Frei gewordene Impftermine werden ab sofort auf "Impfspringer.de" gestellt und sind dann für alle Impfwilligen frei buchbar. - Symbolbilder: O|N / Carina Jirsch

REGION VB "Impfspringerseite" vom Vogelsbergkreis

Wer zuerst klickt, hat die Impfung: Wie groß ist die Chance auf einen Impftermin?

24.06.21 - Der Vogelsbergkreis nimmt in Sachen Impfen weiter eine Vorreiterrolle in Hessen ein: Der Landkreis war mit seiner Idee, eine digitale Nachrückerliste auf die Beine zu stellen, bereits bundesweit in den Medien. Nun glänzt die Region mit einer weiteren Neuerung: Am Mittwoch wurde die Seite umgestellt, indem kurzfristig frei gewordene Impftermine rasch ins Netz gestellt werden. Wer also zuerst auf den Impftermin klickt, hat ihn sicher. 

Das Konzept ist simpel: Auf der Webseite "Impfspringer.de" sehen Impfwillige auf einen Blick, ob derzeit Termine für eine Impfung im Alsfelder Impfzentrum frei sind. Wenn ja, werden diese neben dem Kalenderblatt aufgelistet - mit einem Mausklick darauf kann man sich dann mit seinen Kontaktdaten anmelden - und schon steht der kurzfristige Impftermin. 

Abgesagte Termine frei buchbar

Doch warum hat der Landkreis diese Idee in die Tat umgesetzt? "Es kommt immer wieder vor, dass Termine im Impfzentrum nicht wahrgenommen werden, die Gründe sind ganz unterschiedlich", sagt Michael Jahnel, Leiter der Organisation des Impfzentrums. "Manche haben sich doppelt angemeldet - über das Impfportal und beim Hausarzt - und sagen den Termin bei uns nicht ab", erklärt er. Damit kein wichtiger Impfstoff verfällt, werden genau diese Termine dann kurzfristig auf das Impfspringerportal eingestellt - und sind für alle anderen frei buchbar. Ganz nach dem Motto: Wer zuerst klickt, hat den Termin sicher. 

Aus der Pressemitteilung des Vogelsbergkreises heißt es, dass Impfwillige am besten die Seite stündlich im Auge behalten sollen, um die Chance auf einen Impftermin nicht zu verpassen. Denn es wird mindestens eine Stunde lang gesammelt, bevor die Termine eingestellt werden. Doch bekommt man dann auch wirklich einen Termin?

Impfwillige, die mit dem Impfstoff AstraZeneca geimpft werden möchten, hatten am Mittwochmorgen auf jeden Fall gute Karten: denn bereits gegen 9:15 Uhr waren 44 Termine für den morgigen Donnerstag buchbar. Das liegt allerdings nicht daran, dass AstraZeneca ein "Ladenhüter" im Vogelsbergkreis ist: "Dabei handelt es sich um eine Sonderlieferung des Landes von insgesamt 400 Impfdosen des AstraZeneca-Vakzins für Erstimpfungen. Diese Impfdosen wurden ins Terminportal des Landes eingestellt, aber nicht komplett gebucht, beziehungsweise wurden die Termine bisher nicht wahrgenommen", heißt es vonseiten des Impfzentrums auf OSTHESSEN|NEWS-Nachfrage.

Das Impfzentrum in der Alsfelder Hessenhalle.

BionTech heiß begehrt

Dennoch bleibt der Impfstoff von BionTech/Pfizer weiterhin heiß begehrt: Um kurz nach acht, wenige Minuten nach dem Start, wurden bereits zwei freie Termine mit dem Impfstoff für Mittwochmittag eingestellt. Nur zwei Minuten später waren sie dann auch schon vergeben. 

Sie warten vergebens auf einen Impftermin? Dann sollten Sie auf jeden Fall die Seite impfspringer.de im Auge behalten! Denn dort haben Sie die Möglichkeit, kurzfristig einen Termin für Ihre erste Impfung zu bekommen. Auch, wenn natürlich etwas Glück hinzukommt. (ld) +++ 

https://impfspringer.de/ 


Über Osthessen News

Kontakt
Impressum

Apps

Osthessen News IOS
Osthessen News Android
Osthessen Blitzer IOS
Osthessen Blitzer Android

Mediadaten

Werbung
IVW Daten


Service

Blitzer / Verkehrsmeldungen Stellenangebote
Gastro
Mittagstisch
Veranstaltungskalender
Wetter Vorhersage

Social Media

Facebook
Twitter
Instagram

Nachrichten aus

Fulda
Hersfeld Rotenburg
Main Kinzig
Vogelsberg
Rhön