Die Skulpturen der Bildhauer-Tage 2021 verweilen auf der Terrasse der Kunst & Kultur bis zum Spätsommer 2022. Dann finden sie ihren festen Platz auf der Poppenhausener Kunstmeile zwischen dem Grabenhöfchen und der Maulkuppe. - Fotos: Peter Detig und Gemeinde

POPPENHAUSEN (WAKU) Terrasse der Kunst und Kultur

20 Jahre Bildhauer-Tage: Workshop mit Skulpturen zum Thema "WANDERN"

07.07.21 - Seit 2001 entstand auf dem Verbindungsweg zwischen dem "Grabenhöfchen" und der "Maulkuppe", einem der beliebtesten Wander- und Spazierwege der Rhön, die "Poppenhausener Kunstmeile". Dort haben inzwischen etwa 40 Holzskulpturen ihren Platz gefunden. Die Besucher aus nah und fern sind der Meinung, dass sich die Objekte sehr gut in die Rhöner Kulturlandschaft einfügen. Die Betrachter setzen sich mit den Skulpturen in verschiedenster Art auseinander. Kunst hergestellt aus heimischem Holz und ausgestellt in der freien Natur ist dort für jedermann frei zugänglich. 

In einem Zweijahres-Rhythmus wurde in diesem Jahr die Initiative der Holzbildhauertage fortgesetzt und im 20. Jahr zum 12. Mal ausgerichtet. Mit dem renommierten Bildhauer Dr. Ulrich Barnickel aus Schlitz sowie Elmar Baumgarten und dessen Sohn Johannes aus Ebersburg-Ritzelshof konnten wieder bekannte Künstler aus der Region gewonnen werden, die noch durch vier weitere erfolgreichen Bildhauer aus dem Umfeld und der Schweiz ergänzt wurden.

Der Bildhauer Dr. Uli Barnickel aus Schlitz bei der Arbeit an seiner Skluptur „Der ...

Elmar Baumgarten bearbeitet seine Skulptur, die „Wander-Ratte“

Wanderwelt Rhön

Das Stammholz wurde wie seither auch wieder von Hessen Forst, dem Forstamt Hofbieber, zur Verfügung gestellt. Das Thema orientierte sich in diesem Jahr an dem, was in der Zeit der Corona-Pandemie mit all ihren Einschränkungen in der Region nahezu ungehindert genossen werden durften: "WANDERN". Das ist besonders authentisch, schließlich gilt die Rhön im "Land der offenen Fernen" als Wanderwelt Nr. 1. Die bisherigen Themen lauteten: Baumgrenzen – Ulmen in der Rhön, Einsam und Gemeinsam, Zwischen Himmel und Erde, Tür und Tor, Nebelwelten, Aufwind, Ignoranz, Demut, Überflieger, Integration und Alles für Dich.

Beat Breitenstein aus der Schweiz beim Einschlagen der Buchstaben für die Namen und ...

Die beiden Bildhauer-Meisterinnen aus Bischofsheim – Johanna Barth (links) u. ...

Zum 5. Mal konnte Bürgermeister Manfred Helfrich die im Rahmen der Dorferneuerung gestaltete "Terrasse der Kunst und Kultur" zur Präsentation der neu geschaffenen Skulpturen nutzen, um die Bildhauer*innen sowie die interessierten Liebhaber zu begrüßen. Die Poppenhausener Bildhauer-Tage werden in der Hauptsache von Patenschaften und Spenden finanziert. Diese Zuwendungen sind für den Veranstalter jedes Mal die Voraussetzung, dieses Projekt finanzieren zu können. Dadurch haben inzwischen viele Unterstützer dafür gesorgt, dass mit der Anlegung des Skulpturenwegs zwischen dem Grabenhöfchen und der Maulkuppe etwas "Bleibendes" für die Region, für die Rhön und die interessierten Gäste aus nah und fern geschaffen wurde.

Noch bis zum Spätsommer bewundern

Die Vorstellung der fertiggestellten Skulpturen fand bei herrlichem Sonnenschein statt. Die Veranstalter, die Bildhauer und die interessierten Anwesenden lauschten gespannt, als die einzelnen Künstler ihre Gedanken über die jeweilige sinnige Interpretation zur angefertigten Skulptur vortrugen. Die Skulpturen bleiben bis zum nächsten Spätsommer auf der Terrasse der Kunst stehen, bevor sie dann ihren festen Platz auf der Poppenhausener Kunstmeile finden. Auf einem Hinweisschild, das dann bei jeder Skulptur aufgestellt wird, werden das Herstellungsjahr, das Thema, die einzelnen Bildhauer, eine Kurzinterpretation und die Paten genannt.

Bürgermeister Manfred Helfrich bei der Begrüßung zur Präsentation der geschaffenen ...

Das Gruppenfoto zeigt die Teilnehmer der 12. Poppenhausener Bildhauer-Tage mit den ...

Bürgermeister Manfred Helfrich, dankte seinen Mitstreitern Dr. Ulrich Barnickel und Revierförster Joachim Schleicher sowie dem Forstamt Hofbieber, den Paten und allen Sponsoren sowie den gemeindlichen Gremien für deren Unterstützung. Ein Lob ging auch an Ortsvorsteher Peter Detig, der die Bildhauer-Tage im Lüttergrund begleitete. Alle Teilnehmer*innen des Workshops waren begeistert von dem Workshop, von der angenehmen Atmosphäre, freuten sich über die gegenseitige Unterstützung und die freundschaftliche Verbundenheit dankten dem Team vom gemeindlichen Bauhof für die gewährte Unterstützung während der Bildhauer-Tage und bei Montage der Skulpturen auf den von der Fa. ELO (Elementebau Osthessen Eichenzell) gesponserten Betonplatten. (pm) +++


Über Osthessen News

Kontakt
Impressum

Apps

Osthessen News IOS
Osthessen News Android
Osthessen Blitzer IOS
Osthessen Blitzer Android

Mediadaten

Werbung
IVW Daten


Service

Blitzer / Verkehrsmeldungen Stellenangebote
Gastro
Mittagstisch
Veranstaltungskalender
Wetter Vorhersage

Social Media

Facebook
Twitter
Instagram

Nachrichten aus

Fulda
Hersfeld Rotenburg
Main Kinzig
Vogelsberg
Rhön