Eine Bilanz zu den Impfungen in Hessen. - Archivfotos: O|N/Carina Jirsch

REGION "Impfkampagne steht auf breitem Fundament"

In Hessen: Mehr als 1,4 Million Impfungen durch Haus- und Facharztpraxen

15.06.21 - Seit Anfang April wird in Hessen auch in den Hausarztpraxen gegen Covid-19 geimpft, etwas später sind auch die Facharztpraxen und seit 7. Juni die Betriebsärztinnen und -ärzte hinzugekommen. "Der starke, positive Trend der Impfungen der Haus- und Facharztpraxen hat sich verstetigt und die etablierten Strukturen von Ärzte- und Apothekerschaft mit ihren Teams haben ihr herausragendes Engagement unter Beweis gestellt", so Gesundheitsminister Kai Klose. Gemeinsam mit der wertvollen Arbeit der Impfzentren steht die Impfkampagne inzwischen auf einem stabilen Fundament zur Pandemiebekämpfung.

Sozialminister Kai Klose. Symbolbild: O|N/Jonas Wenzel (Yowe)

Für die Landesärztekammer Hessen erklärt deren Präsident, Dr. med. Edgar Pinkowski: "Das Erreichen eines neuen Höchststandes von verabreichten Impfungen zeigt, wie sehr die Impfkampagne an Fahrt aufnimmt, seitdem die Niedergelassenen - die Haus-, die Fachärztinnen und -ärzte sowie ab dem 7. Juni nun auch die Betriebsärzte und Privatärzte - mit an Bord sind. Kein Wunder, gehört doch das Impfen von bis zu 20 Millionen Menschen in der alljährlichen Influenza-Saison zum Kerngeschäft in den ärztlichen Praxen. Knapp ist hier nicht die Kompetenz, sondern nach wie vor der Impfstoff."

Die Übersicht über die Anzahl der Impfungen in den Haus- und Facharztpraxen, wie auch über den Stand der Erst- und Zweitimpfungen, wird gegliedert nach Landkreisen und kreisfreien Städten auf den Seiten des Hessischen Ministeriums für Soziales und Integration veröffentlicht und wöchentlich aktualisiert: https://soziales.hessen.de/uebersicht-der-impfungen-bei-haus-und-fachaerzten. Darüber hinaus werden diese Angaben unter https://corona-impfung.hessen.de/aktuelles/die-aktuellen-impfzahlen veröffentlicht.

"Wir stehen nicht nur am Beginn des Sommers, sondern auch an einem Punkt der Pandemie-Bekämpfung, der mit seinen niedrigen Inzidenzen und inzwischen guten Impfständen für Verpflichtung und Hoffnung gleichermaßen stehen sollte: "Für die Verpflichtung, achtsam und verantwortungsvoll mit dem von allen mühsam erkämpften Stand umzugehen und nach wie vor die AHA +L Regeln zu beachten und für die Hoffnung, dass der positive Trend mit dem Beitrag aller uns raus aus der Pandemie führt", stellt Klose abschließend fest. "Jetzt gilt es, nicht nachzulassen: Lassen Sie sich impfen, sobald Sie ein Impfangebot erhalten – damit wir auch für den Herbst gewappnet sind!" (pm) +++


Über Osthessen News

Kontakt
Impressum

Apps

Osthessen News IOS
Osthessen News Android
Osthessen Blitzer IOS
Osthessen Blitzer Android

Mediadaten

Werbung
IVW Daten


Service

Blitzer / Verkehrsmeldungen Stellenangebote
Gastro
Mittagstisch
Veranstaltungskalender
Wetter Vorhersage

Social Media

Facebook
Twitter
Instagram

Nachrichten aus

Fulda
Hersfeld Rotenburg
Main Kinzig
Vogelsberg
Rhön