: O|N/Kevin Kunze

Die CDU-Kreistagsfraktion wird zu dem Thema bereits in der kommenden Woche tagen. "Wir wollen nichts vorwegnehmen, aber ich gehe davon aus, dass die Fraktion ihrem langjährigen Mitglied die verdiente Unterstützung gibt. Ich werde die Kandidatur aus voller Überzeugung unterstützen", unterstreicht der Fraktionsvorsitzende Herbert Höttl die hohe Wertschätzung für Grunwald und ergänzt abschließend: "Seine starken Ergebnisse bei der Kreistagswahl haben gezeigt, dass Christian Grunwald über die Grenzen Rotenburgs hinaus Vertrauen und Anerkennung bei den Bürgerinnen und Bürgern genießt. Als Erste Kreisbeigeordneter kann er seine Stärken für alle Menschen im Landkreis einsetzen." (Kevin Kunze)+++


Über Osthessen News

Kontakt
Impressum

Apps

Osthessen News IOS
Osthessen News Android
Osthessen Blitzer IOS
Osthessen Blitzer Android

Mediadaten

Werbung
IVW Daten


Service

Blitzer / Verkehrsmeldungen Stellenangebote
Gastro
Mittagstisch
Veranstaltungskalender
Wetter Vorhersage

Social Media

Facebook
Twitter
Instagram

Nachrichten aus

Fulda
Hersfeld Rotenburg
Main Kinzig
Vogelsberg
Rhön