Schon vom erste Bauabschnitt sind die Anwohner in der Frankfurter Straße Kummer gewöhnt - jetzt geht es bald weiter - Fotos: O|N-Archiv Henrik Schmitt

FULDA Für Anwohner wird es kompliziert

Da müssen wir durch: so geht`s an der Dauerbaustelle Frankfurter Straße weiter

08.07.21 - Die Dauerbaustelle Frankfurter Straße ist zwar derzeit auf beiden Spuren befahrbar, nachdem Mitte Juni der erste Bauabschnitt abgeschlossen werden konnte. Doch für die geplagten Nutzer und vor allem die Anlieger steht neues Ungemach bevor: ab Mitte August geht es mit der zweiten Bauphase über rund 850 m vom Kreuzungsbereich Kohlhäuser Straße bis zum Kreuzungsbereich Mainstraße weiter. Die stark frequentierte Verkehrsader wird im Zuge der Bauarbeiten ("Grundhafte Erneuerung und Umgestaltung") auf insgesamt drei Fahrstreifen ausgebaut.

Der neue dritte Fahrstreifen dient überwiegend als Linksabbiegestreifen und soll die angrenzenden Grundstücke besser und sicherer anbinden. Gleichzeitig gibt es für den Radverkehr zwischen der Fahrbahn und den neuen barrierefrei gestalteten Gehwegen eigene Fahrstreifen, was maßgeblich zu deren Sicherheit beitragen soll. "Die Bautätigkeiten können nur unter Einhaltung der Technischen Regeln für Arbeitsstätten und der Aufrechterhaltung des Firmen- und Anliegerverkehrs- wie im ersten Bauabschnitt auch - unter halbseitiger Sperrung mit einer Einbahnstraßenverkehrsregelung erfolgen. Die Einbahnstraße wird in gleicher Art und Weise stadtauswärts in Fahrtrichtung Süd/Bronnzell geführt, und der stadteinwärts laufende Verkehr über die B 27 und die Anschlussstellen Keltenstraße und Petersberger Straße umgeleitet", heißt es von Hessen Mobil. Umfangreiche Arbeiten am Versorgungsnetz der RhönEnergie, der Telekom und weiterer Versorgungsunternehmen seien ebenfalls nötig. 
 
Wegen der Länge der Baustrecke und der zahlreichen Gewerbe- und Anliegerzufahrten in diesem Bereich werden die  Bauarbeiten in sieben Phasen untergliedert. Wähenddessen wird der Verkehr stadtauswärts also einseitig an der Baustelle vorbeigeleitet, es kommt auch zu kurzzeitigen Vollsperrungen der einzelnen Zufahrten und Anbindungen im Ausbaubereich, kündigt Hessen Mobil an. Die Straßenanschlüsse Kohlhäuser Straße, Jordanisstraße und Werrastraße werden je nach Bauphase wechselseitig voll gesperrt. Wenn alles glattgeht, sollen die Arbeiten voraussichtlich im Dezember 2022 abgeschlossen sein. (ci)+++


Über Osthessen News

Kontakt
Impressum

Apps

Osthessen News IOS
Osthessen News Android
Osthessen Blitzer IOS
Osthessen Blitzer Android

Mediadaten

Werbung
IVW Daten


Service

Blitzer / Verkehrsmeldungen Stellenangebote
Gastro
Mittagstisch
Veranstaltungskalender
Wetter Vorhersage

Social Media

Facebook
Twitter
Instagram

Nachrichten aus

Fulda
Hersfeld Rotenburg
Main Kinzig
Vogelsberg
Rhön