Wie die Gewerkschaft für Nahrung-Genuss-Gaststätten (NGG) unter Berufung auf jüngste Zahlen der Arbeitsagentur mitteilt, hat im Vogelsberg jeder sechste Angestellte in der Corona-Zeit die Branche verlassen. - Symbolbilder: O|N / Carina Jirsch

ALSFELD / ROMROD Sogar Hotelzimmer müssen leer bleiben

Corona-Kündigungen: Schloss Romrod und Villa Raab fehlt Personal

08.07.21 - Die Hotel- und Gastrobranche in Deutschland hat nicht nur während des Corona-Lockdowns gelitten. Auch jetzt, wo die Betriebe endlich wieder öffnen dürfen, stehen viele Betreiber immer noch vor großen Herausforderungen. Wie die Gewerkschaft für Nahrung-Genuss-Gaststätten (NGG) unter Berufung auf jüngste Zahlen der Arbeitsagentur mitteilt, hat im Vogelsberg jeder sechste Angestellte in der Corona-Zeit die Branche verlassen. Es fehlt an Personal. Auch die Villa Raab in Alsfeld und das Schloss Romrod spüren das.

Geschäftsführer vom Hotel Villa Raab, Bastian Heiser.

Laut Bastian Heiser, Geschäftsführer der Villa Raab, haben in der Corona-Zeit sechs seiner Festangestellten und 20 Aushilfskräfte das Unternehmen verlassen. "Sie sind in Bereiche gewechselt, die von der Corona-Pandemie verschont geblieben sind, beziehungsweise noch davon profitiert haben - wie der Lebensmitteleinzelhandel", erzählt er im Gespräch mit OSTHESSEN|NEWS

Auswirkung auf Gäste

Vor allem im Küchenbereich und im Housekeeping fehle es an den beiden Standorten an Personal. Das habe auch Auswirkungen auf die Gäste - sei es im Service- oder im Hotelbereich. "Wir können nur gezielte Kapazitäten zur Verfügung stellen und müssen Personenzahlen begrenzen - insbesondere im Restaurant", so Heiser. "Auch können wir an einigen Tagen keine Hotelzimmer anbieten, da es an Reinigungspersonal fehlt und wir die vorhandenen Kräfte lieber an den Stoßtagen einsetzen. Somit haben wir das Hotel immer wieder von Sonntag auf Montag geschlossen."

Die Villa Raab in Alsfeld.

Auf Schloss Romrod.

Und trotzdem, das Team ist positiv gestimmt: "Unser Produkt ist gefragt, die Menschen wollen sich wieder treffen und die letzten Monate nachholen. Sie wollen ausgehen, feiern und Spaß haben. Hierfür können wir mit unseren öffentlichen Veranstaltungen eine gute Basis liefern", freut sich Heiser. Bereits im Juni fanden in der Villa Raab viele Veranstaltungen statt - der Kultursommer soll auch die nächsten Wochen noch weitergehen. Für die zahlreichen Veranstaltungen wurde neben der Villa Raab extra eine eigene Bühne gebaut und die Zeit während des Lockdowns gut genutzt.

Eine ganze Branche ist derzeit auf Personalsuche.

300 Menschen kehrten Gastgewerbe den Rücken

Jetzt ist für das Team von Schloss Romrod und Villa Raab die große Hoffnung, dass die vierte Welle in Deutschland ausbleibt. Nur so gelingt eine zuversichtliche Zukunft. Allein im Vogelsberg haben wegen der Pandemie 300 Köche, Servicekräfte und Hotelangestellte im Gastgewerbe gekündigt. Die Zahl schrumpfte von 1.638 auf 1.347 Beschäftigte - ein Rückgang von 18 Prozent seit Corona-Beginn. (ld) +++


Über Osthessen News

Kontakt
Impressum

Apps

Osthessen News IOS
Osthessen News Android
Osthessen Blitzer IOS
Osthessen Blitzer Android

Mediadaten

Werbung
IVW Daten


Service

Blitzer / Verkehrsmeldungen Stellenangebote
Gastro
Mittagstisch
Veranstaltungskalender
Wetter Vorhersage

Social Media

Facebook
Twitter
Instagram

Nachrichten aus

Fulda
Hersfeld Rotenburg
Main Kinzig
Vogelsberg
Rhön